Frage von Antifascist, 104

Was passiert wenn ich bei einer Fahrradkontrolle (Polizei) einfach vorbei fahr?

Hallo. Und zwar, bei uns morgens auf dem Schulweg werden manchmal die Fahrräder von den Cops kontrolliert. Die achten aber hauptsächlich darauf, dass das Licht an ist. Oft ist es aber schon wirklich relativ hell, trotzdem kriegt man dann einen schicken Brief nach Haus, nur weil man kein Licht an hatte bei Helligkeit. Wenn ich jetzt demnächst, wenn sie mich bitten anzuhalten, einfach sag "Es ist hell genug" und an denen vorbeifahre, was passiert dann? Die Cops stehen da immer selbst mit ihren Fahrrädern, aber die stehen halt daneben und dort ist wenig Platz (weil von anderen Menschen befahren) um mir irgendwie hinterherzufahren. Kann die Polizei anhand des Fahrrads vom Weiten irgendwas sehen? Oder was passiert?

Expertenantwort
von furbo, Community-Experte für Polizei & Recht, 82

Ziemlich dumme Einstellung, die da zu Tage tritt.

Das Licht dient deiner Erkennbarkeit und nicht, damit du alles siehst. Beim Unfall bist du der Schwächere und es hilft dir wenig, dass du das Auto gesehen hast, der Autofahrer aber nicht dich. 

Schlimm ist es, dass du vorsätzlich auf eine Nichterkennbarkeit besteht.

Zu deiner Frage: wenn du trotz Anhalteweisung weiterfährst, handelst du ordnungswidrig, die Owi ist mit Bußgeld bedroht. Im Klartext: Weiterfahren kostet Geld. 

Btw: es gibt Nabendynamos, die unbemerkt ständig laufen und das Licht automatisch einschalten. Solltest du mal drüber nachdenken, ob das nicht das Richtige für dich ist.

Kommentar von Antifascist ,

Ich sehe aber auch Menschen, die kein Licht bei sich tragen und weit von mir entfernt sind. Das meine ich, nichts anderes. Wie sollen die mich mit Bußgeld bestrafen wenn sie meinen Namen usw nicht kennen?

Kommentar von furbo ,

Es hat keinen Zweck. 

Ich halte mich besser an den Wahlspruch:

"Diskutiere nicht mit Idioten, sie ziehen dich auf ihr Niveau herunter und schlagen dich mit Erfahrung."

Byebye

Antwort
von treppensteiger, 42

Rechtlich gesehen, so bald es hell genug ist, musst du kein Licht an machen. Du musst aber auch bei Helligkeit ein Licht dabei haben.Und wie schon oft erwähnt, was einem als Radfahrer hell vorkomt, muss für Autofahrer noch lange nicht, gut sichtbar sein. Der Radfahrer ist, von hinten gesehen, nur ein dünner Strich, der schnell mit einem Auto verschmilzt. Der Autofahrer ist auch doppelt so schnell unterwegs und hat wesentlich weniger Zeit, den Radfahrer überhaupt zu entdecken.Wenn du selbst, auf unter 150 bis 200m keinen Radfahrer mehr erkennst, solltest du das Licht einschalten.ich fahre selber Rad, Auto nur als Beifahrer.

Antwort
von tabstabs, 104

Solange du nicht erwischt und nicht bekannt bist sollte dir nichts passieren. Trotzdem eine sehr bescheidene Idee. Die machen das nicht aus Langeweile. Sondern weil IHR (Radfahrer) keine knautschzone habt im Vergleich zu einem Auto. Selbst bei den geringsten Geschwindigkeiten könnt ihr euch erheblich verletzen. Und nur weil es hell genug ist heißt das noch lange nicht das du erkannt wirst.

Ich habe selber fast vor 2 Wochen einen umgefahren weil er meinte ohne Licht und mit schwarzen Klamotten im Dunkeln zu fahren. Hab ihn grad noch so gesehen. Und wenn es passiert wäre wäre ich der böse böse Auto Fahrer gewesen.

Vorsicht ist besser als Nachsicht. Also überleg über vorher ob es wirklich klug ist das Licht auszulassen.

Antwort
von Flimmervielfalt, 76

Das hast Du nicht zu entscheiden, ob Dein Licht hell genug ist. Ich finde das gut, dass die Polizei das macht, denn mir als Autofahrer wäre schon so mancher Radfahrer unter die Räder geraten, wenn das Licht nicht gut sichtbar wäre.

