Frage von MegamenX, 22

Was passiert wenn ich kein Attest erbringe?

Hallo, Ich bin Pizzafahrer und habe mich gestern bei der Arbeit verletzte, das Handegelenk gestaucht. Heute wäre meine letze Schicht gewesen und deshalb ist mein Chef misstrauisch, er verlangt, dass ich meine Arbeitsunfähigkeit heute nachweise. Dazu müsste ich in die Notfallaufnahme fahren und ewig warten. Wenn heute aber eh mein letzer Arbeitstag ist, muss ich mir das nicht antun, da er ja mehr als kündigen nicht machen kann. Ist das richtig oder gibt es noch andere Konsequenzen?

Antwort
von Startrails, 9

Hallo,

die Notaufnahme stellt keine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen aus. Da brauchst du deswegen also nicht hinfahren - verschwendete Zeit sofern du keinerlei Schmerzen hast und behandelt werden willst.

Du hättest diesbezüglich dann eher heute früh zum Bereitschaftsarzt gemusst um dir die Arbeitsunfähigkeit bescheinigen zu lassen. So muss du wohl morgen zum Hausarzt und die Situation schildern.

Ansonsten ja, das wäre ein Kündigungsgrund - bestenfalls kommst du mit einer Moralpredigt davon, evtl. mit Abmahnung.

Kommentar von Familiengerd ,

Ansonsten ja, das wäre ein Kündigungsgrund

Nein!

In diesem Fall - wenn unentschuldigtes Fehlen nicht bereits (mehrfach) vorgekommen ist und abgemahnt wurde - ist das kein für eine Kündigung ausreichender Grund; ansonsten kommt es immer auf die konkreten allgemeinen und individuellen Umstände an.

Antwort
von Interesierter, 8

Was dir passieren könnte, ist dass du die letzte, versäumte Schicht nicht bezahlt bekommst. 

Letztlich wäre das unentschuldigtes Fernbleiben von der Arbeit. Ob du dieses Risiko eingehen willst oder nicht, musst du letztlich selbst entscheiden. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community