Frage von LisaTucker6, 57

Was passiert, wenn man das Handy im Flugzeug anlässt?

Würde etwas passieren, wenn jemand sein Handy nicht ausschalten würde, bzw. den Flugmodus nicht aktivieren würde? Habe immer gedacht, da passiert etwas, aber meine Freundin meinte, dass letztens einer in sozialen Netzwerken unterwegs war, während sie von Düsseldorf nach München geflogen ist. Könnt ihr mir das erklären?

Expertenantwort
von ramay1418, Community-Experte für Flugzeug, 15

Ja, das kann man ganz einfach erklären: Das Flugzeug war für den Onlinebetrieb ausgerüstet und zugelassen. 

Die Grundlage, warum im Normalfall PEDs (Personal Electronic Devices) ausgeschaltet sein müssen, ist natürlich für viele Leute nicht zu verstehen, aber:  

Es geht in der Luftfahrt nicht darum, ob etwas passiert, also ob der Handybetrieb die Flugzeugsysteme stört, sprich, um die Wahrscheinlichkeit des Eintritts einer Gefahr, sondern um die Folgen, falls der noch so unwahrscheinliche Fall eintritt. 

Daher gilt folgende Regelung (unabhängig davon, was in irgendwelchen Internetforen - auch hier bei GF - oft erzählt wird): 

"Wenn die Fluggesellschaften diese Möglichkeiten (hier: PED-Betrieb) nutzen wollen, dann benötigen sie zuvor eine Unbedenklichkeitsbescheinigung des (Flugzeug)Herstellers, wie zum Beispiel Airbus oder Boeing, oder eines Entwicklungsbetriebes. Es ist also der Nachweis erforderlich, dass durch den Betrieb dieser Geräte der sichere Betrieb des Flugzeugs nicht gestört wird. 

Im Betriebshandbuch sind außerdem entsprechende Verfahren festzulegen, die der zuständigen nationalen Behörde, in Deutschland dem Luftfahrt-Bundesamt, mitzuteilen sind. 

Die Nutzung von Mobiltelefonen bleibt auch mit der Veröffentlichung der neuen EU-Leitlinien verboten, es sei denn, die Fluggesellschaften haben dafür die technischen Voraussetzungen geschaffen.“ 

(Info des Luftfahrt-Bundesamtes vom 28.02.2014) 

Und die EU-OPS 1 sagt: 

"Der verantwortliche Luftfahrzeugführer kann im Rahmen seiner Befugnisse den Betrieb dieser Geräte auch unabhängig von Störungen der Bordelektronik jederzeit untersagen. Die Passagiere haben den Anweisungen entsprechend zu folgen." 

Antwort
von HomerSimpson3, 46

Als diese Regel eingeführt wurde, konnte ein Handy die Bordelektronik beeinflussen. Heute sind die Systeme abgeschirmt und es sollte nichts passieren.

Antwort
von ueberschlau16, 11

Früher hätten die Handys die Bordelektronik gestört, das tuen sie heute nicht mehr. Das Verbot gibt es noch damit nicht irgendwelche leute im Flugzeug damit mitreisenden nerven. Außerdem hat man da oben meist eh kein Netz!

Antwort
von Ferdinand00, 23

Eigentlich sollte nichts passieren, wenn mal aus Versehen ein Handy an bleibt... Aber wenn sie Handys, Aldi sagen wir mal 200 Stück, dann können diese den Funk der Piloten schon stören...

Antwort
von SpitfireMKIIFan, 28

Sollte ein Handy eine ernsthafte Gefahr für den Flugverlauf darstellen, würde man gar nicht erst sich darauf verlassen, dass die Passagiere den Flugmodus aktivieren, sondern es vorm Flug einsammeln.

Die Regelung mit dem Flugmodus umfasst eher die Tatsache, dass man in einem Flugzeug im Flug praktisch keinen Empfang hat und dass Dauertelefonierer störend wirken könnten.

Antwort
von michaela1958, 33

es wird nichts passieren da die Fluggesellschaften sich darüber im klaren sind , dass es immer Dummköpfe gibt und geben wird , die der Aufforderung  " Handy ausschalten" nicht nachkommen.

Das ausschalten soll eigentlich dazu dienen, das sich keine Störfelder im Flieger aufbauen können..

Antwort
von Delveng, 27

Ich hätte Angst davor, dass dann das Flugzeug abstürzen könnte.

Kommentar von SpitfireMKIIFan ,

In Flugzeugen gehen die Sicherheitsbestimmungen so weit, dass selbst die Kloschüssel schwer entflammbar sein muss. Warum sollte man dann sich darauf verlassen, dass die Passagiere hunderte solcher Zeitbomben ausschalten?

Handys bringen keine Flugzeuge zum Absturz, jedenfalls nicht, weil sie nicht im Flugmodus waren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten