Was passiert wenn ich mit einem 25er Führerschein 40km/h fahre?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du erhälst eine Strafanzeige.
Der Roller kann sichergestellt, oder beschlagnahmt werden und wird abgeschleppt.
Abschleppen dürfte locker 100 € kosten.

Die Staatsanwaltschaft entscheidet, ob es verfolgt, oder eingestellt wird.
Es ist auch die Einstellung des Verfahrens gegen Zahlung einer Geldstrafe denkbar.

Kommt es zum Gerichtsverfahren wirst Du als Ersttäter wohl mit Sozialstunden davon kommen.
Aber es ist auch eine Geldstrafe und / oder Führerscheinsperre möglich.

Dazu kommen noch Gerichts- und Anwaltkosten.

Hast Du einen Unfall gebaut, wird es derbe.
Die Versicherung kann bis zu 5000 € von dir zurück fordern.

Wenn jemand dir den Roller geliehen hat, wird auch gegen ihn ermittelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geldstrafe.. vielleicht auch Führerschein entzug

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Crack
15.07.2016, 13:02

Führerscheinentzug gibt es überhaupt nicht.
Du meinst Fahrerlaubnisentzug.
Aber auch das kann hier nicht zutreffen weil jede Fahrerlaubnis eine Fahrt mit einem solchen Fahrzeug abdecken würde. FoF liegt also nicht vor.

0

Strafanzeige wegen Fahren one Fahrerlaubnis.

Geldstrafe bzw. Sozialstunden, im Wiederholungsfall sogar Freiheitsstrafe und Führerscheinsperre möglich.

Bei einem Unfall Regress der Versicherung bis zu 5.000€.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?