Frage von pikachu245, 78

Was passiert, wenn man jemandem auf Rechnung ungewollte Ware schickt?

Fällt das unter den "Betrug"- Paragraphen?

Antwort
von FataMorgana2010, 66

Was meinst du genau? Wenn man dir etwas schickt, das du nicht bestellt hast, und dazu eine Rechnung packt, dann musst du nichts bezahlen. Seit einiger Zeit bist Du nicht einmal mehr verpflichtet, die Sachen aufzubewahren (jedenfalls solange du Verbraucher bist). 

Betrug ist das zunächst einmal nicht. Denn solange du nichts bezahlst, entsteht dir ja auch kein Schaden. 

Kommentar von pikachu245 ,

Angenommen, jemand bestellt bspw. bei Amazon eine Ware auf Rechnung und schickt sie an eine andere Person, nur um sie zu nerven.

Antwort
von Jewi14, 26

Warum soll es Betrug sein? Erstmal solltest du dem Absender kontaktieren, da es ja um ein Versehen handeln kann. Fehler passieren nun mal und man sollte die dann nicht gleich ausnutzen.

Wenn die Ware absichtlich ohne das du bestellt hast, an dich versendet wurde, gilt §241a BGB: Du bist nicht verpflichtet, die Ware zu bezahlen oder aufzubewahren.

Antwort
von pn551, 30

Was soll da schon groß passieren? Die Ware wird zurückgeschickt und jut is.

Du meinst aber, wenn Du auf fremdem Namen etwas bestellst? Rechnungsadresse ist dann eine andere als die Lieferadresse? Dann mach Dich auf was gefaßt.

Kommentar von pikachu245 ,

Nein, die Adressen sind schon gleich. Die Lieferung wird ja direkt zum Zielempfänger bestellt. Mitsamt der Rechnung.

Antwort
von kelzinc0, 26

Dann schickt er die Ware gratis wieder zurück zum absender.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community