Frage von XmarteriaXGirlX, 47

Was sagt ihr. Haltet ihr es für möglich es zu schaffen?

Ich bin jetzt seit einem halben Jahr 20. Ich hab eigentlich eine große familie aber fühle mich dort oft unverstanden. Ich habe eigentlich schon einige bis viele Freunde aber fühle mich nicht immer bei ihnen wohl. Ich vermisse ein paar freundinnen die sich aber eng zusammen geschlossen haben und da niemanden rein lassen. Hab leider glaub ich einige verloren weil ich durch schlimme erfahrungen mit meinem ex viel durchgemacht hab und da eher allein sein wollte. Ich hab auch seitdem keinen gscheiden freund mehr gefunden. Jetzt denk ich mir, nein ich will so nicht mehr leben. Ich bin dauernd unglücklich und das muss ich doch irgendwie ändern können aber ich weiß nicht ob es mit über 20 nicht schon zu spät dafür ist aber noch mehr angst hab ich dass ich nur rückschläge erhalten werde... Wäre lieb wenn ihr ernste Kommentare abgibt und vielleicht erfahrungen und/oder tipps...

Antwort
von Nicodemus0815, 7

Ich kann dir versichern, daß es mit über 20 nicht zu spät ist, das eigene Leben neu zu gestalten. Es ist nie zu spät.

Ich kann mich an meine Zeit mit 20 erinnern. Das im Familien und Freundeskreis gelernte Verhalten reicht irgendwie nicht für eine eigene Lebensgestaltung aus, die sich wirklich gut anfühlt. Ich habe in der Zeit viel über interessante Menschen gelesen. Es hat doch etliche Jahre gebraucht, um einen eigenen Weg zu finden.

Hilfreich war mir, viele Erfahrungen zu sammeln. Z.B. mal alleine in eine andere Stadt gezogen. Dort habe ich dann ganz auf mich gestellt neu angefangen. Oder ich bin gereist und habe andere Menschen und Länder kennengelernt.

Wenn man dabei ist erwachsen zu werden, ist man oft noch in der kindlichen Haltung, daß die Anderen (jedenfalls im emotionalen Bereich) dafür verantwortlich sind, daß es einem gut geht. So kann man aber kein selbstbstimmtes und eigenverantwortliches Leben gestalten. Besser ist es damit anzufangen, selber dafür zu sorgen, daß es dir gut. Das kann man aber nur durch Ausprobieren und Experimente lernen. Denn niemand kann dir sagen, was dir gut tut. Du musst es selbst herausfinden.

Antwort
von exggs, 14

Du bist erst 20 und dir stehen viele Türen öffnen! Such dir etwas was dir Spaß macht, sei es ein Hobby, eine Sportart oder schlicht und einfach: eine Begabung! Dort lenkst du dich nicht nur ab, du lernst sogar Menschen kennen mit ähnlichen Interessen und kommst etwas mehr aus dir raus und unternimm was.
Und sofern es dein Geld zulässt, würde ich mal etwas sparen und arbeiten um neue Orte zu entdecken und fremde Kulturen zu erforschen, einfach mal etwas anderes sehen :)

Antwort
von Linchen238, 10

Warum sollte es mit 20 zu spät sein? Ich finde es ist nie zu spät. Geh doch mal zu einem Arzt und sage ihm dass du unglücklich bist der weis dann sicher was zu tun ist. Lieber früher als später noch Depressionen und sowas zu bekommen.

Antwort
von DerDudude, 9

Klar kannst du das schaffen. Du bist jung. Je nachdem, was du gerade machst, wirst du viele Leute treffen. Fang ne Ausbildung an, da lernst du Leute kennen. Fang an zu studieren, da gilt das selbe.

Geh raus Feiern oder zu Konzerten, oder sonstwas. Spiel Pokemon Go und finde so Freunde (Ohne Witz, das klappt im Moment verdammt gut!)

Antwort
von AbbathFangirl, 11

Mit 20 ist es auf keinen Fall zu spät.

Versuche positiver zu denken und geh raus und lern nette Leute kennen. Wird schon werden.

Viel Glück.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten