Frage von JanausStewwert, 17

Was passiert wenn man sich z.B mit dem Trecker auf dem Acker festfährt ich weis zwar das dass nicht gut für den Acker ist aber warum und was passiert genau ?

Antwort
von LausbubFranz, 13

Nur noch ein paar Ergänzungen zu Grizzu07 der es gut getroffen hatt.

Wenn man sich festfährt hatt man immer eine zu hohe Bodenverdichtung auf dem Acker, auch an den Fahrspuren im späteren Aufwuchs erkennbar eben wie Grizzu07 erläuterte, zerstörtes Microsystemdes Bodens führt zu schlechter Nährstoffaufnahme der Pflanzen, Wasserhaushalt wie Kapillarwirkung (Wassernachführung aus der Tiefe) in trockeneren Zeiten funktioniert nicht mehr, Wasseraufnahmefähigkeit bei Regen des Bodens ist beschränkt, das versickern des Wassers funktioniert nicht mehr gut, die Saat vertrocknet oder ersäuft ganz extrem gesehen. Der verdichtete Boden ist für die Wurzeln wie eine Wand die viel schwerer zu durchbrechen ist.

Antwort
von Grizzu07, 11

Durch das Festfahren und wieder Frei- Schleppen entstehen tiefe Spuren im Boden.

Dadurch wird das Micro- System im Boden zerstört. Das bedeutet auch, daß der Wasserhaushalt und die Wasserführung im Boden zerstört werden.Vor allem in Tiefen, in denen normaler Weise der Boden nicht mehr bearbeitet wird.

Hinzu kommt noch, daß solche Stellen immer wieder anfällig sind, sich dort wieder fest zu fahren. Die ganze Standfestigkeit des Bodens im Bereich der tiefen Spuren ändert sich. Auch das Wiederherstellen einer ebenen Ackerfläche ist sehr aufwendig.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten