Frage von klasf, 10

Sagt das folgende Experiment zum Thema Optik aus, das auch für Schatten(S.)das Verhältnis B/G=b/g gilt, und das überlagernde S.bereiche einen Übergangs. bilden?

Hi

Was sagt das folgende Experiment zum Thema Schatten über die Thematik aus

Durchführung:

Abhängigkeit des Schattens von der Entfernung

Erzeuge mit Hilfe einer Kerze dem Schatten der Kugel auf dem Schirm. Verändere zuerst den Abstand der Kerze von der Kugel und beobachte, ob und wie sich der Schatten verändert . Dann halte diesen Abstand gleich und verändere den Abstand des Schirms von der Kugel

Kern-und Halbschatten

Die Kugel wird zuerst wieder nur von einer, dann von beiden Kerzen beleuchtet und das Schattenbild auf dem Schirm betrachtet. Es sollen zunächst, zwei getrennte Schattenbilder entstehen. Dann wird die Kugel näher zum Schatten geschoben, damit Kern-und Halbschatten entstehen können.

Meine Lösung:

Die beiden Epxerimente zeigen,das für die Schattenbildung, auch der Zusammenhang B/G=b/g gilt. Mitabnehmenden Gegenstandsweite g bzw. zunehmender Bildweite b, nimmt dieBildgrösse B zu und umgekehrt nimmt die Bildgrösse ab.  Zudem ist zu erkennen, dass wenn zweiSchattenbereiche überschneiden ein dünklerer Kernschatten entsteht, beieinfachen Schattenbereichen ein helleren  Halbschatten, mit zunehmender Anzahl an Lichtquellen(z.B.Leuchtstoffröhre), gehen die Schattenübergänge zu einem Übergangsschatten über.

thx

Antwort
von weckmannu, 8

Abgesehen von Grammatik- und Komma Fehlern im ganzen Text, sollte der letzte Nebensatz der "Lösung" geändert werden:

'sind die Schattenbereiche weniger scharf begrenzt und werden zu einem Übergangsschatten'

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten