Frage von Nimmer24, 30

Was passiert wenn man über Tage sehr wenig isst?

Hallo zusammen! Ich hab seit etwa zwei wochen das Problem dass mir nach dem Essen immer sehr schlecht wird und ich starke Bauchschmerzen bekomme und das auch nicht bei mir behalte, beim Arzt der meine Beschwerden wohl nicht so ganz ernst nahm, meinte einfach nur schonkost tja doch sobald ich Fleisch fisch reis Kartoffel etc zu mir nehme hab ich wieder das Problem, nebenbei es ist alles gedünstet und ungewürzt und mager , ich esse seit etwa einer Woche nur noch knäckebrot und ne Gemusesuppe das allerdings auch nicht immer ich traue mich einfach nicht mehr richtig zu essen meine Frage was passiert wenn ich so eine radikale "Diät" mache und was empfiehlt ihr mir? ich dachte schon daran dass es vielleicht eher psychisch ist weil ich ja davor das wirklich nicht essen konnte aber woher kommt das aufeinmal?Ich möchte auch gar nicht abnehmen ich bin ziemlich zufrieden mit meiner Figur (gewesen) bitte um antworten danke schon mal im voraus

Antwort
von ginf1, 17

Deine Muskeln werden abgebaut und du zerstörst deinen Körper... Irgendwann fehlt dir für alles die Energie..

Kommentar von Nimmer24 ,

Danke für die schnelle Antwort. sind ja nette Aussichten 😓

Antwort
von HikoKuraiko, 7

Wechsel am besten mal den Arzt. Hört sich für mich nach ner Magenschleimhautentzündung an und da bekommt man eigentlich Medikamente gegen (war bei mir vor einem Jahr zumindest so). Da konnte ich außer Suppe und todgekochtes ungewürztes Gemüse auch nichts essen.... das ganze zog sich trotz Medikamente aber auch über ein paar Wochen bis ich dann gaaaanz langsam wieder normal essen konnte (hab immer mal wieder probiert was zu essen aber immer in wirklich ganz kleinen Mengen (erstmal nur nen Teelöffel voll usw))

Kommentar von Nimmer24 ,

Danke für die schnelle Antwort ich kenne mich da zwar nicht wirklich us allerdings glaube ich nicht dass die Übelkeit und die schmerzen davon kommen ich hab schon länger die schmerzen länger ist gut gesagt eigentlich schon seit fast einem Jahr schlage ich mich damit rum aber bis jetzt traten sie nie so intensiv und so lokal auf wo jetzt und ich hatte die Beschwerden mit dem Essen zwar immer wieder aber nie sowie jetzt es ist dann leicht gewesen und klang nach wenigen Tagen wieder ab eine magenspiegelung hatte ich Ende märz Anfang april ich laufe schon in Krankenhäuser gebe Proben ab aber nie prüfen sie auf das worum ich bitte ( Blut im Stuhl, parasiten ) die Ärzte scheinen mich wohl schon für einen hypochonder zu halten weil ich ihnen nicht von der pelle rücke außerdem habe ich ziemlich zeitgleich mit Anfang der Beschwerden bemerkt dass ich am rücken eine beule ertastet hab sie liegt unter der haut auf der selben Seite auf der meine schmerzen im bauch auch liegen ich war schon einige male beim Hausarzt wegen de der meinte das ist ein bluterguss er geht schon weg ich bin schon sehr verzweifelt weil ich das Gefühl hab das keiner meine Beschwerden ernst nimmt und denkt so ein junges püppchen kann doch nichts haben ichhab ja auch nicht zum Spaß diese Beschwerden 

Ich entschuldige mich schon mal für meine Rechtschreibung und Grammatik achte nicht besonders drauf wenn ich wütend schreibe

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community