Frage von Youareme, 57

Was passiert wenn man seine Glaubwürdigkeit vor seinem Psychiater verliert?

Ich weiss, die Frage gibt für mich im ersten Anblick selbst keinen Sinn, aber ich glaube meine Psychiaterin nimmt mich nicht ernst. Sie hat meine Zwangsphantasien nicht mehr ernst genommen und selbst meine starke Bindung zu Suizidmethoden, also das ich immer eigentlich Pillen auf mir trage, weil ohne ich durchdrehe. Selbst meine Halluzinationen sind der nicht mehr ernst genug. Ich habe heute das erste mal meiner Mutter erzählt wenn ich 4 Wünsche frei hätte, wäre es alles nochmals zurück gehen lassen bis zur Geburt. Immer ein gutes Verhältnis haben zur Familie und nur mehr Probleme haben. Wenn das nicht möglich ist, was eigentlich sowieso unmöglich ist, das ich nie existiert hätte, anders gesagt das ich jetzt tot sein will. Ich denke, ich habe keine Lust mehr, aber zuhause lass ich mich glaube selber nicht mehr ernst wirken, ich glaube, wenn ich einmal mir wirklich was antun würde, jeder Kommentar egal von meiner Psychiaterin oder meiner Eltern nicht ernst genommen werden kann. Also aber heisst das, dass auch wenn nicht bewusst ich versuche einen Zustand zu erreichen, in dem sich niemand um mich sorgt?

Antwort
von FelinasDemons, 20

Ich gebe zu den Text hab ich nicht ganz verstanden.
Also deine Psychiaterin nimmt deine Probleme nicht mehr? Wieso?
~ Dann wechsle sie doch einfach. Therapeuten müssen professionell sein und die Beschwerden des Patienten immer ernst nehmen, ansonsten hat sie den falschen Beruf gewählt.
Und deinen Eltern gegenüber nimmst du deine Probleme nicht ernst, hab ich das richtig verstanden?
Machst du das, damit sie sich keine Sorgen machen?
Ich kenne jetzt schon einige deiner Fragen. Da dreht es sich größtenteils um Suizid. Dass du über ihn nachdenkst, ihn planst.. Aber wie würdest du dich selbst einschätzen? Traust du es dir zu es erneut zu versuchen? Diese Frage musst du dir selbst beantworten. Damit du weißt wo du stehst und ob deine Psychiaterin dich auch ernst nehmen sollte.

Dir alles Gute.

Kommentar von Youareme ,

Ja ich würde es mir sicher erneut zutrauen, aber nur sobald niemand mich daran hindern würde, trotzdem versuche ich mich dagegen also gegen den Druck zu wehren.

Kommentar von Youareme ,

Also nicht das ich jetzt Suizid begehe, sondern das meine Gedankengänge intensiv damit befassen

Antwort
von chanfan, 33

Ich muss zugeben, das ich nicht alles gelesen habe. Und selbst wenn, dann wäre ich zu ahnungslos.

Allerdings würde ich jeden Anderen fragen: Kannst du den Arzt nicht einfach wechseln?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community