Was passiert wenn man nach der schule keinen ausbildungsplatz hat? Muss man dann in die Schule, wenn ja wie lange?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Nach Beendigung der Schulzeit kann man das FSJ  machen oder ein Berufsfindungshahr oder Abitur und dann studieren oder zur Bundeswehr gehen oder reich heiraten    

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du musst bis du 18 bist etwas machen, wenn du keine ausbildung nach deinem schulabschluss bekommst kannst du ein freiwilliges soziales Jahr machen oder so etwas. es gibt ja nicht nur die ausbildung als möglichkeit! Wichtig: bis zum 18. lebensjahr bist du bildungspflichtig. danach kannst du im prinziep eigentlich einfach nur zuhause rumsitzen und nichts tun... das interessiert dann eigentlich niemanden mehr....

ich hoffe, das hilft dir weiter!  :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von webya
27.08.2016, 09:26

Mit Volljährigkeit hat das nichts zu tun. Man ist noch Berufsschulpflichtig für 3 Jahre bzw. bis zum Ende der Ausbildung.

0

Nein du hast keine Schulpflicht mehr.
Du musst dich selbst bemühen irgendetwas zu finden.
Klar kannst du weiter zu schule gehen, wenn du zum Beispiel noch Abitur machen kannst.

Aber es liegt an dir. Rein theoretisch kannst du einfach auch frei runsitzen und nichts tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LetalisAffectus
27.08.2016, 02:00

Quatsch. klar ist er Schulpflichtig danach.

0
Kommentar von schlauekids
27.08.2016, 02:02

ich war jetzt 10 jahre lang in der schule mein schulpflicht ist eigentlich schon vorbei. muss ich dann trotzdem in die berufschule bis ich 18 werde? ich werde eh nach halbes jahr 18 es wird sich ja nicht lohnen

0
Kommentar von Einselfzehn
27.08.2016, 02:24

Nein musst du nicht !!! Nach 10 Jahre ist die Schulpflicht vorbei und du musst nichtmehr zur Schule

0

Wenn du unter 18 Jahre alt bist, musst du eine Berufsschule besuchen.  (Berufsschulpflicht für Minderjährige). Da sitzt du dann deine Zeit ab. 

Es gab erst vor wenigen Tagen eine neue Erhebung. Deutschlandweit sind 170.000 Ausbildungsplätze unbesetzt. Keinen zu finden ist unmöglich. Nur den richtigen zu finden ist schwer ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TechnologKing68
27.08.2016, 02:14

Es gibt auch Alternativen zur Berufsschule, wie Studium, oder ein Auslandsjahr etc.

0

Bis 18 und im schlimmsten fall sitzt du nur deine zeit in der berufschule ab.!

Man ist zwar mit 18 nicht berufsschulpflichtig aber diese ist notwendig um den Facharbeiter Brief zu erlangen und  Vieles wird einem nicht in der Ausbildung vor ort beigebracht das passiert in der Berufschule die sich um Arbeitssicherheit und auch kündiegunsschutz und so weiter informiert den dein Cehf will nicht das du weist was du machen kanst wen er dich ungerechtfertigt kündigt nach der probe zeit da das richtig teuer werden kann  wen er dich zb Grundlos 1 tag  vor der Abschlußprüfung  Kündigt.!Außermde müstest du ohne berufschule in den betrieb arbeiten gehen wen der chef das mitmacht.!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

bis du 18 Jahre alt bist musst du etwas machen. In der Regel Ausbildung oder weiterhin auf die Schule.

Eine andere Möglichkeit, du kannst ein freiwilliges soziales Jahr machen. Da bei hast du keine Schule. 

Jedoch solltest du versuchen eine Ausbildungsstelle zu bekommen;)

Viel Erfolg;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schule ist zu ende, vermute mal richtung hartz 4

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist noch Berufsschulpflichtig. In der Regel 3 Jahre bzw. bis zum Ende deiner Ausbildung. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?