Frage von hocai, 76

Was passiert, wenn man eine Probeverlängerung hat, man noch 2 Jahre vor sich hat, auf einem Aufbauseminar schon war und die Polizei einen anhält, wegen ..?

.. Handy am Steuer.
Die Polizei meinte Maßnahmen wären nur
60 Euro Strafe und 1 Punkt. Davon wird der Führerschein aber nicht abgenommen.
Kennt sich da jemand aus?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Sirius66, Community-Experte für Polizei, 31

Eigentlich sollte man sich da als Inhaber eines Führerscheins auf Probe auskennen ...

Du musst das trennen. Das Bußgeld und der Punkt sind die eine Sache. Die werden für jeden fällig.

Probezeitmaßnahmen werden auch fällig. In der Stufe, in der du bereits bist, gibt es die Empfehlung für ein Psychologisches Seminar. Das ist zwar freiwillig, hat aber Einfluss auf weitere Verstöße. Weiter verlängert wird die Probezeit nicht mehr.

Hier kannst du dir das nochmal ansehen:

http://www.verkehrsportal.de/board/index.php?showtopic=3063

Gruß S.

Kommentar von Sirius66 ,

PS: Das Ganze dann nach einem weiteren Verstoß A oder B

Mein Fehler ... JETZT noch nicht ... da hat LKWfahrer recht.

Kommentar von hocai ,

Hm. Mir wurde gesagt, dass das keinen Vorteil auf weitere Verstöße hat und man das selbst für sich macht.
Das meinte die Frau damals, als ich wegen der Verlängerung nachgefragt hatte, am Telefon...

Kommentar von Sirius66 ,

Nein. Hat es nicht.

Antwort
von Lkwfahrer1003, 41

Ist die erste Probezeitmaßnahme abgeschlossen und du bekommst einen Weitere A Verstoß oder 2 B Verstöße  , wird die 2.te Stufe der Probezeitmaßnahmen ergriffen .

Empfehlung an der Teilnahme einer Verkehrspsychologischen Beratung .

Das aber nur wenn die 60 Euro und der Punkt aus einem A Verstoß kommen , Handy Verstoß ist ein B Verstoß . Also einen B hast du noch :-)

Kommentar von hocai ,

Also 2 Jahre sind um, habe noch 2 Jahre vor mir, also erwartet mich ?

Kommentar von Lkwfahrer1003 ,

60€ Bußgeld + 28,50 Bearbeitung und Gebühren + 1 Punkt .

 

Nichts weiter da B Verstoß

Kommentar von hocai ,

Dankeschööööööönnnnn ☺️
D.h. Wenn jetzt was kommt sind das alles B- Verstöße?
Was passiert denn, wenn z.B. weitere Punkte auftreten..
vorsichtshalber mal fragen.. 😅

Kommentar von Crack ,


D.h. Wenn jetzt was kommt sind das alles B- Verstöße?

NEIN!

Das Telefonieren am Steuer ist ein B-Verstoß

Hier führt dann aber erst der 2.B-Verstoß zu Probezeitmaßnahmen - also z.B. wenn man Dich noch einmal mit dem Handy erwischt.

Probezeitmaßnahmen gibt es immer dann wenn man mindestens einen Punkt bekommt und der Verstoß unter die Kategorie A fällt. Ist es ein B-Verstoß dann erst beim zweiten.
Ein A-Verstoß ist praktisch soviel "wert" wie zwei B-Verstöße.

Hier eine Liste, getrennt nach A- und B-Verstößen:
https://www.gesetze-im-internet.de/fev\_2010/anlage\_12.html

Kommentar von Sirius66 ,

Entzug der Fahrerlaubnis. Sperre für 3 Monate. Probezeit ruht. Dann kann man einen Antrag auf Neuerteilung stellen.

Siehe Grafik in meinem Beitrag.

Gruß S.

Kommentar von TheGrow ,

D.h. Wenn jetzt was kommt sind das alles B- Verstöße?

Nein, das heißt es nicht. Das heißt nur, Du darfst Dir jetzt weder einen zweite B - Verstoß, noch einen A - Verstoß erlauben.

Welche Verstöße als A-Verstoß und welche als B-Verstoß geahndet werden kannst Du im folgendem Link nachlesen:

https://www.gesetze-im-internet.de/fev_2010/anlage_12.html

Begehst Du einen weiteren B oder einen A Verstoß, gilt dass was LKWFahrer bereits angeführt hat.

Empfehlung an der Teilnahme einer Verkehrspsychologischen Beratung

Antwort
von Bley1914, 3

Ja das wären 60 € 1 punkt und geb.

Wäre das der 3. AVerstoß ?

Schreib was du alles hast,

Bley 1914

Antwort
von Lionrider66, 38

Eigentlich sollte dir der Führerschein für mindestens ein Jahr abgenommen werden. Solche Blindfische erlebe ich täglich auf der Straße,  wenn sie mich als Motorradfahrer übersehen. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community