Frage von Spassmacher230, 173

Was sagt ihr zu solchen dummen Leuten?

Hey leute, Ich war grad bei Rewe mit 'nem Kollegen und wir haben Wodka gekauft weil wir uns nen schönen Abend machen wollten. Vor uns an der Kasse war so ein Typ der uns die ganze Zeit irgendwie angeschaut hat als wir uns entscheiden wollten was wir kaufen, und als wir an der Kasse waren, hat der einfach zu mir gesagt: "Du bist doch Muslim, ist das nicht aus religiösen Gründen bei euch untersagt Alkohol zu trinken?". Bin zwar Ausländer und auch ein Schwarzkopf, aber kein Muslim. Hab dann zu ihm gesagt: "Ne bin kein Moslem". Aber was fällt ihm ein mir so ne Frage zu stellen. So im Nachhinein denke ich, ich hätte kontern müssen, weil er mich glaub ich runtermachen wollten mit seiner provokanten Frage, dabei war er ca. 50 Jahre alt, also was fällt ihm ein sowas zu machen. was sagt ihr zu solchen Leuten die alle über einen Kamm schären? Geht den doch nichts an finde ich

Antwort
von Dhalwim, 69

Vor uns an der Kasse war so ein Typ der uns die ganze Zeit irgendwie
angeschaut hat als wir uns entscheiden wollten was wir kaufen, und als
wir an der Kasse waren, hat der einfach zu mir gesagt: "Du bist doch
Muslim, ist das nicht aus religiösen Gründen bei euch untersagt Alkohol
zu trinken?".

Glaube ja eher, dass dieser Herr vllt. neugierig war, oder er basierte seine Meinung auf Vorurteilen. Aber Ich seh da keinerlei Provokation, provokant wäre es eher gewesen, hätte er gesagt: "He du bist doch Moslem? Bin Ich für dich jetzt ein ungläubiger?"

DAS wäre eine provokation, und nein du hättest nicht kontern sollen, hast genau richtig reagiert, nicht weiter darauf eingehen, denn das gefährliche an fremden Menschen ist,

man weiß nie mit wem man da eigentlich zu tun hat. Es könnte jetzt ein ganz normaler Typ sein, oder ein Choleriker (Synonym zur weiblichen Hysterikerin nur für einen Mann), und das hätte im Streit enden können oder schlimmeres.

Man sagt nicht umsonst, "der klügere gibt nach", zwar nicht immer, aber nur dann, wenn er erkennt, dass es zu keinem Ergebnis führt (außerdem gibt's heute kaum noch Menschen die nachgeben, deshalb wundert's mich nicht, wenn oft Streit hervorgebracht wird).

LG Dhalwim ;) :D <3

Antwort
von LaStupido, 35

Eine anz einfach Antwort mein Freund.

Wenn jemand vor die etwas klauen würde dann würdest du Ihn doch davon abhalten oder nicht?

Ist das selbe.

Im Islam gilt seine Brüder und Schwester also alle Menschen vom Sündigen abzuhalten bzw allem schlechten. Uns ganz genau zu sehen solltst du Ihn 3 mal warnen somit hast u deine Pfliht erfüllt und überlässt der Person die Wahl.

Ob Moslem oder nicht der Mann ging davon aus das du Moslem bist und wollte dich warnen. Ergo hat er eigentlich was gutes getan. Schade dass in der heutigen Gesellschaft jeder zu schnell sich getroffen fühlt. Man kann niemanden Ansprechen.

Nichts gegen dich du hast zwar richtig gehabdelt in dem Sinne das du gesagt hast du bist kein Moslem aber falsch gehandelt in dem Sinne wie deine wahren Gedanken darüber waren.

MFG dein Muslimischer Bruder LaStupido :)

Antwort
von Nordseefan, 58

Woher weißt du das er provozieren/stänkern wollte? Vielleicht war er auch nur neugierig. Aber nehmen wir mal an er wollte provozieren.

Ein bisschen, aber nur ein klitzekleines bisschen, kann ich es verstehen. Es kommen ja auch immer mal wieder Provokationen von Moslems hinsichtlich ihrer Religion auf die man dann doch bitte bis ins allerkleinste Rücksicht zu nehmen hat.

Vermutlich ist ihm das schon so was wiederfahren und nun hat er sich "gerächt". Dich hats halt leider erwischt. Du hast schon richtig reagiert, in dem du nicht auf die Provokation eingegangen bist.

Antwort
von grossbaer, 63

Warum ist diese Mann dumm? Du weißt doch gar nicht warum, mit welcher Motivation er dir diese Frage gestellt hat. Kam diese Frage einfach nur provokativ bei dir an? War sie vielleicht ganz anders gemeint?

Anstatt zu "kontern" hättest du ihm mal fragen können, warum er dir diese Frage stellt. Vielleicht war es einfach nur aus Interesse?

Wenn du ihm mit dieser Frage gleich eine schlechte Meinung über dich unterstellst, dann scherst du ihn doch in gewisser Weise auch schon über einen Kamm. Auf alle Fälle stellst du ihn damit schon in eine Ecke wo er eventuell gar nicht hingehört.

Kommentar von Spassmacher230 ,

Der Ton war schon provokant, daher schließe ich daraus dass er schon irgendein Problem hatte und diese Frage gestellt hat. Kam jedenfalls nicht nett rüber

Kommentar von grossbaer ,

Trotzdem kannst du nicht gleich darauf schließen das er es böse gemeint hat. Vielleicht ist das auch einfach seine Art so mit Menschen zu reden. Auch wenn dies nicht nett ist. Vielleicht hat er sich auch einfach nur darüber geärgert, das ihr jungen Menschen generell harten Alkohol trinkt, anstatt euch ohne Alkohol einen schönen Abend zu machen. Bevor man einfach über diesen Mann urteilt und ihn als dumm bezeichnet, sollte man einfach mal fragen warum er dir diese Frage gestellt hat.

Kommentar von Spassmacher230 ,

Ja okay stimmt. Trotzdem bleibt es letztendlich ja auch meine Sache, ob ich nun "harten" Alkohol trinke oder nicht.

Kommentar von grossbaer ,

Das ist richtig! Ob du harten Alkohol trinkst oder nicht, bleibt einzig und allein deine Sache! Im Grunde geht es den Mann auch nichts an, ob du trinkst oder nicht. Aber man weiß im Grunde nie, warum und wieso er sich eingemischt hat. Vielleicht hatte er gute Absichten.

Kommentar von grossbaer ,

Und selbst wenn er böse Absichten gehabt hätte, dann gäbe es in meinen Augen nur eine einzige richtige Reaktion auf diese Provokation: "Ob ich Alkohol trinke oder nicht ist meine Entscheidung und geht sie nichts an" und dann umdrehen und weggehen. Fertig!

Kommentar von raimas ,

Der Mann hat nicht gefragt, sondern unterstellt, dass Spassmacher230 ein Moslem ist. Wie kommt man auf so eine Idee, wenn man keine Vorurteile hat?

Kommentar von grossbaer ,

Das hat mit Vorurteilen nichts zu tun. Wenn jemand ein Schwarzkopf (Zitat des Fragestellers) ist, dann denkt man automatisch das derjenige Moslem ist. Genauso wie man bei Indern automatisch denkt das sie Hindus sind und bei Weißen automatisch denkt das sie Christen sind.

Kommentar von gottesanbeterin ,

Eben, ich sags ja immer: das Denken wird überschätzt!

Kommentar von Zicke52 ,

@grossbaer: Man kann denken, was man will. Aber man hat einen Unbekannten nicht zu fragen, warum er was einkauft, das geht einen schlicht nichts an.

Kommentar von grossbaer ,

@Zicke52: Damit hast du generell recht. Aber wenn doch einer fragt, dann sollte man sich nicht gleich provoziert fühlen und dem anderen schlechte Absichten unterstellen. 

Antwort
von Zicke52, 21

Klar war die Frage dumm, aber in erster Linie war sie eine riesige Unverschämtheit. Wie kann man sich nur erdreisten, einen wildfremden Menschen nach so persönlichen Dingen wie seiner Religion (oder Parteizugehörigkeit, oder sexuellen Orientation, oder...) zu fragen?

