Frage von oxBellaox, 193

Was passiert wenn man L-Thyroxin einnimmt, obwohl man es gar nicht braucht?

Hallo,

im September 2015 hat mir der Nuklearmediziner L-Thyroxin 75 verschrieben, ohne mir die Untersuchungsergebnisse genau mitzuteilen, geschweige denn die Unterlagen meiner Hausärztin oder mir auszuhändigen.

Meine Hausärztin kennt sich nicht gut aus mit der Schilddrüse und ich lese mich durch Foren und werde auch nicht wirklich schlauer.

Freitag hatte ich einen Termin in einer Uniklinik, ambulante Endokrinologie. Der Arzt lies so nebenbei die Bemerkung fallen, eventuell brauchen Sie gar keine Schilddrüsenhormone ...

Am 22.4. sind alle Blut, Speichel und Urinuntersuchungsergebnisse da und werden besprochen.

Was ist denn nun, wenn ich nie L-Thyroxin gebraucht hätte und es trotzdem genommen habe? Werde das auch am 22.4. fragen, möchte aber schon vorab einige Infos haben.

Danke für Antworten von Leuten, die sich mit L-Thyroxin auskennen!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Nunuhueper, 138

Die Eigenproduktion vom Schilddrüsenhormon wird durch zugeführtes gebremst. Es passiert gar nichts. Nach Absetzen des Medikaments regeln Hypophyse und Schilddrüse wieder selbst die Produktion.

Nur bei Einnahme von Unmengen des Schilddrüsenhormons entsteht eine gefährliche Hyperthyreosis facticia. 

Expertenantwort
von dadamat, Community-Experte für Medizin, 132

Eine starke Überdosierung kann zu einer Hyperthyriose / Schilddrüsenüberfunktion führen. Dabei können Herzrhytmusstörungen auftreten, die in seltenden Fällen sogar zum Tode führen können. 

Kommentar von oxBellaox ,

auch Bluthochdruck - habe so etwa 150/110 Puls um die 90

Kommentar von dadamat ,

Mehr Steigerung der Herzfrequenz / Puls. Blutdruck muss sich dabei nicht unbedingt erhöhen.

Antwort
von Barbdoc, 96

Da ist gar nichts passiert.

Antwort
von Inkonvertibel, 135

Hey oxBellaox,

da ich kein Arzt bin, jedoch schon lange Zeit L-Thyroxin nehme, vermute ich,das Du eine Schilddrüsenüberfunktion bekommen "könntest".

Der Endokrinologe wird Dir ja Genaues sagen.

LG  Inkonvertibel

Kommentar von oxBellaox ,

nein, ich halte es bis zum 22.4. nicht aus - möchte eine Info vorab

Kommentar von Inkonvertibel ,

Was nützt Dir das denn, wenn Du weißt das Du zum Beispiel eine Überfunktion hast?

Kommentar von oxBellaox ,

dann könnte ich schon mal 6,25 Mikrogramm runter dosieren und sehen, obs mir besser geht.

Kommentar von Inkonvertibel ,

Wie kommst Du denn jetzt auf diese Menge?

Kommentar von oxBellaox ,

da ist die kleinste Dosis zum rauf- und runter dosieren - geeignet u. a. für Menschen mit Herzfehlern

Kommentar von Inkonvertibel ,

aha   danke für die Info  LG Inkonvertibel

Kommentar von oxBellaox ,

gerne

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community