Frage von Asterix1, 42

Was passiert, wenn man immatrikuliert ist und nie im Studium erscheint, fällt man einfach nur durch oder folgt "Schlimmeres"?

Ich habe ein kleines Problem. Ich bin mittlerweile für einen zulassungsfreien Studiengang immatrikuliert, habe nun aber kurzfristig die Möglichkeit bekommen, für ein Jahr ins Ausland zu gehen und Work&Travel zu machen. Aufgrund verschiedener Faktoren (z.B. Kindergeld) möchte ich aber trotzdem an der Uni für dieses Semester eingeschrieben bleiben.

Daher erst mal, was passiert, wenn ich nie da bin und hat das Folgen für nächstes Jahr, wenn ich dann wirklich anfangen will, zu studieren (es wird wahrscheinlich eh ein komplett anderes Studienfach...)

Grüße Asterix

Antwort
von Jerne79, 26

Die Zeit, in der du immatrikuliert bist, wird dir auf die Studienzeit angerechnet, auch wenn du keine Leistungen erbringst. Je nach Studienordnung kann das generell zum Problem werden, wenn beispielsweise nach X Semestern gewisse Leistungen erwartet werden.

Ebenfalls problematisch werden kann dein Vorhaben für Förderungen wie Bafög, bei denen es eine Förderungshöchstdauer gibt. 

Wartesemester sammelst du so übrigens auch nicht.


Kommentar von Asterix1 ,

Damit kann ich Leben, ich gehe eh nicht auf Wartesemester

Antwort
von WildTemptation, 21

Das machen viele absichtlich so.

Wenn du ein ganzes Jahr im Ausland bist, solltest du nur bedenken, dass du dich auch für das Sommersemester rückmeldest.

In manchen Studiengängen ist es so, dass viele Lehrveranstaltungen anwesenheitspflichtig sind. Du darfst dann bei Nichterscheinen nicht an der Prüfung teilnehmen (was du ja sowieso nicht vorhattest). Dann wiederum ist es so, dass man automatisch exmatrikuliert wird, wenn man manche Prüfungen nicht besteht. Im ersten Semester ist das selten der Fall, meist betrifft es das zweite Semester und aufwärts.

Wenn du sowieso nicht vorhast, nach dem Auslandsjahr in demselben Studiengang weiter zu studieren, hast du keine negativen Folgen zu erwarten. Allerdings zählen diese beiden Semester dann nicht als Wartezeit, wenn du dich nachher für etwas anderes bewirbst.

Viel Spaß beim Work & Travel :D

Antwort
von metbaer, 26

Solange Du dich zu jedem neuen Semester zurück meldest, ist es der Uni herzlich egal, was Du machst.

Antwort
von Almalexian, 34

Wenn du dich längere Zeit nicht meldest wirst du exmatrikuliert, spätestens zum nächsten Semester. Du musst dich dann neu bewerben, und angeben dass du bereits studiert hast.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community