Frage von BossOfAnimes, 35

Was passiert wenn man etwas sagt obwohl einem gesagt wurde:?

"Alles was Sie sagen, kann und wird vor Gericht gegen Sie verwendet werden" Ich meine wenn das ein Polizist zum "Täter" sagen würde, was würde passieren wenn er antwortet, was würde er antworten?

Antwort
von Tasha, 11

Sagt man das überhaupt in Deutschland?

Grundsätzlich kann der Polizist weitergeben, was er gehört hat, wenn du also eine Straftat gestehst, hat er halt keine Schweigepflicht. Das ist damit gemeint. Du kannst ihm nicht sagen "ich möchte Ihnen etwas im Vertrauen sagen" und dann eine Straftat gestehen; er wird das dann weitergeben und dieses Geständnis wird halt als solches gegen dich verwendet werden bei Gericht, dort wird dann angemerkt, dass du ja die Tat schon dem Polizisten gegenüber gestanden hättest. Anders wäre es ggf. bei einem Pastor, Psychologen oder so, der ggf. an eine Schweigepflicht gebunden ist (wobei ich nicht weiß, wie weit die geht, wenn man etwa gestehen würde, dass man entführte Leute in seinem Keller foltert oder so. Dann wären ja andere in Gefahr und ggf. müsste bzw. dürfte das schongemeldet werden!).

Wichtig: Nicht gängige Praktiken aus amerikanischen Serien eins zu eins auf das deutsche Strafsystem übertragen. Da ist manches anders.

Antwort
von Earlywuse, 15

Wenn er etwas sagt, wird es whs vor Gericht gegen ihn verwendet werden :D

Kommentar von littleapple98 ,

Da hast du dich aber weit aus dem Fenster gelehnt 😂😂

Antwort
von Ronox, 9

Das ist ein Satz, den man gerne in US-Filmen hört und basiert meines Wissens auf einer gerichtlichen Entscheidung, die Polizisten in den USA dazu anhält, den Beschuldigten bei der Verhaftung über seine Rechte zu unterrichten. In Deutschland muss der Beschuldigte nach der StPO auch belehrt werden. Spricht er dann trotzdem zuviel, kann seine Einlassung auch gerichtlich verwertet werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten