Was passiert wenn ich den Finanzamt nichts mitteile, auch wenn ich keine Einnahmen hatte?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

WICHTIG:

Im Abmeldeformular stehen Fragen zu Datum und Grund der Aufgabe. Hier solltest du nicht zum aktuellen Tagesdatum sondern rückwirkend zum damaligen Anmeldetermin "abmelden". Als Grund "Gewerbe nicht ausgeübt" oder "Keine Geschäftstätigkeit" eintragen.

Damit dürften sich alle beteiligten Institutionen begnügen und von (weiteren) Anfragen absehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Finanzamt bekommt von der Gemeide eine Mitteilung über die Gewerbeanmeldung. Wenn du keine Steuererklärun g abgibst, wird das Finanzamt einen Schätzungsbescheid erlassen. Das kann teuer werden. Denn das Finnazamt kann nicht wissen, dass du keine Einkünfte erzielt hast. Also: Gewerbe bei der Gemeinde abmelden. Dem Finanzamt mitteilen, dass keine Umsätze sowie Einkünfte angefallen sind. Normalerweise hätte sich das Finanzamt bei dir schon wegen der Gewerbeanmeldung melden sollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung