Frage von Janiiiiiiy, 353

Was sagt dieses Wahlplakat von 1932 im Wesentlichen aus?

Ich verstehe absolut nicht, was die Kernaussage von diesem Plakat sein soll, was könnt ihr dazu sagen? In welchem Zusammenhang steht das Plakat? Danke im voraus!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von StevenArmstrong, 208

Hallo,

die Deutschnationalen wollten dem Reichpräsidenten und der Exekutive (also der Reichsregierung) mehr Macht geben. Oberhaupt vder Exekutive war der Reichspräsident, welcher schneller Gesetze erlassen können sollte.

Kurz: Der Reichspräsident sollte als "Ersatzkaiser" dienen, da die Monarchie abgeschafft wurde. Er sollte Gesetze schneller erlassen können, auch ohne Zustimmung der Reichstags.

MfG

Steven Armstrong

Expertenantwort
von ArnoldBentheim, Community-Experte für Geschichte, 173

Auf dem Plakat ist doch der Art. 54 der Weimarer Verfassung ausdrücklich erwähnt. Hast du schon herausgefunden, was dieser Artikel beinhaltet? Dann sollte dir nämlich die Zielsetzung der Deutschnationalen deutlich werden!

MfG

Arnold

Kommentar von StevenArmstrong ,

Woher soll man herausfinden, was in der Weimarer Verfassung in Artikel 54 stand? In Schulbüchern wird nur Artikel 48 genannt!

Kommentar von ArnoldBentheim ,

Eine seltsame Frage in Zeiten von Google!

Aber bitte, hier kannst du nachlesen: http://www.verfassungen.de/de/de19-33/verf19-i.htm

Antwort
von Hideaway, 164

Das war der Anfang vom Ende. Kurz vor dem endgültigen Todesstoß für die Weimarer Demokratie. Oder, anders herum gesagt: Der Vorbote von "Ein Volk - Ein Reich - EIN Führer".

Antwort
von TheApfeluhr, 164

Dass man diese Partei wählen soll damit der Reichspräsident mehr Macht er hält als er bisher hat

Antwort
von JustinWiessel, 153

Also wir haben diesen kram auch gerade. Und zu dieser Zeit war es ja so, dass eine “Demokratie ohne Demokraten“ herrschte. Nur der reichspräsident hatte einen monarchistischen charakter sodass dieses plakat als kernaussage enthält, dass die alte Monarchie in Deutschland wiederkehren soll.
Unser geschichtslehrer singt dann immer ein lied aus dieser zeit “wie wollen unsern alten kaiser Wilhelm wiederhaben ...“

Kommentar von Janiiiiiiy ,

Ok, vielen Dank! :)

Kommentar von Janiiiiiiy ,

Aaaber ich versteh grade nicht, wenn der Reichspräsident mehr Macht bekommen soll, dann verschwindet damit ja nicht die Alleinherrschaft? Das ist doch irgendwie paradox?

Kommentar von Hideaway ,

Also wir haben diesen kram auch gerade

Dieser "Kram" hat die Welt in die größte Katastrophe aller Zeiten gestürzt.

Kommentar von JustinWiessel ,

kram leider weil wir dwn dämlichsten geschichtslehrer der welt haben

Kommentar von JustinWiessel ,

die alleinherrschaft wird dadurch erst gefördert, da hitler ja dann reichspräsident wurde und im endeffekt die weimarer Verfassung eine gewaltige Mitschuld am nationalsozialismus trägt

Kommentar von ArnoldBentheim ,

Eine Verfassung kann keine Schuld auf sich laden, sondern immer nur Menschen!

Kommentar von StevenArmstrong ,

Hitler wurde Reichskanzler. Als der Reichspräsident Hindenburg am 2.8.1934 starb, ernannte Hitler sich slebst zum "Führer und Reichskanzler".

Das Amt des Reichspräsidenten gab es im Grunde nicht mehr und wurde durch das des Führers und Reichskanzlers ersetzt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten