Was sagt ihr zur heutigen Jugend?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Ich finde diese Veränderung schlecht. Natürlich kann man sie nicht rückgängig machen, aber ich meine früher hatten manche Kinder Angst vor den Eltern, heute haben einige Eltern Angst vor den Kindern. Das ist schon traurig. Auch diese süchtigen Kinder...echt traurig. Die Jugend lebt heute schon viel zu schnell, wenn du weißt was ich meine. Viel zu früh bei Alkohol, Zigaretten, Drogen und das andere halt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Jugend liebt heutzutage den Luxus. Sie hat schlechte Manieren, verachtet die Autorität, hat keinen Respekt vor den älteren Leuten und schwatzt, wo sie arbeiten sollte. Die jungen Leute stehen nicht mehr auf, wenn Ältere das Zimmer betreten. Sie widersprechen ihren Eltern, schwadronieren in der Gesellschaft, verschlingen bei Tisch die Süßspeisen, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer.

(Sokrates, 469-399 v. Chr.)

Kein neues Phänomen also von dem Du berichtest. Und auch die heutige Jugend wird zu verantwortungsvollen Erwachsenen heranreifen....zumindest sehe ich es so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

schon vor über 150 jahren haben sich junge mädchen schminken wollen und waren verliebt, das ist nichts neues.

es ist nur so, das man,wenn man erwachsen wird, sich entwickelt, durch sein erfahrungen die dinge anders betrachtet und bewertet.

so würde ich heute nicht mehr die poster aufhängen, die ich damals hatte, aber wenn ich sie sehe, erinnere ich mich, wie wichtig sie für mich waren. aber dann kommt mein neffe um die ecke und will etwas trinken und ich bin wieder älter und übernehm die verantwortung für ihn und sage ihm, das der den becher richtig halten muss.

wenn man älter ist, sind andere sachen wichtig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Frage ist nur, bis zu welchem Grad das noch in Ordnung ist. Ich z.B. finde auf dem Bahnhof eine "Spuckschlacht" zu veranstalten nicht okay. Gewisse Normen sollten schon erhalten bleiben. Außerdem liegt das Verhalten der Jugend nicht ausschließlich an der Jugend. Vor allem sind es häufig die Eltern, die einfach jämmerlich bei der Erziehung versagen. Es gibt so viele Eltern, die ihre Kinder einfach mit allem davonkommen lassen, weil sie entweder so dermaßen "verliebt" in ihre eigenen Kinder sind, oder dass sie Angst haben, dass ihre Kinder sie irgendwann mal alleine sitzen lassen und ihnen nichts von den später zu erwartenden Millionen abgeben, damit sie sich eine Badewanne mit Einstiegshilfe kaufen können. Ich finde die Eltern sollten ihre Kinder nicht immer mit Samthandschuhen anfassen und ihnen in den ***** kriechen, sie sollten vielmehr ein Vorbild und sie nicht so verziehen. Den ansonsten wird unsere Gesellschaft echt mal den Bach runtergehen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von larry2010
26.12.2015, 19:14

leide rerinnere ich mich aber auch, das ich mal in einem alter war, wo eine spuckschalcht lustig war. da hat man auf jemand gewartet, der sagt, das es nicht okay ist.

nach 20 jahren, ist eine spuckschlacht nicht mehr lustig und ich bin dann der erwachsene, der einschreitet.

so ist halt das leben

0

Erst einmal war früher eben nicht alles besser. Es war anders, vielleicht in gewisser Weise auch einfacher, aber nicht zwangsläufig besser.

Auch früher hat sich die ältere Generation über die Jugend aufgeregt, wenn ich so an die 50er und 60er Jahre denke mit dem damaligen Musikgeschmack wie Rock'n'Roll, Beatles & Co.

Jede Generation an Jugendlichen hat ihre spezifischen Probleme. Früher war die körperliche Arbeit vielleicht härter. Heute hat die Jugend mehr mit Arbeitslosigkeit zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jede Zeit hat seine Erscheinung. Mein Vater hat sich über Beatles aufgregt " Die ollen Schlurfis mit den langen Haaren - dann Flower Power Zeit. Heute ist es eben so das wenn es schneit es keiner sieht weil man auf das Iphone schaut und sich viele eben nicht für ihr Umfeld interessieren da man lieber die Dudelproppen auf hat und Musik hört als sich zu unterhalten 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

normale 12 jährige rennen nicht mit schminke durch die gegend - es sei denn zum fasching und haben auch kein handy. 12 jährige sind normale kinder, die du auf dem spielplatz triffst.

kinder bewegen sich so, wie eltern sie erziehen. das die eltern immer dämlich werden - viele jedenfalls und sich keine gedanken mehr machen ist auch erwiesen. geh mal durch die schulen und elternversammlungen, da denkst du die sind alle nicht ausgebacken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Digarl
27.12.2015, 14:09

Quatsch. Ich sehe mittlerweile 9 Jährige am Grundschultor mit einem I Phone in der Hand. Ebenso gibt es genug 12 Jährige die mit Schminke rumrennen. Es ist nicht alles Erziehungssache, da Erziehung durch viele Einflüsse entschieden wird. Selbst das Fernsehprogramm erzieht mit. Wenn du einen 10 Jährigen der deiner Meinung nach erzogen wurde in eine Gruppe mit anderen 10 Jährigen die Smartphones haben steckst. Wird es früher oder später auch eins haben wollen. Das ist Evolutionär sogar ein vorteil, da die Kinder sich der Gruppe anpassten. Und eine Einheitliche Gruppe agiert immer besser als eine die unterschiedlich ist. Heutzutage ist dies natürlich nicht mehr zwingen von Nöten aber immer noch ein Unterbewusster Urinstinkt der von vielen als Gruppenzwang betitelt wird. 


PS: Mehr als die hälfte der 12 Jährigen ist im Besitz eines eigenen Smartphones. (Alleine in Deutschland, in den USA sind die Werte noch höher). 

0

Also meiner Meinung nach, sind die "Rentner" eher der nervige Anteil der Bevölkerung, da  für diese "Respekt" ein Fremdwort ist. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin 60 und finde, dass es die Jugend heute schwerer hat, als zu meiner Zeit. Wir hatten diese Reiz- und Informationsüberflutung mit Smartphone, Socialmedia, Youtube usw. nicht. Wenn wir mal was falsch gemacht hatten, wussten es vielleicht 10 Leute und nicht 1000 oder mehr bis nach China. Es wurden auch nicht Bilder viral verbreitet, ob man mit 50 Kilo zu fett ist. Ne, ich bin froh, dass ich früher jung war.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von illerchillerYT
26.12.2015, 19:05

schön formuliert 😊

0
Kommentar von tuedelbuex
26.12.2015, 19:10

Moin! Ich bin um die 10 Jahre jünger als Du und sehe es genauso! Wir hatten es leichter, wenn auch wir so unsere "Probleme" bzw. Reibungspunkte mit unseren Altvorderen hatten.....

0

Bin ganz deiner Meinung! Wenn man es evolutionär betrachten ist es von vorteil, dass Kinder früher erwachsen werden. Es wurde schon vor einigen Jahren bewiesen das Mädchen immer früher in die Pubertät kommen und nun wurde es auch für Jungen bewiesen. Ist auch kein Wunder, es werden überall Hormone zugeführt, ob man es will oder nicht. 

Dennoch, dass nennt man Fortschritt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Richtig, man kann daran nichts mehr ändern.

Ich allerdings finde es auch schlimm, dass die Jugend heutzutage so ist, wie sie ist. Wir haben früher nichtmal Telefon gehabt und waren glücklich.

Wir haben uns nicht mit 13 Gedanken darüber gemacht, ob man schwanger sein könnte, oder wie man sich richtig verliebt.

Wir haben im Sand gespielt, waren den ganzen Tag draußen und gingen in die Schule. Das tun heute ja auch nurnoch 50 % der Jugendlichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von blumenkanne
27.12.2015, 14:38

das hat man sich nicht? glaub ich nicht. auch in deiner jugend hat man sich mit 14 geknutscht im dunkeln, es wurde gefummelt und die mädels haben sich heimlich verknallt. das war schon so. heute wird einfach nur alles übertrieben. man spricht kleinen kindern mit 8 schon pubertät zu, statt von schlechter erziehung zu sprechen. die kids werden nicht mehr gemaßregelt, sondern zu kumpeln erzogen. dann wundern sich die leute wenn eine generation ausschuss dabei rauskommt.

0