Frage von xneorx,

Was passiert wenn man einen Brief zu gering frankiert?

Was ist wenn ich eine 45ct Briefmarke auf einen 55ct Brief klebe? Wird der Brief dann an den Absender zurückgeschickt, kommt er langsamer an, oder wird er weggeworfen?

Antwort von kluetje,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

er kommt zu dir zurück ...

Antwort von mamaundkind,

In der Regel wird ein Brief mit zu wenig Porto an den Absender zurückgegeben, damit dieser das fehlende Porto noch draufkleben kann. Sollte jedoch eine Absenderangabe fehlen, so wird der Brief an den Empfänger zugestellt. Dieser zahlt dann das fehlende Porto und noch 51 Cent Bearbeitungsgebühr. Nimmt ihn dieser jedoch nicht an, geht der Brief zur Nachforschungsstelle und dort wird versucht, den Absender zu ermitteln. Dann geht der Brief an den Absender, der dann das fehlende Porto und die 51 Cent bezahlen darf.

Antwort von vesparoller,

Die Post hat auch die Möglichkeit, die Differenz plus einer kräftigen Nachgebühr vom Empfänger zu verlangen - die halten dann also die Hand beim Empfänger auf!

Antwort von Rolf42,

Dann geht er entweder an den Absender zurück oder der Empfänger muss nachzahlen (fehlender Betrag plus Einziehungsentgelt).

Antwort von Franticek,

Der Brief geht an den Empfaenger, der dann
1. den Rest bezahlen muss und
2. ein zusaetzliches Strafporto zu zahlen hat.
Will der Empfaenger das nicht, dann nimmt er den Brief einfach nicht an. In diesem Fall geht er an dich zurueck und der Postbote kassiert dann von dir:
1. das restliche Porto
2. nochmal das gleiche fuer den Rueckweg
3. und natuerlich auch das zusaetzliche Strafporto.

Kommentar von Rolf42,

Ein "Strafporto" gibt es nicht. Aber die Post verlangt für den Mehraufwand ein Einziehungsentgelt von 51 Cent.

Kommentar von mamaundkind,

@ Rolf42 - Du hast wenigstens den Durchblick :-)

Antwort von leowolf,

Der Brief wird zurück kommen wegen zu wenig Porto.

Antwort von candycake22,

davon ausgehend dass Du einen Absender mit drauf geschrieben hast, kommt er an Dich zurueck.

Ansonsten bleibt zu hoffen, dass einfach bei Auslieferung nachkassiert wird.

Antwort von LucieTommy,

Wenn es rechtzeitig auffällt, bekommst Du ihn mit einer Nachricht zurück, Du müsstest ausreichend frankieren. Wenn es nicht rechtzeitig auffällt, bekommt ihn erst derjenige, an den der Brief gerichtet ist, der müsste dann Nachentgeld bezahlen wenn er ihn annimmt. Der Empfänger kann das aber ablehnen, was heißt, der Brief ginge wieder an den Absender zurück...

Langsamer wird die Post dadurch jedenfalls nicht und weggeworfen wird schon mal überhaupt nix:

Antwort von sonnex2,

Er geht zurück an den Absender mit dem Vermerk : Nicht ausreichend frankiert.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community