Frage von ILOVEYOUNURRI, 63

Was sagt ihr zu diesem Verhalten?

Mein Mutter kommt aus dem Libanon und vorhin hat sie mir erzählt, dass meine Oma damals von meinem Opa geschlagen wurde und sie empfand dies als normal, (also meine Mutter) und ich Libanon, soll das auch normal sein. Also ich finde so was einfach schamlos, mir fällt nichts ein. Ich kann mich echt glücklich schätzen nicht in Libanon zu leben, sondern hier in Deutschland. Was sagt ihr dazu?

Antwort
von teafferman, 7

Wenn ich recht erinnere, bekamen deutsche Frauen 1978 das Recht, sich selbst bezahlte Arbeit und Beruf auszuwählen. Bis dahin waren sie auf die Erlaubnis ihres Vaters, Ehemannes und offensichtlich auch älteren Bruders, Onkels angewiesen. 

Prügelnde Männer kennen wir hier in D auch reichlich bis viele. Immer noch. 

Nicht nur ein eigenes Konto führen zu dürfen, sondern auch das Recht zu haben, von der Bank einen Kredit zu erhalten so wie jeder Mann in diesem Staat, hat in jüngerer Vergangenheit immer noch zu manchem Prozess geführt. 

Eine liebe Freundin von mir wurde erst 2008 von einer Dame!!! während des Bewerbungsgesprächs gefragt, ob sie denn überhaupt die Erlaubnis ihres Mannes habe. Dabei war gar nicht nachgefragt worden, ob ein Ehemann überhaupt vorhanden ist. 

Erst neulich las ich von einem Urteil, wo die Mutter ihre Tochter Schlafmittel eingeflößt hatte, damit sich ihr Mann an der Tochter vergreifen konnte. War, wenn ich recht erinnere, gerade mal 12. 

Eine CDU-Politikerin hat jetzt erst ein Buch veröffentlicht über massive Diskriminierung und sexuelle Übergriffe durch Parteikollegen. 

Das weibliche Nein bei sexueller Anmache ist längst nicht so formuliert dass es tatsächliche Gültigkeit hat. Die Beweislast liegt immer noch bei der Frau. 

Und ohne unsere Quäkerei von wegen, nur Ausländer würden Frauen in diesem Staat sexuell misshandeln, war nötig, damit diese seit vielen Jahrzehnten ignorierte Forderung überhaupt von Politik ernst genommen wurde. 

------------------------------------

Was ich damit zum Ausdruck bringen will?

Die Unterdrückung der Frau ist in unserer Gesellschaft absolut nicht überwunden. Auch wenn wir es uns gerne einbilden. 

Also glaube nicht jeder Werbung und jedem Filmchen. Auch hier kannst Du schneller an ein prügelndes Männchen geraten als manche Menschen sich einreden wollen. 

Denn vergiss nicht:

Deutsche Frauenhäuser sind ehrenamtlich geführte Schutzhäuser für misshandelte Frauen - und ihre Kinder. Sie sind bundesweit unterfinanziert. Bundesweit sind sie bis unters Dach so voll, dass selbst solche Frauen abgewiesen werden müssen, von denen anzunehmen ist, dass sie damit in den Tod geschickt werden. 

Keine Bange und keine Einbildung: Die Mehrheit ist mit deutschen Männchen verheiratet. Und manche der Frauen bekommt mit ihrer eigenen Mutter massiven Ärger, versucht sie sich dagegen zu wehren. 

Antwort
von FlyingCarpet, 28

Ja, kannst Du froh sein. Jede Frau muss allerdings auch bischen für ihre Rechte kämpfen (auch gegen die eigene Mutter). Mussten wir deutschen Frauen auch!

Kommentar von ILOVEYOUNURRI ,

Meine Mutter und ihre Geschwister fanden es normal und durften sich nicht einmischen, selbst die wurden geschlagen, werden meine Schwestern und ich auch, ist "normal"

Kommentar von FlyingCarpet ,

War hier früher auch völlig normal, wir haben uns allerdings gewehrt. Und so manche hat sehr darunter gelitten. Die Männer, die so etwas gewöhnt sind, werden gerade deshalb immer schlimmer, die sehen ihre "Felle wegschwimmen".

Antwort
von hutten52, 14

Nun, das ist ja nichts Neues, dass nach dem Koran die Männer das Recht haben, "ungehorsame" Frauen zu schlagen. Das steht ja in Sure 4: "Und wenn ihr fürchtet, daß (irgendwelche) Frauen sich auflehnen, dann vermahnt sie, meidet sie im Ehebett und schlagt sie!" 

Die familiäre Gewaltrate ist dort sehr hoch, deutlich höher als in Westeuropa.

Kommentar von FlyingCarpet ,

Wäre hier auch noch, wenn wir den 2. Weltkrieg nicht gehabt hätten und viele Männer mit dieser Ansicht "Hüstel" nicht mehr heimgekommen sind.

Antwort
von pinked, 20

Finde sowas auch ganz schlimm. Sowas darf es nicht geben, egal in welchem Land.

Antwort
von howelljenkins, 23

frauen wurden und werden mitunter auch in deutschland von ihren maennern geschlagen. das ist zwar verboten, hindert aber nicht jeden daran.

wer in so einer umgebung aufwaechst, egal in welchem land, wird das als normal/alltaeglich betrachten.

Kommentar von ILOVEYOUNURRI ,

Aber in Libanon, soll so was in jeder Familie sein und die Kinder sehen es dort als "normal" an.

Kommentar von FlyingCarpet ,

Das ist das Problem und warum sollten das die Männer ändern, wenn die Frauen da mitmachen?

Kommentar von ILOVEYOUNURRI ,

Hier kann man sich wenigstens Hilfe holen, bei uns würde sich die Polizei nicht drum scheren.

Kommentar von howelljenkins ,

was genau bezweckst du mit der "frage"?

Kommentar von ILOVEYOUNURRI ,

Weil sie damit aufgewachsen sind.

Kommentar von FlyingCarpet ,

So schlimm sich das anhört, da müssen erst eine oder zwei Generationen wegsterben, wenn die Frauen nicht den Mut finden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community