Was passiert wenn ich mich weigere in die Klinik zu gehen?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Du kannst dich weigern.

Dass man dich zwangseinweist halte ich für ziemlich unwahrscheinlich. Zuerst müsste die Ordnungsbehörde einen richterlichen Beschluss erwirken. Dazu bedarf es eines ärztlichen Gutachtens, du würdest auch dazu gehört. Ziemlich viel Hindernisse auf dem Weg zur Freiheitsentziehung bei keiner Fremdgefährdung. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du minderjährig bist, können sie das sehr wohl.
Wieso gehst du nicht dort hin? Es wird dir helfen.
Auch wenn für dich alles hoffnugslos scheint, auch wenn die klinik sinnlos erscheint und auch wenn du denkst, dass es villt eh nicht hilft, was auch immer
Es wird helfen.
Aber leider kann man keinen zwingen.
Triff die richtige Entscheidung.
Wenn du volljährig bist, kann man dich villt zwar kurz einweisen, wenn etwas passiert, aber dort behalten nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CookiePunch
21.11.2016, 18:01

Ja es stimmt, ich sehe den Sinn darin nicht. Ich bin mittlerweile seit 7 Jahren in Therapie und es hat
sich
nichts geändert. Ich habe alles mögliche versucht und auch schon oft
genug Hilfe angenommen. So ein Klinikaufenthalt wird nichts ändern. Dann
werde ich mich wohl im Zimmer einschließen
müssen, oder vor Mittwoch Selbstmord begehen. Für mich ist es nun mal die richtige Entscheidung keine Zeit in einer Klinik zu verschwenden. Trotzdem danke für die Antwort.

0

Deine Frage hat keinen Sinn, denn wenn du Suizidgefährdet bist, dann bist du in der Klink bestens aufgehoben.

Solltest du noch Minderjährig sein, können deine Eltern das veranlassen und dann spielt bei diesem Schritt keine Rolle mehr, was du willst.

Zwangseinweisung ist nicht immer einfach zu bekommen, aber es kommt auf den Einzelfall an. Wenn du dich selber für dein Leben gefährdest, dann geht das ganz schnell.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CookiePunch
21.11.2016, 17:50

Ich sehe den Sinn darin aber nicht. Ich bin mittlerweile seit 7 Jahren in Therapie und es hat
sich nichts geändert. Ich habe alles mögliche versucht und auch schon oft genug Hilfe angenommen. So ein Klinikaufenthalt wird nichts ändern. Dann werde ich mich wohl im Zimmer einschließen
müssen, oder vor Mittwoch Selbstmord begehen.. Trotzdem danke für die Antwort.

0

Doch können sie. Es kann dann zu einer Zwangseinweisung kommen. Bei einer Zwangseinweisung bestimmst du nicht mehr über die Dauer deines Aufenthaltes, gehst du selbst hin, kannst du immerhin auch gehen, wann du möchtest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CookiePunch
21.11.2016, 17:48

Kann ich auch schon nach ein oder zwei Tagen gehen? :/

0
Kommentar von Seanna
21.11.2016, 17:51

Nur wenn die keine Gefährdung mehr annehmen. Falls doch, können sie dich dabehalten, brauchen aber auf Dauer den Beschluss vom Richter.

1

Doch das können die, wenn eine Zwangseinweisung angeordnet worden ist und die ist bei Suizidversuch zwingend bei Suizidgedanken nur naheliegend

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest auf jeden Fall hingehen.

Ich bin selbst seit 15 Jahren essgestört und vor einigen Monaten wollte ein Chefarzt einer Psychiatrie mich aufgrund meines akuten Untergewichtes mal wieder da behalten. Ich weigerte mich und wollte nach Hause, da meinte er wenn ich gehe schickt er mir die Polizei hinterher die mich abholt und ich mit einem richterlichen Beschluss dableiben müsste. Und wenn du den erstmal hast, kommst du die nächsten 6 Wochen oder länger nicht so einfach raus! Deswegen zeig dich erstmal kooperativ, zumal du es ja wirklich nötig hast!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die können mich ja wohl kaum mit Polizei aus dem Haus holen, oder?

Doch, das können "die".

Du stellst für Dich selbst eine Gefahr da.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unter gewissen Umständen dürfen die dich mitnehmen, du redest dir selbst ein das es nichts bringt, versuch es wenigstens, es bringt nichts wenn du dich in deinem Zimmer einsperrst, im schlimmsten Fall hast du dann noch eine kaputte Tür.

Du bist nicht verrückt, es gab schon so viele Leute die sich selbst umbringen wollten und im letzten Moment anders entschieden haben, damit dir das nicht auch passiert wollen sie dir ja helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CookiePunch
21.11.2016, 17:55

Ich bin es aber leid es seit 7 Jahren immer wieder versuchen zu müssen..

0

Das können und dürfen sie, wenn eine erhebliche krankheitsbedingte Selbstgefährdung bei dir angenommen wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die können mich ja wohl kaum mit Polizei aus dem Haus holen, oder?

Und wie sie das können.. Entweder wirst du nach öffentlichem Recht untergebracht oder nach Zivilrecht. Wie ist auch egal, das Ergebnis ist das gleiche.

Ich frage mich, warum du jetzt noch schreiben kannst?! Wer Suizidgedanken bei einem Arzt oder Beamten äußert, ist meist eigentlich schon nach der Äußerung in der geschlossenen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Stellst du eine Gefahr für dich und/ oder andere dar, kann man dich zwangseinweisen.

Ja, dann wirst du mit Polizei eingeliefert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, man könnte dich dann ggf dazu zwingen.

Lasse dir helfen. Die machen das ja nicht, um dir zu schaden :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CookiePunch
21.11.2016, 17:47

Ich sehe den Sinn darin nicht und habe auch nicht vor auf irgendwas einzugehen. Ich bin mittlerweile seit 7 Jahren in Therapie und es hat sich nichts geändert. Ich habe alles mögliche versucht, aber es bringt einfach nichts mehr. Dann werde ich mich wohl im Zimmer einschließen müssen :/

0

Was möchtest Du wissen?