Es kommt manchmal vor, dass ich eine Unbekannte an einem öffentlichen Ort mit einer so tollen Frisur oder einem hübschen Kleid sehe, dass ich sie am liebsten nach der Adresse ihres Friseurs fragen würde oder danach, wo sie ihr Kleid gekauft hat. Aber ich habe mich noch nie getraut, das zu tun, obwohl ich ja plausible Gründe dafür hätte. Vielleicht würde sich die Dame sogar freuen, da es ein Kompliment meinerseits wäre. Aber es könnte auch sein, dass sie sich belästigt fühlt, und das möchte ich nicht riskieren. Dabei bin ich eigentlich nicht schüchtern und habe kein Problem damit, Fremde um den Weg oder die Uhrzeit zu fragen. Aber persönliche Fragen an Fremde sind für mich einfach tabu.

Was du antworten solltest? Die Antwort steht im letzten Satz deiner Frage: "Das geht Sie nichts an."

Antwort
von Bodesurry, 53

Kontern bringt bei solchen Menschen in der Regel gar  nichts. Im Gegenteil, die "Gefahr", dass es zu einem Streit kommt, ist groß. Gewissen Typen würde man damit viel Freude bereiten und, eine weitere unschöne Seite, die anderen Käufer wären wahrscheinlich mehrheitlich auf seiner Seite. Da braucht es viel Courage von einer Person, wenn sie sich für einen Ausländer einsetzt. 

Antwort
von heike73s, 63

Der 50 Jähriger hatte mit sichheit langeweile aber des nächste mal einfach sagen, er soll sich um seinen Einkauf kümmern und nicht um deins.

Kommentar von Spassmacher230 ,

Danke, werde ich das nächste mal tun! :-)

Antwort
von Viktor1, 11

Ich finde garnichts dabei, so eine Frage zu stellen - er war halt verwundert weil, wie er glaubte,  daß Muslime sich so ausgiebig Gedanken machten, was für Alkohol sie sich reinziehen wollen.
Ich finde es eher dumm, daß man wegen so einer Frage "großes Aufhebens" macht und sich hier wichtig tut.
Du bist doch Spaßmacher - oder ?


Antwort
von MarkusKapunkt, 41

Du hast genau richtig reagiert. Ich finde die Frage auch etwas unverschämt und der Mann hätte sich diese auch ruhig stecken können. Zu kontern hätte zu nichts geführt, außer vielleicht zu einem Streit. Du hast deeskalierend reagiert, und das ist das einzige, was man in so einer Situation tun könnte. Du brauchst dich jetzt über diesen Menschen nicht mehr zu ärgern, wahrscheinlich siehst du ihn eh niemals wieder.

Antwort
von 1988Ritter, 23

Was soll man dazu sagen. Zwei Möglichkeiten:

  1. Der Mann war selber ein Muslim und wollte Euch nur wegen des Alkoholverbotes im Islam ermahnen. Dann hätte er sogar in bester Absicht gehandelt.
  2. Der Mann war kein Muslim, ihr seid ihm aber auffällig erschienen. Da wir neben den ständigen Negativschlagzeilen in Bezug auf den weltweiten Islam, auch Negativerlebnisse in Deutschland mit Muslimen haben, zeigt dies nur, dass die Menschen hinsichtlich der Religionsgruppe Islam sensibilisiert ist. Er ist also wachsam, was ich dann auch nicht negativ sehe.

Man sollte den Vorgang folglich nicht überbewerten.

Antwort
von nguyentrungduc, 55

Lächerlich...einfach nur lächerlich....werde  auchoft  gefragt ob es stimmt das ich kein fleish esse weil ich bestimmt budhis bin ( bin asiate) oder warum ich kuh esse obwohl kühe bei uns heilig sind (soweit ich weis nur in indien) aber naja...einfach ignorieren...mache leute lernen es nun mal nie das man nicht alle ausländer und kulturen in ein eimer schmeißen soll.

Antwort
von omikron, 30

Es geht ihn nichts an, aber es interessiert ihn.

Und wieso darf man eigentlich in Deutschland nicht fragen, welcher Religion jemand angehört? Kann das in einer freiheitlichen Gesellschaft wirklich ein Tabu sein?

Kommentar von Zicke52 ,

Würdest du einen wildfremden Menschen an der Kasse fragen, welche Partei er wählt? Ob er verheiratet ist? Homo oder Hetero?

Kommentar von omikron ,

Ich sehe, du würdest meine Frage also mit "Ja" beantworten.

Antwort
von Silmoo, 51

Grad bei Rewe ? Seit wann ist da Durchgehend  ^^

Trollfrage ha ha

Kommentar von Spassmacher230 ,

Ja meine eher vor paar Stunden :D

Antwort
von DerBuddha, 37

also ganz ehrlich, dass du diese frage hier stellst und gleich vermutest, dass der mann dich provozieren wollte, ist dumm...........:)

stell dir doch mal vor, der mann hätte sich wirklich und ohne hintergedanken für diese frage/antwort interessiert............ es ist nicht alles gleich so, wie man es immer selbst sieht............

schon deine aussage "Aber was fällt ihm ein mir so ne Frage zu stellen." zeigt doch nur,dass du mit sicherheit nur an dich und deinen eigenem denken interessiert bist........du solltest mal daran denken, dass JEDER mensch das recht hat, fragen zu stellen, und mal im ernst, mich persönlich würde auch diesbezüglich eine antwort interessieren, wenn ich einen muslimen in dieser situation sehen würde.......ob ich ihn jedoch ansprechen würde, ist eine andere sache......... fakt ist jedoch, dass die frage absolut keine beleidgung wäre und zudem so, wie du sie hier eingestellt hast, ist sie sogar noch höflich formuliert gewesen..........:)

Kommentar von Zicke52 ,

Natürlich hat man das "Recht", einem wildfremden Menschen persönliche Fragen zu stellen, in dem Sinn, dass man damit gegen kein Gesetz verstößt.

Aber es ist eine absolute Unverschämtheit und verstößt gegen die Regeln der elementarsten Höflichkeit.

Würde mich jemand auf der Strasse nach meinem Glauben oder meiner politischen Gesinnung fragen, oder verlangen, mich zu rechtfertigen, warum ich was eingekauft habe, wäre meine Antwort "was geht Sie das an?" - aber nur, wenn ich einen seeehr guten Tag hätte. Sonst würde ich es etwas unhöflicher ausdrücken.

Kommentar von DerBuddha ,

mal im ernst, verstehst du überhaupt, was ich geschrieben habe?............

die frage des angeblich "unverschämten" fremden war:

"Du bist doch Muslim, ist das nicht aus religiösen Gründen bei euch untersagt Alkohol zu trinken?"

WAS ist an dieser frage unhöflich oder unverschämt?...NICHTS, sie ist sogar höflich formuliert worden, OHNE einen hauch einer politischen motivation, die nur leute wie ihr da hineininterpretiert.......... so eine frage verstösst auch NICHT gegen angebliche höflichen regeln, denn so eine frage zeigt nur, dass jemand daran interessiert ist..........

also ERST denken, dann verstehen und dann schreiben.............*g*

Kommentar von Zicke52 ,

@DerBuddha: Doch, ich finde die Frage dumm und unhöflich. Dumm, weil man die Religion nicht an körperlichen Merkmalen erkennen kann (es sei denn, jemand macht es an seiner Kleidung erkenntlich, aber das war hier nicht der Fall, da der FS ja gar kein Muslim ist), also was soll das "du bist doch Muslim"?

Unverschämt, weil man einem Fremden einfach nicht gleich mit dem ersten Satz mit so persönlichen Fragen auf die Pelle rückt. Was würdest du denn sagen, wenn du mit deiner Freundin unterwegs bist und ein Fremder dich fragt "ihr habt doch hoffentlich keinen Sex vor der Ehe?" (weil er aus deinem Aussehen schliesst, dass du Christ bist, und aus der Abwesenheit der Eheringe, dass ihr nicht verheiratet seid).

Sorry, ich finde so eine plumpe Vertraulichkeit einfach nicht angebracht.

Mit Interesse hat das überhaupt nichts zu tun. Wenn jemand sagt "ist Alkohol bei euch nicht verboten?", dann weiss er schon, dass es so ist. Er sucht also keine Antwort, sondern will den Angesprochenen nur in seine Klischee-Ecke stellen.

Kommentar von DerBuddha ,

ah ja, dann freu dich und kauf dir einen kullerkeks..................*g*

aber wundere dich nicht, wenn die verkäuferin dich fragt, warum es ausgerechnet ein kullerkeks sein soll..........*zwinker*

Antwort
von naaman, 45

Muslime sind, nach Christen, die zweitgrösste Religionsgemeinschaft. Die Wahrscheinlichkeit also jemanden als Muslime zu bezeichnen, stehen damit etwa 45:50.

Kommentar von Zicke52 ,

So ein Quatsch. Als ob es nur Christen und Moslems gäbe.

Schon mal was von anderen Religionen und - vor allem - von Konfessionslosen gehört?

Kommentar von naaman ,

Richtig, das geht aber aus meinem Kommentar hervor, wenn da steht "zweitgrösste" es muss also noch mehr geben. Nur sind die eben alle kleiner :)

Antwort
von 1900minga, 24

Kommt drauf an wie er es betont hat.
Aber möglicherweise war er nur interessiert.

Kommentar von Zicke52 ,

Nein, kommt nicht auf den Ton an. Es ist grundsätzlich hochgradig unverschämt, einen wildfremden Menschen Dinge zu fragen, die einen einen Schmarrn angehen. 

Antwort
von Meatwad, 3

Gar nicht ignorieren solche Leute! ;)

Antwort
von Vampire321, 52

1. schönen Abend mit vodka? Sorry, finde ich traurig das man dazu alk braucht

2. ich weiß nicht wieviel % aller -ich zitiere dich- "Schwarzköpfe" Muslime sind - aber ich kenne selber etliche Moslems, die das nicht vom saufen abhält

3. du denkst drüber nach, das ein fremder dir unterstellt einen bestimmten Glauben zu haben - aber die Tatsache das er dir -indirekt- sagen wollte das Alkohol eigentlich keine Lösung ist ...

Kommentar von Spassmacher230 ,

Ja aber jedem das seine, wir wollten halt mal mit Wodka Spaß haben, ist doch unsere Sache und nicht seine. wir sind ja keine 16 mehr

Kommentar von Vampire321 ,

Natürlich ist das eure Sache

Aber findet ihr es WIRKLICH lustig, hackendudeldicht kotzend auf dem klo zu liegen und sich die ganze Sache nochmal durch den Kopf gehen zu lassen? Um dann morgen früh (Mittag?) angekotzt aufzuwachen und das Gefühl zu haben, das dir einer einen Schlag mit nem Baseball schläger auf die Birne verpasst hat? Oder ist es komisch zu wissen, das eine nicht geringe Menge hirnzellen in der vergangenen Nacht vernichtet wurden? Oder das deine Leber gerade Höchstleistung vollbringen muss, um dein Blut wiederbeinigermassen clean zu bekommen? Echt lustig - ich lach mich auch gerade tot, wenn ich mir das gerade bildlich vorstelle!

Nicht falsch verstehen, Alkoholismus ist eine schwere Krankheit, aber diese "saufen ist geil" kiddues kann ich Bus zu einem bestimmten Punkt bemitleiden, und danach nur noch auslachen!

ICH muss mir den Ar*** nicht sinnlos zuziehen, ICH bin schon groß ;)

Antwort
von Teodd, 43

Ihn wurde Hass gelehrt, deshalb macht provokativ so, damit nicht rassistisch klingt.

Antwort
von StutenGirl, 62

Habe mal ne Flasche Schnaps im Supermarkt gekauf,und an der Kasse saß eine Frau mit Kopftuch, die mich daraufhin angeschaut hat als ob ich Hamster Babys bei lebendigen leibe die Haut abziehen würde.

Was ich damit sagen will ist das man ein dickes Fell heutzutage haben muss (aber bitte keines was aus Hamstern gemacht wurde) und das du sowas vermutlich nicht zum letzten mal gehört haben dürftest. 

Antwort
von gottesanbeterin, 20

Echt? - Du brauchst Wodka, um einen schönen Abend haben zu können?

Du tust mir echt leid!

Antwort
von JustNature, 26

Es ist sehr verwegen und falsch, jemand, der so eine Frage stellt, als "dumm" zu bezeichnen.

Wenn ich an einer Ladenkasse Jugendliche, gerade 18, sehe, die sich ein paar Flaschen hochprozentige Alkoholika kaufen, dann habe ich auch ein ärgerliches Gefühl. Für solche Kerls, die schon so jung ihre Alkoholsucht begründen und so wohl beruflich nichts Gescheites werden, soll ich mit meinen Steuergeldern haften?

Es gehört viel Mut dazu, solchen Kerls einen Denkanstoß zu geben, denn leicht erntet man einen Faustschlag ins Gesicht oder Schlimmeres. Daher Respekt, wenn jemand den Mund aufmacht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten