Frage von Sandraaaa15, 375

Was passiert, wenn Terroristen ein Atomkraftwerk sprengen?

Gehen wir davon aus, es würde passieren, zum Beispiel in Frankreich, könnten dann die deutschen (Bayern) bleiben wo sie sind oder müsste alles evakuiert werden. Und wenn es in Deutschland passiert, wie weit muss man dann weg wohnen dass man nicht in Lebensgefahr ist wegen der Strahlung?
Und wenn man flüchten will als Jugendlicher, kann man dann auch ohne Eltern flüchten, wenn sie nicht mitwollen? Zum Beispiel in die USA oder Brasilien fliegen? Würde das gehen? Und wie warscheinlich ist es, dass so etwas passiert?
Ich hab echt so Angst um mein Leben wegen diesen Psychos...

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Fuchssprung, 78

Verbinde in deinen Gedanken einfach die Vorgehensweise vom 11. September in New York und das Unglück in Tschernobyl. Dann hast du eine Vorstellung, wie es ablaufen könnte. Die schrecklichen Folgen kann man nicht genau vorher sagen. Es kommt darauf an, wie der Wind steht. Vielleicht wird London verstrahlt, vielleicht Paris, Hamburg oder Mallorca. In der Ukraine wurde auch kein fest umrissenes Gebiet verstrahlt, sondern eher ein Flickenteppich, der sich über ganz Europa ausgebreitet hat. Manche Stellen sind sehr stark verstrahlt, andere nur sehr wenig. Wer sich in einer solchen Situation ins Auto setzt und versucht der Wolke zu entkommen, sollte sich vor Antritt der Fahrt sicher sein dass er nicht genau in die Strahlung hinein fährt. Vermutlich träumen diese Mistkerle gerade davon auf diese Art ins Paradies zu gelangen. Deshalb gibt es nur eine Möglichkeit, wie man sich davor schützen kann. Alle Kernkraftwerke müssen abgeschaltet werden.

Kommentar von DrDanielDash ,

An sich ist deine Antwort sehr Gut, aber dieser Satz:
"Deshalb gibt es nur eine Möglichkeit, wie man sich davor schützen kann. Alle Kernkraftwerke müssen abgeschaltet werden." Ist ja mal sowas von daneben. Sollten wir dann deiner meinung nach alle Flugzeuge verschrotten wenn nächstes mal eins in ein Gebäude gesteuert wird? Der Satz ist so ein Typischer "Atomkraft, nein danke" Satz, aufkleber am besten hinten am Auto mit mehr als zu viel Litern/100 km und einem Schadstoff ausstoß der so hoch ist das nicht mal Indische Kinderarbeiter damit was zu tun haben wollen.
Aber was rede ich denn da, die Super Politiker in unserem Land wollen "vorbildlich" sein und haben den Ausstieg beschlossen, zum glück werde ich die massen Blackouts hier in DE dann nicht mehr erleben und um den Klimawandel können sich dann meine noch nicht vorhandenen, zur Überbevölkerung beisteuernden, Nachkommen kümmern, soll ja erst in 100 Jahren so richtig los gehen oder laut manchen gar nicht existieren. Komisch nur dass die letzten Jahre immer wärmer werden, der Rekord für DE erst letztes Jahr gebrochen wurde und dieses Jahr dem schon nah auf den Fersen ist...

Kommentar von Fuchssprung ,

Bist du auf Droge?

Antwort
von Dhalwim, 159

Naja wenn man mal davon ausgeht die würden's schaffen (aber bin mir sicher die müssten da ne ziemlich hohe Sicherheit drauf haben), dann hätten wir so ernsthafte Probleme wie Tschernobyl damals.

Das einzige was du dann noch machen kannst, ist dich mit Jod-Tabletten vollzustopfen (vorausgesetzt du hast noch welche), oder dich in ein Haus mit Blei Ummantelung zu verbarrikadieren und hoffen (oder dafür im vorhinein noch zu sorgen) dass du genügend Vorräte für die nächsten 60 Jahre hast.

LG Dhalwim

Antwort
von Juca2706, 155

Wenn das wirklich passiert, dann ist ganz Deutschland verstrahlt. Die Teile die näher an dem Atomkraftwerk sind, sind dann ja stärker verstrahlt als der Rest. Bayern wäre dadurch nicht ganz so verstrahlt wie beispielsweise NRW, aber trotzdem sind wir - sorry wegen dem Ausdruck- alle am A****.

Antwort
von bit77, 157

um einen  AKW ernsthaften Schaden zuzufügen, müßtest Du erstmal reinkommen. Du kannst Dir sicherlich vorstellen, welch Sicherheitsschleusen da zu überwinden sind.

Das würde zu lange dauern, eine Polizeihundertschaft wäre längst angerückt und hätte sie verhaftet oder getötet. Ich nehme auch an, das bei einem derartigen Vorkommnis die Polizei erst schießt und dann Fragen stellt, wenn die Sicherheit des AKW´s wirklich gefährdet wäre.

Antwort
von Dahika, 100

Dann wären wir alle platt

Antwort
von Ini67, 147

Es ist recht vage aber hier kannst du mal nachlesen:

http://www.focus.de/panorama/welt/tsunami-in-japan/wissenschaftliche-hintergruen...

Du solltest dich aber nicht so verrückt machen. Leben bietet immer Gefahren. Die Wahrscheinlichkeit bei einem Verkehrsunfall zu sterben ist höher als die eines GAU.

Antwort
von archibaldesel, 85

Ziel des Terrorismus ist es, Angst und Schrecken zu verbreiten. Bei dir haben sie ihr Ziel offensichtlich erreicht.

Kommentar von Sandraaaa15 ,

Ja das haben sie

Antwort
von archibaldesel, 119

Es reicht nicht, ein Atomkraftwerk zu sprengen. Man muss eine Kernschmelze auslösen. Das ist gar nicht so einfach. Dazu sind sehr spezielle Kenntnisse erforderlich.

Kommentar von Sandraaaa15 ,

Die Terroristen wissen bestimmt wie man das bedient

Kommentar von archibaldesel ,

Ganz sicher nicht. Es gibt keine arabischen AKWs zum Üben. 

Antwort
von Deniz2502, 193

Stellt euch mal vor...ein Terrorist wird das Atomkraftwerk in Belgien explodieren lassen...Das hat schon Risse...Belgien ist nicht weit von Deutschland. Aachen würde es direkt treffen.......

Kommentar von Sandraaaa15 ,

Genau, und was dann....

Kommentar von bit77 ,

Ach, die paar Haarrisse am Reaktorgefäss machen das Kraut auch nicht fett! Erstens sind diese nur in der oberen Panzerung der Schweißnähte und 2. sind sie seit Jahren nicht gewandert bzw. größer geworden.

Das Ding ist also stabil genug, immerhin noch 95% der Festigkeit, die es mal hatte.

Wichtig ist vielmehr, daß eine ständige Überprüfung stattfindet, um Fehler von vornherein zu bemerken. Nicht durch Sensorik, nein, es muß direkt nachgeschaut werden. So machen wir es in Europa schon seit Jahren.

Deshalb brauchen wir auch keine gefährlichen "Stresstests", wie damals in Tschernobyl.

Selbst solch alte Reaktoren wie der in Biblis genossenn mein Vertrauen. Es ist eigenartigerweise auch eines der stärksten KKW´s gewesen, mit 2500 Megawatt eine gigantische Leistung. Hätte man noch Block C und D ausgebaut, wären 5000 Megawatt/h drin gewesen.

2500 MW ist etwa die Leistung von 25.000 großen Windrädern.

Wegen den schlimmen Unfällen wird einfach zuviel aufgebauscht und wenn mal irgentwo ein Störfall ist, kommt irgenteine alte Schachtel von den Grünen und stresst rum.

Na ja, in so einem hohen politischen Amt kann man sich es ja leisten für eine Kilowattstunde 50 cent zu zahlen.

Antwort
von ponter, 94

Erst mal unter dem entsprechenden Thema schauen, bevor du hier Fragen stellst.

Ähnliche Fragen aus den vergangenen Tagen.

https://www.gutefrage.net/frage/was-wuerde-passieren-atomkraftwerk?foundIn=tag_o...

https://www.gutefrage.net/frage/terrorattacken-auf-atomkraftwerke?foundIn=tag_ov...

Antwort
von ThomasAral, 97

lies die berichte von tschernobyl und was da in der nähe passierte und los ist ... also kiew

ich denke jetzt kann man in kiew  wieder leben aber wohl etwas erhöhtes krebs risiko.  aber genau beim unglück sind fast alle leute die bei einen umzug mitgelaufen sind nun tot  .... die behoerden haben das vertuschen wollen ... und die leute liefen genau da wo die radioaktive wolke runter kam

Antwort
von Jonasx8, 119

Also in Deutschland sind die athomkraftwerke sicher man muss durch 4 sicherheits Kontrollen bevor man in dem Reaktor steht da kann man nich einfach mit nem Rucksack voll mit Sprengstoff rein ... Und für den Fall das jemand mit einer Panzerfaust dagegen schießt ist ein AKW mit einer richtig fetten Wand umgeben da kommt der Schuss nicht durch ...
Ich hatte Jahre lang Angst bis mir das erklärt wurde was ich dir jetzt erklär habe mach dir keine Sorgen

Kommentar von Sandraaaa15 ,

Aber die Terroristen schaffen doch alles was sie wollen, also bisher war es doch so

Kommentar von Jonasx8 ,

Aber wie wollen sie herein kommen einfach klopfen und fragen ob sie es schnell sprengen dürfen ? Und wer sagt dass sie alles schaffen vielleicht hätten sie noch weitere Abschläge vor aber sie verschissen natürlich geben Sie das nicht zu damit die gut da stehen

Antwort
von GuteAntworten1, 143

Du bist aber ein Spaß Vogel. Die würden das aus einem Grund nicht machen : sie wollen die Weltherrschaft und das geht nicht wenn halb Europa verstrahlt ist. Dazu ist die IS zurzeit echt geschwächt , ihnen geht das Geld aus und es gibt immer weniger Kämpfer.

Antwort
von 353A353, 28

Wie dumm bist du eigentlich? Hahahah

Kommentar von Sandraaaa15 ,

Was ist denn daran dumm?
Das ist eine ernst gemeinte frage, ich mach mir nur Gedanken was passieren könnte

Kommentar von 353A353 ,

Denkst du ernsthaft der Staat lässt dich ganz alleine ohne Eltern, ohne Einreiseerlaubnis, ohne Visa und Greencard, usw. nach Amerika abhauen und dort wohnen?

Kommentar von Sandraaaa15 ,

Nein das denk ich nicht aber wenn ich etwas will dann schaff ich das, egal wie.
Denn wenn ich bleiben würde, würde ich verrecken

Kommentar von 353A353 ,

Und wie willst du alleine aus dem Land kommem? über den Atlantik schwimmen?

Kommentar von Sandraaaa15 ,

Wie schon gesagt, man kann alles schaffen wenn man es will

Kommentar von 353A353 ,

Mit 15 wirst du alleine keinen Flug buchen können. Ein Boot fahren kannst du nicht. Ein Bootsticket kannst du mit 15 genauso nicht selbst besorgen. Dass dir jemand das Ticket für das Flugzeug/Boot ohne die Erlaubnis deiner Eltern besorgt bezweifle ich stark. Viel glück trz.:)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community