Frage von Hposs, 47

Was sagt der SPD-Vorsitzende, Sigmar Gabriel, zum demokratischen Sozialismus?

Ist er dafür?

Antwort
von Reptain, 32

Angeblich dafür, in der Praxis allerdings dagegen.

Demokratie und Sozialismus gehören, nach Ansicht von SPD-Chef Sigmar Gabriel, "untrennbar zusammen". In einem Interview mit der "Leipziger Volkszeitung" (Donnerstagausgabe) aus Anlass des 150. Geburtstages der Sozialdemokratie sagte Gabriel, "das ist ja der große Unterschied zu den Parteien der Leninschen Doktrin".

Früher hätten manche gedacht, das Reich der Freiheit komme mit der Zeit und mit der Sozialdemokratie von alleine. "Heute wissen wir, Freiheit, Demokratie und soziale Gerechtigkeit setzen sich nicht einfach als ,geschichtliche Notwendigkeit' durch." (Quelle: Presseportal)

Das steht allerdings im krassen Kontrast zu seinen übrigen Positionen, insbesondere zum Freihandelsabkommen TTIP.

Vielleicht ist die Debatte (um das Freihandelsabkommen TTIP) in Deutschland manchmal schwieriger als in anderen Ländern, weil wir ein Land sind, das reich und hysterisch ist. (Quelle: Campact)

Oder zu seiner Forderung, mehr öffentlich-rechtliche Partnerschaften zu schaffen, um Privatinvestoren zu beglücken. 

Antwort
von voayager, 14

Gabriel ist Fachmann in Sachen Ausstoßen von heißer Luft, dieser Dampfplauderer. Was er sagt ist irrelevant, wie er handelt, dieser Schüler Schröders ist allerdings zu beachten, denn er schädigt zahlreiche Menschen hierzulande.

Antwort
von Interesierter, 34

Was ist "demokratischer Sozialismus"? DDR2.0?

Ich glaube kaum, dass Gabriel oder sonst irgend ein demokratisch denkender Politiker sich dafür erwärmen könnte.

Kommentar von Reptain ,

Was ist "demokratischer Sozialismus"? DDR2.0?

Für mich war die DDR nicht demokratisch. Für dich etwa?

Kommentar von Interesierter ,

Eben!

Kommentar von Micromanson ,

Bei Sozialismus denkt jeder gleich an die DDR. Beachtet man aber das Wörtchen Demokratisch davor, ist das ganze DDR-Palaver umsonst und überflüssig.

Antwort
von Delveng, 29

Die beste Antwort auf diese Frage kann dir Sigmar Gabriel selbst geben.

Antwort
von Modem1, 17

Was er so sagt in den Tag hinein?Man soll ihn nach seinen Taten bewerten.

Antwort
von buffusmaximus, 3

So gesehen wird der demokratische Sozialismus schon angestrebt. Aber nicht in Form von DDR 2.0
Müsste Gabriel nichts gegen haben, steht schließlich im Parteibuch ;)

Antwort
von Micromanson, 32

Nein. Nur die linke ist dafür.

Kommentar von Kuestenflieger ,

falsch , die linke ist eher für sozialistische scheindemokratie , siehe putin .

Kommentar von Reptain ,

Nein. Nur die linke ist dafür

Falsch!

Unsere Geschichte ist geprägt von der Idee des demokratischen Sozialismus, einer Gesellschaft der Freien und Gleichen, in der unsere Grundwerte verwirklicht sind. Sie verlangt eine Ordnung von Wirtschaft, Staat und Gesellschaft, in der die bürgerlichen, politischen, sozialen und wirtschaftlichen Grundrechte für alle Menschen garantiert sind, alle Menschen
ein Leben ohne Ausbeutung, Unterdrückung und Gewalt, also in sozialer und menschlicher Sicherheit führen können.

Das Ende des Staatssozialismus sowjetischer Prägung hat die Idee des demokratischen Sozialismus nicht widerlegt, sondern die Orientierung der Sozialdemokratie an Grundwerten eindrucksvoll bestätigt. Der demokratische Sozialismus bleibt für uns die Vision einer freien, gerechten und solidarischen Gesellschaft, deren Verwirklichung für uns eine dauernde Aufgabe ist. Das Prinzip unseres Handelns ist die soziale Demokratie. (Quelle: SPD.de)

Zumindest offiziell bekennt sich auch die SPD zum demokratischen Sozialismus. Selbst die CDU hatte den Sozialismus mal im Programm, hat diesen allerdings schon relativ früh wieder daraus gestrichen. 

Kommentar von Micromanson ,

Was die im Programm haben ist egal. Was sie umsetzen ist wichtig. Schließlich wollen sie auch was für das Volk verbessern, tun es praktisch aber schon Jahrzehnte nicht mehr.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten