Frage von benzinin, 101

Was passiert wenn man seine Arbeit verliert, aber einen Kredit zurückzuzahlen hat?

Und man nicht abgesichert ist. Übernimmt das dann der Staat?

Antwort
von CATFonts, 46

Nein. Du kannst höchstens Privatinsolvenz anmelden, dann nusst du aber selbst von Hartz4 noch einen Teil abnapsen, um deine Schulden zumindest in kleinen Happen abzutragen.

Was das bedeutet steht hier:

https://de.wikipedia.org/wiki/Verbraucherinsolvenzverfahren

Und der Staat zahlt die NIE deine Schulden!

Antwort
von turnmami, 18

Nein. Glücklicherweise übernimmt der Staat keinerlei Schulden der Arbeitslosen.

Du musst den Kredit eben von deinem Alog zurückzahlen oder das Teil, für den man den Kredit aufgenommen hat, verkaufen.

Es ist allein dein Problem, wie du den Kredit zurückzahlst!

Antwort
von peterobm, 34

Nein, du bleibst in der Verantwortung 

über solche Sachen kann man ganz leicht in den ALG2 fallen

Bei Eigentum hält sich die Bank gerne daran Schadlos

Antwort
von Novos, 40

Der der den Kredit aufgenommen hat, trägt das Risiko, dass er ihn auch zurückbezahlen kann.

Antwort
von warehouse14, 26

Diese Frage sollte man dem Kreditgeber stellen, bevor man den Kreditvertrag unterschreibt.

Der wird einem dann schon erzählen, was in so einer Situation passiert.

Vermutlich kann man z.B. beim Hauskaufkredit einfach das ganze Ding samt restlicher Verbindlichkeiten wieder verkaufen und somit aus dem Vertrag rauskommen. Also Kreditablösung oder sowas...

Wenn nicht, hat man die A-Karte. Weil zu den Schulden noch Verzugszinsen dazukommen.

Ein Kredit ist daher grundsätzlich lieber zu vermeiden.

Dann ist man abgesichert.

warehouse14

Antwort
von Xpomul, 48

Der Staat? Der übernähme das nur dann, wenn Du eine Bank wärest und hunderte Millionen Euro Schulden hast. Die Kleinen müssen brav selber zahlen. Privatkonkurs wäre denkbar.

Antwort
von DerHans, 33

Na klar.

Deswegen fahren die Arbeitslosen alle die dicken Autos. Da sie wussten, dass sie arbeitslos wurden, haben sie sich noch schnell hoch verschuldet.

Antwort
von vikodin, 45

ne des musst du dann von deinem arbeitslosengeld bezahlen... du kannst jedoch die tilgung unterbrechen und nur die zinsen bedienen... musst mit deinen bankmenschen reden...

Antwort
von Wonnepoppen, 39

Man versucht den Kredit zu stunden, bis man wieder zahlungsfähig ist!

Antwort
von Wiesel1978, 49

Nein, Di bist weiterhin zahlungspflichtig

Antwort
von wiki01, 33

Übernimmt das dann der Staat?

Ganz sicher nicht. Aber vielleicht hast du ja eine Versicherung abgeschlossen, ohne es zu wissen. Schau dir mal deinen Kreditvertrag an.

Expertenantwort
von Hexle2, Community-Experte für Arbeit, 29

Übernimmt das dann der Staat?

Warum?

Antwort
von meini77, 19

Dein Vertrag, Deine Verpflichtung.

Was Anderes ist es, wenn Du eine Bank bist. Dann zahlt der Staat die Schulden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community