Kommentar von Antifascist ,

Nein nein, es geht nicht um die Helligkeit des Fahrradlichtes, sondern um die Helligkeit draußen. Man kann alles klar und deutlich aus weiter Entfernung OHNE Fahrradlicht sehen, trotzdem muss man Strafen zahlen wenn man kein Fahrradlicht hat. Ich find das krank.

Kommentar von Maximilian0296 ,

Denkst du eigentlich nicht nach? Das Licht schaltest du nicht ein, damit DU was sehen kannst, sondern damit andere (=Autofahrer) dich sehen können und dich nicht über den Haufen fahren.

Kommentar von furbo ,

Du wärest dann vermutlich der Erste, der nach einem Unfall nach Anzeige und Schmerzensgeld schreit.

Kommentar von Flimmervielfalt ,

Das ist nicht krank...es geht um das Wohl der Allgemeinheit. Deines und dem Deiner Mitmenschen. Also wenn ich jetzt nach draußen gucke, dann kann ich mir nicht vorstellen, dass bei Dir strahlender Sonnenschein herrscht und bei mir in Hannover die düstere Winterdämmerung.

Kommentar von Flimmervielfalt ,

Oder geht es Dir einfach nur ums Prinzip, der Polizei nicht gehorchen zu wollen? Die Polizei macht solche Überprüfungen nicht Just4Fun um sich zu bereichern.

Kommentar von Antifascist ,

Selbst bei der "düsteren Winterdämmerung" sieht man alles aus weiter Entfernung einwandfrei. Wenn ihr schlechte Augen habt, kann ich nichts dafür. Ich kann die Cops zwar nicht leiden, aber mir geht es in dem Fall nicht darum nicht gehorchen zu wollen.

Antwort
von CaptainSpoke, 57

Den Anweisungen der Polizei ist Folge zu leisten. Somit musst Du anhalten, wenn Du von der Polizei dazu aufgefordert wirst. Die Sache mit dem Licht ist allerdings komisch. Die Verkehrspolizisten führen Kontrollen durch, um Schülerinnen und Schüler wie auch andere Rad Fahrende für das Thema Licht am Fahrrad zu sensibilisieren. Allerdings sollten sie keinen Grund haben dich anzuhalten, wenn es hell genug ist, um ohne Licht zu fahren. Hierzu kann man sich aber auch direkt bei der Polizei beschweren. Das geht am besten direkt beim Beamten oder in vielen Bundesländern über eigene Internetseiten des Innenministeriums, dem die Polizei ja untergestellt ist. Also, einfach mal googlen nach "Anzeige online", das führt schnell zu den entsprechenden Internet-Portalen Deines Bundeslandes. Allderings stellst Du keine Anzeige, sondern gibst lediglich eine Beschwerde gegen das Vorgehen eines Polizisten im Dienst ab.

Antwort
von Maximilian0296, 91

Gestern erst habe ich fast einen Radfahrer überfahren, der kein Licht anhatte! Was ist so schlimm daran, dieses einzuschalten? Richtig hell wird es im Moment erst ab 9 Uhr und soweit ich weiß beginnt der Unterricht um 8 also ist es noch düster draußen, wenn du unterwegs zur Schule bist. Schalt also einfach das Licht an und gut ist.

Kommentar von Antifascist ,

Also ich hab bei einer Helligkeit wie jetzt gerade kein Problem damit, irgendwen ohne Licht von weiter Entfernung zu erkennen.

Kommentar von Maximilian0296 ,

Mag ja sein. Ein Autofahrer wird aber Probleme haben dich rechtzeitig zu sehen und deshalb schaltet man auch das Licht ein. Nicht damit du was siehst, sondern damit du gesehen wirst.

Kommentar von Kuhlmann26 ,

@Antifascist: Es geht doch nicht darum, wen DU siehst, sondern ob Du von anderen gesehen wirst. Du magst ja gute Augen haben.

Setz Dich mal bei winterlichen Lichtverhältnissen in ein Auto. Du wirst Dich wundern, wie schlecht man manche Radfahrer sieht. Ich bin selber einer und fahre schon lange kein Auto mehr.

Dir mag das Übervorsorgliche oder Belehrende der Cops auf den Keks gehen; eigentlich eine gute Einstellung. Das blöde ist aber, dass die eigene Erfahrung, die Jugendliche zu Recht gerne machen wollen, im Straßenverkehr die letzte sein kann, die sie gemacht haben. Was nutzt es Dir, wenn Du zwar unverschuldet in einen Verkehrsunfall verwickelt bist, diesen aber nur verletzt überstehst oder schlimmer.

Zu Deiner Frage: Entweder fährt Dir einer der Polizisten hinterher oder sie versuchen Dich auf anderem Wege zu ermitteln. Du kannst dann nur hoffen, dass unter den anderen Kontrollierten keiner ist, der Dich kennt und der Dir eins auswischen will. Und sei es aus dem egoistischen Grund, dass er erwischt wurde und Du nicht. Wenn da ein ehrgeiziger Bediensterer steht, der mehr als nur Dienst nach Vorschrift macht, findet er heraus wer Du bist.

Fakt ist, dass sie befugt sind, Gesetze durchzusetzen.

Kommentar von Flimmervielfalt ,

Ich glaube wir reden hier gegen ganz autonome taube Ohren.

Kommentar von Antifascist ,

Danke für die hilfreiche Antwort Kuhlmann26.

Kommentar von Antifascist ,

@Flimmervielfalt: Klar.. Autonome Antifa ^^ Aber darum gehts hier nicht.

Kommentar von Flimmervielfalt ,

Deinem Unverständnis zufolge im Zusammenhang mit Deinem Nick ergibt sich dieser Kontext.

Kommentar von Antifascist ,

Mein Nick sagt darüber eigentlich rein gar nichts aus. Das Unverständnis hab nicht nur ich.

Kommentar von Maximilian0296 ,

Das Unverständnis teilen vermutlich noch viele andere deiner minderjährigen Kumpane, die noch nie Auto gefahren sind. Im Winter verschmutzen die Scheiben schneller als man sie putzen kann. Dann frieren die auch noch ein oder beschlagen ganz gerne mal. Das alles schränkt die Sicht schon deutlich ein. Dazu kommt dann noch, dass es draußen noch dämmert, was die Sicht noch mehr verschlechtert. Das ein Radfahrer problemlos alles sehen kann bestreitet ja niemand. Die haben ja auch freie Sicht. Autofahrer sind aber auf die Fahrradbeleuchtung angewiesen, damit sie die Radfahrer eben noch rechtzeitig sehen. Besser wären sogar die Fahrradleuchten in Verbindung mit einer Warnweste.

Aber es ist deine Gesundheit. Wenn es dir egal ist dich andauernd in Lebensgefahr zu begegeben - gut. Dann mach das halt. Aber jammere nicht wenn du dann irgendwann mal auf die Hörner genommen wirst und dann den Rest deines Lebens im Rollstuhl verbringst.

Kommentar von Eichbaum1963 ,

Aber jammere nicht wenn du dann irgendwann mal auf die Hörner genommen wirst und dann den Rest deines Lebens im Rollstuhl verbringst...

...und/oder nur noch aus der Schnabeltasse futtern kannst... ^^

Kommentar von Antifascist ,

Danke für den Kommentar. Meine "Kumpane" sind übrigens alle volljährig.

Kommentar von Eichbaum1963 ,

Na und? Alter schützt bekanntlich nicht vor Torheit. ;)

Antwort
von daradaf, 26

Die werden dir mit hoher Wahrscheinlichkeit hinterher fahren, egal wie!

Antwort
von ghasib, 71

Dann bekommste richtig Ärger

Kommentar von Antifascist ,

Und wie, wenn die nichts über mich wissen?

Kommentar von IronofDesert ,

Und du meinst die bekommen nicht raus wie der Junge heißt der jeden morgen in die Schule fährt? Wenn sie z. b. jemanden nach der Fragen wird dich niemand verraten? (und dir Fragen nicht direkt).Und sie können nicht raus finden in welche Schule du gehst? Dort z. b. versteckt warten das du nachmittags zum Fahrrad gehts etc.

Es gibt genug möglichkeiten herauszufinden wer du bist.

Kommentar von Flimmervielfalt ,

Dann steht er nämlich da und wird doof gucken. Und meinst Du er wird seine autonome Meinung vertreten? Nee, der wird sich rausreden mit "Ich war das nicht. Sie müssen mich verwechseln"

Antwort
von xomelaniexo, 78

Naja die wissen ja überhaupt nichts über dich, also sollte nichts passieren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community