Frage von CarpeDiemGDL, 48

Was passiert, wenn man einen Datenträger formatiert oder Wie werden die speichernden Daten auf den Datenträger gespeichert?

Danke :)

Antwort
von KolnFC, 18

Hallo,

du stellst zwei Fragen und beide haben nicht zwingend etwas miteinander zu tun.

Zu deiner ersten Frage, eine Festplatte besteht aus Blöcken, bei modernen SSDs kann man das sogar wörtlich nehmen. In diese Blöcke werden Zeichen (Bits) geschrieben. Welche Blöcke wie beschrieben sind und wie sie zusammenhängen wird vom Controller der Festplatte gehändelt und in Partitionstabellen eingetragen, das ist ähnlich wie das Inhaltsverzeichnis eines Buches. Sollen neue Daten geschrieben werden kann der Controller checken welche Blöcke noch nicht belegt sind und dort die Daten ablegen.

Wird nun eine Datei gelöscht, wird bildlich der entsprechende Verweis im Inhaltsverzeichnis gelöscht, die Daten sind aber nach wie vor vorhanden sie können nun aber wieder überschrieben werden (deshalb werden beim secure erase entsprechende Blöcke auch mehrfach überschrieben).

Wenn eine Festplatte formatiert wird, wird die gesamte Partitionstabelle gelöscht, allerdings ist auch das wieder umkehrbar. Es hängt sowohl bei den Tabellen als auch bei den Daten davon ab wie oft diese überschrieben wurden.

Zu deiner zweiten Frage, die kleinste Einheit eines System ist ein Bit, das entspricht genau einem Zeichen, acht Bits sind ein Byte und 1024 Bytes ein Kilobyte usw. die kleinsten Einheiten bei Festplatten sind meines Wissens 512 Bytes groß, wie genau einzelne Bits gespeichert werden hängt von der Art des Festspeichers ab, beim Arbeitsspeicher z.B. wird mittels Kondensatoren eine Spannung gehalten (oder eben nicht gehalten) woraus sich binäre Zahlenketten ergeben, bei herkömmlichen Festplatten wird, glaube ich, mittels einer elektro-magnetischen Spulen unter der sich sehr schnell (mehrere tausend Umdrehungen in der Minute) eine magnetisierbare Scheibe dreht durch eine Induktionsspannung einzelne Blöcke auf der Scheibe gepolt. Diese Polung bleibt (sofern man nicht von außen einen starken Magneten an die Platte hält oder zufällig ein starker Sonnenwind die Erde trifft) auch ohne Stromquelle erhalten.

Ich hoffe ich konnte helfen.

Antwort
von Alexanderimus, 17

Also aus deiner Fragestellung erschließt sich mir jetzt nicht ganz genau was du meinst, aber bei der schnellen Formatierung (z. B. unter Windows) werden alle Daten vom Datenträger gelöscht.

Dann gibt es auch noch die Normale Formatierung, bei dieser werden alle Bereiche auf dem Datenträger einmal beschrieben, und danach wieder gelöscht, so bleiben garantiert keine Rückstände von alten Dateien auf dem Datenträger zurück.

In der Regel reicht allerdings eine schnelle Formatierung.

Ich hoffe ich konnte dir ein wenig weiterhelfen =)

Gruß,

Alex

Kommentar von flaglich ,

Nicht ganz exakt. Das was du beschreibst ist das gründliche Löschen (wipe)

Beim Formatieren wird eine leeres Inhaltsverzeichnis erzeugt, deshalb kann auf die Dateien nicht mehr zugegriffen werden. Die Daten liegen aber noch in den Sektoren und können deshalb wieder hergestellt werden (unformat).

Das ausführliche Formatieren arbeitet genauso (es wird nix gelöscht) und führt zusätzlich eine Überprüfung der Sektoren durch.

Antwort
von KingSmashy, 11

Wenn du eine Festplatte formatierst werden alle Dateien darauf gelöscht

Antwort
von flaglich, 13

Erster Teil der Frage siehe Alexanderimus.

Zweiter Teil der Frage: Die Daten werden in einer maschinenlesbaren Form kodiert (Bits). Die werden dann in Bereiche (Sektoren / Cluster/ Speicherseiten) der Festplatte / des Flashspeichers geschrieben. 

In Inhaltsverzeichnissen wird eingetragen unter welchem Namen (Pfad+Dateiname) auf die Daten zugegriffen werden soll (Dateiname) und welche Sektoren zu der Datei gehören.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community