Was passierte mit dem Geld, was DDR-Ausreisende zurückließen (kam es auf Sperrkonten der DDR oder wurde es von der Stasi einkassiert?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

wir haben als Westbürger verbotenerweise mal DDR Mark eingeführt, wären wir erwischt worden, hätte es mächtig Ärger gegeben.

Der Wechselkurs bei der Einreise war 1:1. DM > DDR Mark war aber teils 20:1, also für 100 Ostmark dann 5 DM.

Die Ostmark war in der BRD wenig wert. Warum also Ostmark in die BRD mitnehmen ? Vermutlich an Verwandte weitergegeben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Geld wurde in der Regel mitgenommen und in D Mark umgetauscht oder man hat es Verwandten geschenkt, so haben es meine Eltern damals gemacht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bargeld oder Guthaben auf Bankkonten?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mariasuch
15.05.2016, 07:57

Beides interessiert mich sehr, sowohl was mit dem Bargeld, als auch mit den Guthaben passierte. Wo finde ich darüber heute noch

Nachweise (Abt. Inneres?, in Stadtarchiven). Oder muss man in Archiven der Finanzämter recherchieren? Vielen Dank für die schnelle Antwort :-)

0

Kam in die Staatskasse der DDR.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mariasuch
15.05.2016, 08:09

Gibt es dafür heute  noch Nachweise oder verschwand das Geld "spurlos"?

0

Was möchtest Du wissen?