Frage von zvaniiix, 57

Was passiert wenn ich meine weiterführende Schule nicht bestehe?

Guten Tag, ich bin Schüler einer 2-JährigenBerufsfachschule im Fachbereich Metall um dort spezifisch im Berreich Metall meinen Realschulabschluss zu absolvieren. Mein Qualifizierten Hauptschulabschluss (2,7) habe ich schon und einen Ausbildungsplatz als Industriemechaniker habe ich auch schon, doch ich werde evtl meine derzeitige Schule nicht bestehen und auf meinem Ausbildungsvertrag steht, dass ich nur bei bestandener Abschlussprüfung dort anfangen darf. Zu meiner Frage: was passiert wenn ich diesen Abschluss nicht schaffen würde was mache ich dann? Weil ich dort ja dann nicht genommen werde. Bekomme ich noch eine ander Arbeitsstelle? wenn ja eine die nicht allzu unterbezahlt ist? Ich habe echt angst davor keine Arbeit mehr zu finden weil ich dieses Abschlusszeugniss so vermießt habe.

Antwort
von feirefiz, 14

Wenn du die BFS nicht schaffst bekommst du deinen Ausbildungsplatz nicht. das hört sich logisch an, da es auch wahrscheinlich ist, dass du die Berufsschule nicht schaffen wirst.

Jetzt kannst du dich entweder ein halbes Jahr lang auf den Hintern setzen und lernen, um es doch noch zu schaffen,

ein Jahr zurückgehen und vorher den Betrieb informieren (und erklären)

viel jammern,

dich an den Betrieb wenden und fragen, ob sie dich mit Hauptschulabschluss nehmen.

Tschuldigung, aber wer die BFS nicht schafft ist entweder wirklich von einfachem Gemüt oder stinkend faul. Was bist du?

Antwort
von schwnzlongs, 16

Dann liegst du unter der Brücke wie dein ungewaschener Vater auf der Suche nach nem Schlafplatz (c) Kollegah

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community