Frage von Elliot97, 29

Was passiert wenn ich bei einer verkehrskontrolle positiv auf cannabis bin, allerdings nicht aktiv berauscht bin?

Ich musste, wegen einer geringen Menge cannabis, die ich bei mir trug, und Konsum von cannabis, ein drugscreening (drei urintests in drei Monaten) machen. Diese absolvierte ich erfolgreich. Ich konsumiere nun wieder regelmäßig, allerdings fahre ich nicht unter Einfluss von cannabis. Bei einer allgeimeinen verkehrskontrolle müsste ich einen Drogentest machen, weil ich ja schon vorbestraft bin wegen illegalem btm Besitz. Dieser Drogen testen ist dann ja wegen den abbauprodukten positiv auf thc. Bei dem dann folgendem bluttest würde dann heraus kommen, dass ich nicht aktiv berauscht war, wenn der Konsum mindestens 24Std her ist (oder?). Und kann es sein, dass ich wegen der Auffälligkeit wieder einen Abstinenznachweis oder sogar mpu machen muss? Oder was kommt dann auf mich zu? Ich betone noch einmal, dass ich strickt zwischen cannabis Konsum und Autofahren unterscheide. Ich begehe in meinen Augen keine Straftat, da man ja berauscht sein darf allerdings nicht berauscht am Verkehr teilnehmen darf, was ich nicht mache. Ich diese Annahme richtig!? Die Anzeige wurde damals fallen gelassen. Ich bin 18 Jahre alt und in der probezeit.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten