Frage von kayserm, 126

Was passiert, wenn man an den Selbstbedienungskassen bei Ikea weniger einscannt, als man mitnimmt?

Für drei Selbstbedienungskassen ist ein Mitarbeiter zuständig. Dem fällt es doch nicht auf, wenn das jemand macht, so zumindest ein Kollege von mir. Ich stelle mir die Frage: Das muss denen doch bei Ikea irgendwie auffallen. Das war bei ihm in der Praxis so: Er hat ein Schrank, ein Schreibtisch, ein Bürostuhl und Kleinkram gekauft und nur den Bürostuhl und das Kleinkram gescannt. Das machen doch bestimmt noch viel mehr Kunden, wie kann Ikea soviel vertrauen haben?

Antwort
von Leni82, 47

An den Selbstbedienungskassen steht meist ein kleines Schild auf dem man darauf hingewiesen wird, dass stichprobenartig Überprüfungen vorgenommen werden. Zudem steht dort, dass der Kassenzettel mitzuführen ist... (Zumindest in unserer Filiale ist das so)

Die Kassenzettel weisen unten auf wieviele Teile bezahlt wurden. So muss der Sicherheitsmann nur noch die Anzahl der Teile im Einkaufswagen mit der auf dem Kassenzettel bezahlten vergleichen und schon bist du aufgeflogen.

Wenn Sie freundlich sind machen sie die Kontrollen noch IM Geschäft, dann wirst du freundlich aber bestimmt gebeten die Differenz zu bezahlen. Findet die Kontrolle AUSSERHALB des Geschäftes statt hast du mit dem Verlassen der Räumlichkeiten einen Diebstahl begangen der zur Anzeige gebracht wird... 

Antwort
von Goodnight, 63

Würde mich wundern, wenn das keiner bemerkt hat. Nach meiner Erfahrung schauen die Mittarbeiter sehr genau hin und kontrollieren auch.

Man darf ja eh nur 7 Teile selber scannen.

Antwort
von soga57, 58

Das ist ein Abwägen von Kosten. Es kostet vermutlich mehr Kassenpersonal zu bezahlen als die Verluste aus nichtgescannter Ware zu tragen. Abgesehen davon, dass die Diebstähle, denn genau das ist es, wenn du Waren mitnimmst und nicht bezahlst, auf die Preise draufgeschlagen werden.

Bei uns gibt's auch diese Self Scanning Kassen bei Lebensmittelgeschäften. Da finden Stichprobenkontrollen statt. Ich denke, nur schon die Möglichkeit, dass man kontrolliert werden könnte, hält die meisten Menschen davon ab, etwas zu stehlen.

Und damit das nochmal klar gesagt ist: wenn du mehr Ware mitnimmst, als du einscannst, bist du ein Dieb!

Antwort
von Gummibusch, 73

Es werden stichprobenartige Nachkontrollen durchgeführt.

Wenn Du einmal erwischt wirst mußt Du den Fehlbetrag nachzahlen, bei erneutem Vorfall bekommst Du ein Hausverbot.

Antwort
von ShatteredSoul, 77

1. Es gibt Kameras

2. Die meisten Waren (auch Tische) haben irgendwo einen Barcode. Der wird spätestens von dem Scanner am Ausgang erkannt und der weiß, ob du es gescannt hast oder nicht.

3. Wenn das alles so einfach wäre, würde Ikea gar keine Selbstbedienungskassen haben.

Antwort
von meSembi, 58

Ich glaube, aus dem Grund sind diese Kassen bei unserem IKEA verschlossen...

Aber ja, da hast du recht, man kann einiges kostenlos mitgehen lassen. Vor allem Kleinkram. Wenn der Mitarbeiter jedoch hin und wieder vorbei schaut und mehr als die Hälfte fehlt, wird er schon was sagen...

Antwort
von Deplay99, 75

viel zu viel geld, wenns zu heftig wird werden die kameras´und dann die polizei  zu rate gerufen.....

und im endeffekt bist du noch viel mehr geld los als du ,,gespart``hast

Lg Deplay99

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten