Was passiert wenn ich nicht im Grundbuch auftauche bei einem Grundstückskauf?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Mit deinem Freund einen notariell beurkundeten Vertrag machen. Wenn du das Haus mitfinanzierst, ohne mit einem Anteil im Grundbuch zu stehen, gehört dir praktisch nichts. Bei Geld hört die Freundschaft auf!!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Schenkung an den Sohn erfolgt bis zu einem Wert von € 400.000 steuerfrei. Kurze Zeit daruf schenkt der Sohn Ihnen einen 1/2-Anteil an dem Grundstück. Wären bis dahin verehiratet, so würde auch in diesem Fall keine Grunderwerbsteuer anfallen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von traeumerle01
27.01.2016, 17:55

Um doppelte Notarkosten kommen wir dann wohl nicht herum oder?

0

wenn das haus steht und sie immer noch zueinander passen , kann man das nachtragen.

bringen sie 40.000,- mit ein , dann kann das auch als hypothek eingetragen werden- damit es nicht futsch ist .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer im Grundbuch steht, der ist Eigentümer. Vorher heiraten wäre die einzige Lösung. Dann würdest du einen Zugewinnausgleich bekommen (falls ihr euch eines Tages scheiden lasst). :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von traeumerle01
27.01.2016, 15:14

heiraten wollen wir schon, aber halt nicht in den nächsten 3 Wochen. :)

0

Wer im Grundbuch steht ist Eigentümer. Das ist das eine. Und wenn ein Haus drauf gebaut wird und Ihr beide Einkommen habt, wäre es sinnvoll wenn dann Ihr beide Darlehensnehmer werden würdet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?