Frage von NandoDiao110, 92

Was passiert wenn man zusammenzuckt aufgrund von Bellen eines Hundes?

Strapaziert es die Muskeln wenn man häufig zusammenzuckt?

Jetzt tierärztlichen Rat holen
Anzeige

Schnelle und persönliche Hilfe für Ihren Hund. Kompetent und vertraulich.

Experten fragen

Expertenantwort
von jww28, Community-Experte für Hund, 31

Hi die Zuckung an sich ist nicht schlimm, es ist quasi eine Entladung der Körperspannung. Die Körperspannung würde mir eher Sorgen machen, bist du evtl. Phobiker? Die Spannung erhöht sich im Körper bei Angst, der Körper bereitet so eine Notsituation vor, das Adrenalin geht hoch, der Körper wird  besser durchblutet usw. Das hat den Sinn dich auf ein möglichen Kampf, Flucht oder Tot stellen vorzubereiten. In der Steinzeit wo das Mammut kam, war das hilfreich, allerdings gibt es "Fehler" die dazu führen, das man auch in Situationen Angst hat, die gar net so schlimm sind, da muss man für sich selber entscheiden ob ein das im Leben einschränkt und ob man in Therapie geht. Und da der Körper zur Höchstform hoch fährt kann sowas eben zu einer frühzeitigen Ermüdung führen, je nachdem wie häufig das passiert. Ich bin zB Phobiker und hab das leider mit Menschen. für mich sind 2 Std Stadt genau das gleiche wie ein Marathon über 6-8 Std.

Antwort
von xttenere, 25

Deine Muskeln nicht, aber Deinen Kreislauf. Für diesen ist das *Zusammenzucken* respektive Erschrecken nicht gesundheitsfördernd.

Ich würde versuchen, deine Angst...denn daher kommt das Erschrecken, mittels einer Therapie zu bewältigen

Antwort
von JackBl, 36

Die Muskeln kontrahieren sich und man schüttet Adrenalin und das Fluchthormon Noradrenalin und noch ein paar so Kleinigkeiten aus.

Hat man es dann realisiert, dass es nur ein Hund ist, normalisiert sich das sehr schnell wieder.

Kommentar von NandoDiao110 ,

Also gibt es auch keine negativen Auswirkungen aufs Gehirn...

Kommentar von JackBl ,

Sollte es sich dabei um eine Phobie handeln und Du bei jedem kleinen Fiepser schon auszuckst, sollte man etwas dagegen tun, denn Dauerstress ist für keinen Organismus gesund.

Ansonsten ist das nichts anderes als wenn Du zusammenzuckst, weil Dir ein Glas runter gefallen ist.

Antwort
von aurora13, 42

bevor es Deine Muskeln strapaziert gewöhnt sich Dein Gehör an das Bellen und Du nimmst es irgendwann kaum noch wahr ;)

Antwort
von Dead1000, 46

Nein, das Zusammenzucken ist ja nur ein Reflex.

Antwort
von dogmama, 19

die Frage wurde von Dir schon mehrmals gestellt 

u.a. diese hier:

https://www.gutefrage.net/frage/ist-es-schlimm-wenn-man-sehr-oft-von-hundegebell...

Du hast doch schon etliche und auch gute Antworten bekommen.

Umbringen werden Dich diese Schrecksekunden sicherlich nicht. 

Ob Dein Gehirn davon einen Schaden bekommt oder vielleicht gar schon erlitten hat, können ärztl. Untersuchungen herausfinden. 


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community