Frage von HansHans1, 39

Was passiert wenn unterschiedlich leistungsfähige Volkswirtschaften miteinander Handel treiben?

Antwort
von straton, 17

Meiner Meinung nach ergeben sich normale Handelsverhältnisse. Die höhere Leistungsfähigkeit ergibt u.A. eine stärkere Exportkraft, die sich aber auf die scchwächere Station nicht unbedingt negaticv auswirken muss, eventuell hat sie sogar eine positive Auswirkung. Das kann zu gegenseitigem Warenaustausch führen, von dem beide Volkswirtschaften profitieren. Voraussetzung dafür ist, dass keine der beiden Wirtschaften etwa auf chinesische Art die Gegenseite ausspioniert um dann die erspähten Sachen als Fälschung auf den Markt zu bringen.

Kommentar von zetra ,

Weil die Griechen nicht mithalten koennen, deshalb stecken sie in der Bredruille. Exportueberschuss ist eine WAFFE, sie kann zur Erpressung fuehren.

Expertenantwort
von PeVau, Community-Experte für Politik, 14

Dann wird die leistungsfähige Volkswirtschaft die weniger leistungsfähige Volkswirtschaft mit Waren überschwemmen, was die letztere  bei der ersteren verschuldet und die Wirtschaft der schwächeren Volkswirtschaft noch schwächer macht.

Deshalb schützen sich schwächere Volkswirtschaften mit Zöllen und anderen Handelsschranken, während die starken Volkswirtschaften das Hohelied des internationalen Freihandels singen.

Es gibt zwei Wege, eine Nation zu erobern und zu versklaven. Der eine ist durch das Schwert, der andere durch Verschuldung.

Zitat des schottischen Ökonomen und Moralphilosophen Adam Smith (1723–1790)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community