Was passiert, wenn man von der Polizei eine Anzeige bekommt und diese abstreitet?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du kannst den Anhörungsbogen entsprechend ausfüllen und die Sache abstreiten.

Es er geht eventuell trotzdem ein Bußgeld (NICHT von der Polizei, sondern von der jeweiligen Bußgeldstelle). Das kannst du akzeptieren oder einen Widerruf formulieren.

Dann geht das Ganze vor Gericht. Dort gibt es dann eine Verhandlung, wo ein Richter nach Sachlage entscheidet, was passiert.

Wenn du Glück hast, wirst das Verfahren eingestellt.

Wenn du weniger Glück hast, bleibt es bei dem Bußgeld und ggf. Probezeitmaßnahmen.

Wenn du Pech hast, setzt der Richter noch eins drauf.

Gruß S.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von oelbart
21.10.2016, 16:40

Wenn es beim Bußgeld bleibt, zahlt der Fahrer dann nicht noch zusätzlich die Verfahrenskosten?

0

Sie schicken dir trotzdem die Strafe zu. Wenn du dann Widerspruch einlegst, kommst du entweder kostenlos davon oder das ganze wird teurer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Polizei wird dir nur dann eine Anzeige erteilen, wenn man dich eindeutig identifiziert hat. Und da stehen immer zwei Aussagen gegen deine. Die Polizei tritt nämlich immer nur zu zweit in Erscheinung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ConDivad
21.10.2016, 17:36

Und was ist wenn wir zu 2. waren und die Polizisten zu 3.?

0

Dann werden sie dir Beweise vorlegen die deine Tat belegen, können sie das nicht passiert auch nichts. Das ist übrigens auch keine Anzeige.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?