Frage von Sarahhatnefrage, 109

Was sagt man auf die Frage, ob man Kinder hat, wenn man gerade eine FG hatte?

Hallo, vor einem Monat hatte ich eine Fehlgeburt. Es wäre mein erstes Kind gewesen. Nun ist es so, dass mein Freund und ich letztens auf einer Geburtstagsfeier waren, und da wurde ich gefragt, ob wir Kinder haben. Ich war erstmal sprachlos, weil mir keine gerechte Antwort einfiel. Was sagt man denn da? "Nein." - irgendwie stimmt das ja, denn das Baby ist nicht mehr bei uns. Aber das fühlt sich falsch an. "Ja." - Ja, wo ist es denn? :/

Wie würdet ihr auf diese Frage reagieren? VG

Expertenantwort
von Kajjo, Community-Experte für Schwangerschaft, 59
  • Man sagt ganz einfach und harmlos "Nein" -- denn das ist die Wahrheit.
  • Wenn das Kind nie außerhalb des Mutterleibs gelebt hat, dann rechnet man es nicht als "Kind". 
  • Ich kann deine Trauer um die Fehlgeburt nachvollziehen, aber die Antwort auf die Frage nach Kindern ist doch wirklich geradlinig. Die Details, warum man keine Kinder hat, gehen normale Partygäste doch nichts an.
Kommentar von Sarahhatnefrage ,

Da hast du Recht - wenngleich ich deinen zweiten Punkt doch schon als sehr harsch empfinde. Ich glaube, jeder entscheidet für sich selbst, ob und wann er sein Kind als Kind bezeichnet und auch als solches rechnet. Ich für meinen Teil tue es, weswegen ich in diesen Konflikt geraten bin... Trotzdem danke für den Kommentar! :) 

Kommentar von Kajjo ,

Ja, wenn man selbst betroffen ist, dann glaube ich dir gerne, dass sich dir gefühlsmäßig diese Frage stellt. Trotzdem ist die Sachlage nüchtern gesehen natürlich völlig eindeutig. 

Derjenige, der fragt, möchte doch wissen, ob ihr Kinder im Haushalt habt oder welche großgezogen habt. Es möchte nicht über Fehlgeburten oder Abtreibungen informiert werden. Ich denke, wenn man beide Seiten betrachtet, dann ist eigentlich alles klar.

Antwort
von Schuhu, 56

Je nachdem, Wenn sich jemand wirklich für mich und meine Lebensumstände interessiert, würde ich - auch auf einer Party - sagen "Ich habe gerade eines verloren und möchte nicht über Kinder sprechen". Wenn jemand nur Partygeplapper machen will, würde ich "nein, aber das ist ja auch kein Muss" sagen.

Ich finde die Frage nach Kindern einfach auch sehr intim. vielfach werden junge Leute dann auch noch gefragt, ob sie denn welche wollen. Und das muss gerade in deiner schlimmen situation verheerend wirken.

Kommentar von Sarahhatnefrage ,

Schöne Antwort, Danke! :)

Ja, und wir kriegen diese Frage häufig.... Ich bin 26, er 30. "Ja, wann kommt denn das Enkelchen?" .... Uff.

Antwort
von ErsterSchnee, 45

Ich würde die Frage auch verneinen. Wenn es nicht gerade auf einer Party ist sondern im Freundes-/Bekanntenkreis, rede ich allerdings auch immer von "drei Schwangerschaften" bzw. "zwei Kindern". Ist ja auch so - auch wenn eine der Schwangerschaften sehr kurz war.

Ich würde es aber auch immer davon abhängig machen, wann man das Kind verloren hat. Sind es nur ein paar wenige Wochen, würde ich weder von Schwangerschaft noch von Kind reden.

Antwort
von einfachichseinn, 66

Ich würde nein sagen. Denn du hast ja keine Kinder (mehr).

Kommentar von Sarahhatnefrage ,

Ja, das habe ich auch überlegt. Aber irgendwie klingt es .... komisch. Vielleicht weil es noch so früh ist?

Kommentar von Violetta1 ,

Ja, das liegt ganz gewiss daran.

Nimm Dir Zeit, das zu verarbeiten.

Alles Gute <3

Kommentar von GanMar ,

Vielleicht weil es noch so früh ist?

Vermutlich ist es so.

Ich möchte Dir mein Mitgefühl ausdrücken in dieser schweren Zeit!

Aber die korrekte Antwort wäre tatsächlich "nein", denn Ihr habt ja kein Kind - auch wenn Euch diese Antwort schwer fällt.

Wenn Euch danach zumute ist, könnt Ihr Euer Schicksal zur Sprache bringen. Wenn Euch nicht danach zumute sein sollte, dann wird ein kurzes "Wir haben keine Kinder" Euch vor der Situation schützen, weitere Erklärungen abgeben zu müssen.

Antwort
von fight4day, 51

Ich würde auch nein sagen. Gleiche Begründung wie einfachichseinn

Antwort
von DarkPerse, 52

Ich würde die Frage verneinen.. es bezieht sich auf aktuell lebende Kinder..

Das mit der Fehlgeburt tut mir unendlich leid :(

Antwort
von DerBastian90, 39

Sag doch einfach, dass du noch keine Kinder hast. Das würde ja auch der Tatsache entsprechen. Es sei denn, du möchtest deine Geschichte erzählen. Würde ich bei fremden Leuten aber nicht machen und die Bekannten wissen das sicherlich. 

Viele Frauen haben Fehlgeburten. das ist zwar traurig, aber leider das wahre Leben. Meine Mutter hatte vier Fehlgeburten. 

Antwort
von TheDarkSlam, 19

Ich würde Nein sagen, da man ja kein Kind hat, um das man sich kümmern muss etc.
Ich habe bekannte, die 2 Kinder und eine Totgeburt, diese haben auch gesagt, sie haben nur 2 Kinder

Antwort
von Violetta1, 38

Meine Cousine hätte losgeheult.. (verständlich, 5 FG).

Sag nein. Denn die Leute, entschuldige,w enn das hart klingt, denken an lebende Kinder. Und das hast Du leider nicht.

Meine Freundin, deren Lütter mit 5 an Krebs starb, hat auf so eine Frage mal geantwortet: Nein, nicht mehr.

Da hätte man eine Stecknadel fallen hören können.  :'-S

Kommentar von Sarahhatnefrage ,

Ich bin dann auch aus dem Raum gegangen. 

Deine Cousine tut mir Leid. Mir geht es ja jetzt schon nicht gut.... Und das noch viermal!? 

Die Reaktion deiner Freundin kann ich gut nachvollziehen. 

Kommentar von Violetta1 ,

Und ich kann Dich gut verstehen. Du musst nicht vor jedem (auch wenn der es nicht bös meint) nen Seelenstriptease machen.

So was ist beides ne sehr heftige Erfahrung, darum: mach das,w as für Dich in dem Moment am besten ist.

Wer das nicht versteht, ist ein..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten