Frage von Himbeermund, 81

Was passiert, wenn Schauspieler verschlafen und zu spät kommen?

Sagen wir ein Schauspieler erscheint vier Stunden zu spät am Set. Was würde passieren? Wie genau wird der Schauspieler bestraft? Hat ja irgendjemand Insider-Kenntnisse?

Antwort
von Pu11over, 61

In den Verträgen gibt es Konventionalstrafen. Aber es gibt auch Versicherungen um diese Strafen zu bezahlen.

Kommentar von Himbeermund ,

Ja gut, aber wie sehen diese Konventionalstrafen beispielsweise aus? Direkt ne Geldstrafe?

Kommentar von holjan ,

Da verschenkte Drehzeit verschenktes Geld ist, läuft es wohl im Regelfall darauf hinaus, das sich die Produktionsfirma den Ausfall erstatten lässt, ja.

Antwort
von CeliMaus, 30

Das kann meistens alleim deshalb schon nicht passieren, da viele Schauspieler per Chauffeur abgeholt werden.

Kommentar von holjan ,

Dir ist schon klar, das der Großteil der Schauspieler alles andere als wohlhabend ist?

Filme und Serien bestehen nicht nur aus Hauptdarstellern und selbst die sind im Regelfall nicht alle Superstars, die im Geld schwimmen.

Und auch nur wenige derer, die zur Oberklasse in der Branche zählen, beschäftigen Personal, das sie umher kutschiert.

Davon ab, ist auch Chauffeur kein Weckdienst.

Natürlich kommen auch Schauspieler mal zu spät zum Set - sei es, weil sie verpennt haben oder auch einfach nur weil sie im Stau standen, es Verzögerungen irgendwelchen Flügen gab bzw. sie anderweitig aufgehalten wurden.

Kommentar von Schmeilie ,

Natürlich bezahlen die Schauspieler den Chauffeur nicht selbst, aber CeliMaus hat recht, da die Fahrer in den meisten Fällen von der Produktionsfirma bereitgestellt werden, eben damit keiner zu spät kommt.
Wenn du zum Beispiel den Abspann eines Filmes etwas aufmerksamer lesen würdest, würde dir auffallen dass in den meisten Fällen mindestens 2 sog. Set-Driver aufgelistet werden.
Es stimmt schon, auch die Nebenrollen-Darsteller werden meistens abgeholt.

Kommentar von CeliMaus ,

Genau! Ich hab auch schon gehört, dass ganz einfache Soapstars zum Casting sogar extra eingeflogen wurden.. nur zum Casting! Ist sicher nicht der Regelfall, hats aber alles schon gegeben. Ich denke mal, dass auch die Hinfahrt zum Casting in der Regel bezahlt wird, sonst würden die Schauspieler ja ständig Leergeld bezahlen

Kommentar von Schmeilie ,

Genau. So unüblich ist das nämlich gar nicht, dass der Transport bezahlt wird. Denn Schauspielerei zählt in den meisten Fällen ja als Beruf und nicht als Hobby und deswegen muss der Arbeitgeber auch das Geld zahlen, dass für die Anreise drauf geht, denn er will die Arbeiter ja einstellen. Ist also so, wie bei einer normalen Dienstreise.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community