Frage von Welfensammler,

Was passiert wenn jemand eine Hinrichtung überlebt ?

Gilt das Urteil dann trotzdem als vollstreckt ? Wird er dann freigelassen ?

Hilfreichste Antwort von elenore,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Dann wird die Vollstreckung wiederholt, aber es ist teilweise Länderabhängig.

Aber ich habe folgendes im Netz gefunden, musst du unbedingt LESEN: http://einestages.spiegel.de/static/topicalbumbackground/5139/exekutiertundnochamleben.html

Kommentar von paradogz2,

boah... da wird einem speiübel, ehrlich gesagt.

Kommentar von giga4meyou,

Es ist glaube ich sogar so das man nicht hingerichtet wird, wenn man noch krank ist und zu erwarten ist das man bald gesund wird. Wieso das so ist weis ich auch nicht.

Kommentar von elenore,

Vielen Dank für den Stern!

Antwort von chilermaster,
7 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Du wirst freigelassen und kriegst den Chuck norris preis

Kommentar von TheSpeedFreak,

Made my Day :'D

Antwort von sensisational,
5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

gibt leider genug pannen..sie werden so oder so hingerichtet...trauriges unmenschliches gesetz

Kommentar von Sara1977,

Wer jemanden zum Tode verurteilt,ist im Grunde auch ein Mörder.

Kommentar von sensisational,

seh ich auch so... es ist nichts anderes als ein genehmigter mord.

Kommentar von user973,

hat was, wer einen Mörder tötet ist im grunde genommen nicht besser

Antwort von Teddykeks,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Kommt drauf an, WO du hingerichtet wirst! wenn du in den USA überlebst, bist du Frei (ein Amerikaner hat mal den elektrischen stuhl überlebt) in China oder japan (bin mir jetzt nicht sihcer) wird es in eine Lebenslange Haftstrafe umgewandelt. In eineigen Ländern, wirst du ein zweites mal hingerchtet... es ist unterschiedlich

Antwort von helfegern,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Zum Glück gibt es dies bei uns nicht. Jedoch habe ich schon häufiger die Formulierung gehört "bis der Tod eintritt".

Antwort von Walpurgina,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Nä, da wird so lange weitergemacht bis der tot ist.

Antwort von jotewe,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Es gab doch mal so einen Fall. Könnte aber auch eine Urban Legend gewesen sein. Da wurden mehrere Versuche unternommen und er wollte wohl nicht abnippeln. Am Schluss hat man es, soweit ich mich erinnere, gelassen und ihn Lebenslang eingesperrt.

Kommentar von Walpurgina,

So viel ich weiss ist das eine urbane Legende.

Kommentar von jotewe,

Da war ich mir nie so sicher, ich hab einmal einen Film darüber gesehen, der wohl "zum Teil" auf wahren Begebenheiten beruhen soll. Inwiefern das stimmt ist natürlich fraglich.

Antwort von rockerholic,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Eine Hinrichtung gilt als vollstreckt wenn der zu Hinrichtende tot ist. Sonst wär er auch nicht hingerichtet ;)

Kommentar von Welfensammler,

Und wenn er dann wiederbelebt wird oder nur scheintot war ?

Dann war er ja quasi für kurze Zeit tot.

Kommentar von rockerholic,

Warum sollte er wiederbelebt werden? Es geschieht ja aus voller absicht. Bei Scheintotheit kommt es auch noch ganz drauf an. Meistens merkt man den Scheintod nicht. Also er wird begraben. Wenn er plötzlich wieder erwacht wird er trotzdem gesundheitliche Probelme haben. Was dann mit ihn geschieht liegt dann wohl ganz an der Justiz. Bei Todeskanidaten, wo kurz vor ihrer Hinrichtung die Todesstrafe abgeschafft wurde, bekamen sie meist lebenslänglich. Vlt. ist es bei Scheintoten genauso. Aber ich glaube kaum das man eine Gezielte Hinrichtung überleben kann..

Antwort von jimmini,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Wenn Du in den Knast kommst und der Schlüssel klemmt, hat das auch keinen Einfluss auf das Urteil.

Kommentar von Welfensammler,

Das ist ja auch was ganz anderes...

Antwort von Rudi2009,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Wer überlebt ist frei!

Kommentar von ReinerUnsinn,

Allerdings hat der Henker drei Versuche. Dann wird das Passwort gesperrt.

Kommentar von jotewe,

Außer er hat den PUK dabei, dann kann er wieder entsperren.

Kommentar von schwarzbaer,

Wer nicht überlebt auch!

Kommentar von schwarzbaer,

Wer nicht überlebt auch!

Antwort von Alpinyeti,

Es ist ganz einfach: Die Hinrichtung KANN niemand überleben, weil eine Hinrichtung definitionsgemäß erst mit dem Tod des Delinquenten vollstreckt ist. Natürlich können bei der Hinrichtung alle möglichen Pannen passieren, aber eine Hinrichtung ist eben erst dann wirklich vollstreckt, wenn der Hinzurichtende tatsächlich tot ist.

Antwort von Alpinyeti,

eine Hinrichtung KANN nicht überlebt werden, denn eine Hinrichtung ist erst mit dem eingetretenen Tod des Delinquenten vollzogen.

Antwort von WhiteShadow68,

Weiß nicht, hab Mal gehört, wenn man beim dritten Mal einschalten des elektrischen Stuhls überlebt, wird man freigesprochen, so in der Theorie, ich kanns nicht nachvollziehen... ???

Antwort von romeo27,

natürlich nicht!

Antwort von sammchen,

eher nicht .. ^^

Antwort von misswahlchen,

Ja, weil sie unmöglich den Tod von Gott auf dem Gewissen haben können.

Antwort von bloodsplash,

Ich denke mal nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community