Was sagt ihr zur AFD?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 12 Abstimmungen

ultra scheiß Partei 50%
teils gute, teils schlechte Partei 16%
weiß nicht 8%
scheiß Partei 8%
so la la Partei 8%
Sehr gute Partei 8%
eigentlich gute Partei 0%

14 Antworten

Die wissen zum Teil selber nicht, was sie wollen. Erst gab es vereinzelte deutlich rechte Äußerungen, von denen man dann später in den Talkshows nichts mehr wissen wollte. Die Leute lernen dazu, sie merken, was besser "ankommt" und was nicht so gut ankommt, insofern sind sie deutlich populistisch.

Man lässt sich von Leuten wählen, und macht erst danach (!) ein Parteiprogramm. Die Leute wählen also die Katze im Sack. Was es dann für eine Katze wird, wenn sie mal groß wird, wird man dann sehen.

Ab nun sitzen sie in den Parlamenten, und nun wird es spannend, was sie an Sacharbeit tatsächlich leisten (und sie werden merken, wie anstrengend das wird, und ein ganz anderer Job, als Stimmen zu fangen).

Es ist weniger eine rechtsradikale Partei als eine Nostalgie-Partei. Man muss sich die Forderungen mal durchlesen. Am besten soll wieder alles so werden, wie es früher mal war. Wie bei Opa Hoppenstedt "Früher war mehr Lametta".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
ultra scheiß Partei

AfD ist die Hippe NPD -> (neue gehypte Nazis)

AFD will die GEZ auf Steroide setzen ( Super-GEZ mit Propaganda-Staatssendern nach Berlusconi-Prinzip ) ... statt Die ganz Abzuschaffen wie es Piraten gerne hätten 

AfD ist asozial & wie nach FDP-Manier die Armen weiter bzw. noch mehr ausbeuten & Sozialeisturngen ( auch für Alleinerziehende) kürzen - die AfD hat einen Markt-Radikalen Flügel

AfD will dass Deutschland immer nur positiv dargestellt wird -> Propaganda, wie bei den Nazis

AfD will dass ALG-1 privatisieren = es den Versicherungen in den Rachen werfen -> Ausbeuter-FDP auf Steroide

Selbst die NPD (etablierte Nazis) ist sympathischer als die AfD weil zumindest etwas sozial  ( aber trotzdem unwählbar weil Braun )

Aktuelles Partei-Programm der AfD:

http://www.zeit.de/politik/deutschland/2016-03/afd-partei-programm-entwurf

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Interesierter
20.03.2016, 23:38

So richtig perfide wird das Ganze, wenn man die Punkte mal wirklich durchspielt. 

Nehmen wir einfach mal die Privatisierung von ALG1. Was glaubt ihr, wie hoch fallen die Beiträge für einen Ingenieur aus, der am Arbeitsmarkt sehr gefragt ist und auch einen hohen Lohn durchsetzen kann. Richtig, hier ist das Risiko gering, also bekommt er einen niedrigen Versicherungsbeitrag. 

Dagegen der Zeitarbeiter mit 12 € die Stunde oder gar die alleinerziehende Mutter. Diese müssen jeden Tag damit rechnen, auf der Straße zu stehen. Die Folge: Ihr Risiko arbeitslos zu werden, ist ungleich höher. Daher zahlen sie hohe Beiträge, denn das Risiko des Versicherungsfalles bestimmt die Höhe des Beitrages. 

Damit werden genau die, die schon von vornherein wenig haben, so hohe Beiträge zahlen müssen, dass sie sich diese nicht mehr leisten können und notgedrungen auf die Versicherung verzichten. Das Solidarprinzip wäre damit abgeschafft. 

Nun frage ich die einfachen Arbeiter: "Wollt ihr diese Partei wählen, die eure soziale Absicherung, die in vielen Jahren von den Gewerkschaften erstritten wurde, für die AFD aufgeben?"

0

Lennister hat die Kernpunkte des neu veröffentlichten Parteiprogramm gut zusammengefasst.
Mehr muss man dazu nicht sagen.
Da reicht es, sich diese Punkte einfach nur mal mit Verstand durch zu lesen und sie sich auf der Zunge zergehen zu lassen.

Schlicht und einfach ein Narrenverein.
Eine FDP mit ein bisschen NPD...
Da hat keiner was von außer die oberen 10% Deutschlands.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von surfenohneende
20.03.2016, 22:29

Eine FDP mit ein bisschen NPD...

Vor allem von Beiden nur Das Schlechte !

die AfD zeigt, wie dumm & leichtgläubig + emotional die Bürger sind

0
ultra scheiß Partei

Joa. Wobei sche*ße natürlich ein uncooles Wort ist, für eine so gefährliche Partei wie die AfD.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
ultra scheiß Partei

Kannst ja mal googeln, was die so machen wollen. U.a. Minarette verbieten, klassische Theaterstücke nur noch so aufführen, dass sie eine "positive Identifikation mit der deutschen Nation" fördern oder den öffentlich-rechtlichen Rundfunk durch ein Staatsfernsehen ersetzen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dschaesmen
20.03.2016, 21:42

Das ist so dämlich.Scheint so als würde man aus der Vergangenheit nichts lernen.Armes Deutschland

4
Kommentar von Dschaesmen
20.03.2016, 21:50

Die Afd natürlich

3
teils gute, teils schlechte Partei

was die scharfe Opposition zu den Altparteien anbetrifft, hat mir die AfD gefallen. Wer sich gegen die Politik der völlig unkontrollierten Masseneinwanderung, der forcierten Islamisierung, der völligen sozialen Verwahrlosung unserer Städte, der Desinformation, so klar positioniert, den würde ich wählen.

Was aber mich richtig wütend macht, in dem geplanten neuen Grundsatzprogramm: das völlige Fehlen irgend ner klaren Sozialpolitik. Da liest ma bloss Oldies ausm FDP-Sortiment - damals bevor se noch über 5% waren, und Forderungen von Hans Werner Sinn, mit denen er nich mal bei Schröder durchgekommen war.

Also ich denk schon, wer in Thüringen, Sachsen-Anhalt und Sachsen so heftig AfD wählt und zu den Demos kommt, das ist nicht der neoliberal gesonnene 'besorgte' Wohlstandsbürger, sondern deutsche Malocher Lohn- und Gehaltsempfänger. Und wenn man denen nicht mehr anzubieten hat als ne Privatisierung der Arbeitslosenversicherung, ohne Arbeitgeberanteil, na aber holla, denn wird det nüscht mit so ne "Alternative für FDP", wa?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
scheiß Partei

-Die Wortwahl ist allerdings nicht gerade diplomatisch formuliert

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zur AFD sage ich gar nichts, da ich mit dieser Partei nicht kommuniziere. 

Es ist erschreckend, wie gerade weniger gebildete Menschen dieser Partei ihre Stimme geben. Wer genauer ins Parteiprogramm reinschaut, stellt fest, dass bei einer Umsetzung der Vorstellungen der AFD genau die sozial Schwachen die Leidtragenden wären. Genau die Wählerklientel, die die AFD wählen, wären ihre ersten Opfer. 

Schau mal hier: https://www.democraticpost.de/4464/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Micromanson
20.03.2016, 22:12

Stimme dir komplett zu. Aber genau deswegen wäre eine Diskussion mit der Partei wichtig.

0
ultra scheiß Partei

Hier etwas zum geplanten Programm der AfD: http://www.zeit.de/politik/deutschland/2016-03/afd-partei-programm-entwurf

Also, da drinnen haben wir u.a. folgende Forderungen:

- Stafmündigkeitsalter auf 12 Jahre setzen-kriminologisch unsinnig, befriedigt aber primitive Rachegelüste

- U-Haft schon bei bloßem Tatverdacht, ein Haftgrund wie bisher- z.B. Fluchtgefahr- ist nicht mehr nötig. 

- Deutschland soll aus dem Euro austreten. Die negativen wirtschaftlichen Folgen(starke Aufwertung der neuen Währung, dadurch Einbruch der Exporte) sind hinlänglich bekannt.

- Erbschaftssteuer vollständig abschaffen(=Schwere zwischen Arm und Reich öffnet sich noch mehr), Gewerbesteuer(Haupteinnahmequelle der Kommunen) ebenfalls abschaffen

- Arbeitslosen- und Unfallversicherung privatisieren

- Kindergärten werden abgelehnt, stattdessen sollen die Mütter allein die Erziehung übernehmen. Trägt natürlich ganz besonders dazu bei, dass die Integration von Migranten gelingt

- Scheidungen deutlich erschweren, Abtreibung verbieten

- Minarette und Muezzinrufe verbieten, ebenso das Tragen von Burka oder Niqab. Alles unvereinbar mit den Grundrechten auf Freie Entfaltung der Persönlichkeit und Religionsfreiheit bzw. freie Ausübung der Religion

Ich denke, so eine Partei kann man eigentlich nicht gut finden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Interesierter
20.03.2016, 22:00

Es gibt schon Menschen, die das gut finden. Die finden sich in der arischen Rasse, sind blond und blauäugig und haben wirtschaftlich ausgesorgt. 

Aber genau die Leute, die die AFD gewählt haben, haben sich mit diesen Programmpunkten wohl eher nicht auseinandergesetzt oder kennen sie gar nicht, denn die Wähler der AFD sind sicherlich nicht die Eliten des Landes sondern eher die Ängstlichen und die Unzufriedenen.

2
Kommentar von surfenohneende
20.03.2016, 22:28

Tragen von Burka oder Niqab.

Das Gesicht ist Das Mindeste, was erkennbar sein muss 

Mit "Käsereibe", wäre wie ein Ritter mit geschlossenem Visier durch die Gegend laufend

0
Kommentar von Dschaesmen
20.03.2016, 22:38

sich zu verschleiern wird kritisiert,aber wie eine n*tte rumzulaufen natürlich nicht. Ich bin gegen die Afd und auch gegen Donald Trump.Ich hab das Gefühl unsere Gesellschaft entwickelt sich zurück.

0
teils gute, teils schlechte Partei

Besser als Grüne, schlechter als Linke und SPD beispielsweise. In einem Thema jedoch stimme ich ihnen 100%tig zu und zwar im Thema Abtreibung. Leider ist die AfD heute die einzige Partei, die Pro-Life ist hier in Deutschland.

Trotzdem gehen ihre Aussagen sonnst in Themen wie Flüchtlings oder Sozialpolitik natürlich gar nicht.

LG.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von surfenohneende
21.03.2016, 00:34

Besser als Grüne, schlechter als Linke und SPD beispielsweise. In einem Thema jedoch stimme ich ihnen 100%tig zu und zwar im Thema Abtreibung. Leider ist die AfD heute die einzige Partei, die Pro-Life ist hier in Deutschland.


Die AfD ist DIE schlechteste Partei in Deutschland 

Und "Pro-Life" sind Spinner

2
Kommentar von suziesext06
21.03.2016, 09:17

@surfenohneende  darf gambler2000 in einer Umfrage seine Meinung sagen, ohne schräg abgerügt zu werden? Wer ne eigene Meinung hat zu der Frage, soll sie in einer Antwort sagen. Punkt

0
weiß nicht

Einfach weil sich in Deutschland, laut dem Stand der letzten 50.000 Jahre, wohl niemals etwas politisch ändern wird. Alle Leute die, gegen diese Partei wohl vorgehen wollen, denken das die Partei irgendwas großes schlechtes bewirken will.

Weil deutsche Politiker dafür auch bekannt sind, ihre Wahlsachen durchzusetzen, uh huuuuuuuuuuuuh.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MrHilfestellung
20.03.2016, 21:48

Ja stimmt die letzten 100 Jahre hat sich in Deutschland ja politisch wirklich gar nichts geändert.

0
Kommentar von Dschaesmen
20.03.2016, 21:51

Haha MrHilfestellung Nein überhaupt nicht waren nur mal eine diktatur

0
ultra scheiß Partei

Die AfD ist sehr sehr gefährlich!

Die WAHREN ZIELE der AfD hört man bei diesem Herrn Höcke!

Frau Petry gibt natürlich nur vor, dass er eine Gefahr für die Partei ist, ist in Wirklichkeit aber froh, dass er mit seinen Nazi-Sprüchen die entsprechenden Wähler anzieht, die ihr sicherlich recht sind!

VORSICHT VOR DIESEN RATTENFÄNGERN!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vergleichbar mit RTL.
Niveaulos,Asozial,Rassistisch,Hohl.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist wichtig, dass es sie gibt als abweichende Meinung in manchen Themen. Man muss natürlich nicht ihre Meinung teilen, aber es nunmal auch Demokratie, dass jemand widersprechen kann. Es gab ja abgesehen von der FDP keine politische Mitte mehr. Da ist es nur logisch, dass manche Wähler etwas orientierungslos sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?