Was passiert, wenn sich ein gefundener Erbe nicht beim Amtsgericht meldet?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich habe mal etwas gegooglet und dieses gefunden:

 Schließlich kommt es mitunter auch vor, dass nicht ein einziger Erbe
bekannt ist. Ist dies der Fall, versucht das Nachlassgericht im Zuge der
Erbensuche gesetzliche Erben zu ermitteln, denen der Nachlass des
verstorbenen Erblassers von Gesetzes wegen zusteht. Für den Fall, dass
keine gesetzlichen Erben existieren oder auffindbar sind, fällt der
gesamte Nachlass an den Fiskus.

http://www.erbrecht-heute.de/Aktuell/Die-Erbensuche.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von loli201060
05.07.2016, 15:05

es sind 3 Kinder erbberechtigt, ein Kind hat ausgeschlagen, das zweite Kind sucht das dritte Kind, aber obwohl es angeschrieben wurde, kommt keine Rückmeldung

0

Ein Erbe, dem bekannt ist, das er Erbe ist, muss sich innerhalb von 3 Jahren melden, sonst verjährt der Anspruch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von loli201060
05.07.2016, 15:03

und wenn er es noch nicht weiß und alle Nachrichten abblockt?

0

Ein gefundener ERbe wird vom Amtsgericht angeschrieben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Erbe wird nicht gefunden, sondern potentielle Erben im Regelfall benachrichtigt. Wer tatsächlich Erbe ist, wird in einem Erbscheinsverfahren ermittelt. Und das findet nur auf Antrag statt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung