Frage von BeardKuenzel, 272

was passiert wenn Ich 200mg Medikinet einnehme?

ich nehme zur zeit täglich 50mg. Medikinet ein (ziehe anlage unten bild1 im anhang) aber was passiert wenn ich 200mg. einnehme?

mfg. micha

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Arina555, 164

lass so Scherze sein sowas kann echt gefährlich werden, nehme es so wie es vom Arzt verordnet wurde, denn sonst kann das böse enden und böse Folgen auf sich haben.

Wenn man zuviel von was nimmt das ist nie gut, habe damals von einer Psyschotherapheutin bestimmt 5 Sorten verschiedene Tabletten am Tag verschrieben bekommen und war richtig neben mir und weg hatte hinterher ein Tablettenentzug da ich süchtig geworden war.

Seit dem bin ich da echt vorsichtig und nehme Psyschopharmaka nur noch in geringen Mengen, nehme nur 20 mg Escitalopramm am Tag auch wenn ein Arzt mir mehr Tabletten verschreiben würde würde ich sie nicht nehmen da Ärzte auch nicht immer alles richtig machen.

Antwort
von Ini67, 161

50 mg ist schon recht hoch dosiert. Aber bitte hier:

Methylphenidat

Missbrauch als Rauschmittel

Bei hochdosierter Anwendung (ein Vielfaches der therapeutisch verwendeten Dosen), insbesondere wenn es geschnupft oder intravenös injiziert wird, wirkt Methylphenidat stark antriebssteigernd und kann zu Halluzinationen und überschwenglicher Euphorie führen. Wegen der im Vergleich zu anderen Stimulanzien kurzen Wirkungsdauer und der verzögerten Anflutung ist MPH ungeeignet, einen „Kick“ zu erzeugen. Es kann nur unter Verwendung extrem hoher Dosen und über die oben genannten Aufnahmewege eine Suchtentwicklung entstehen. Gefährlich daran ist jedoch weniger die Suchtentwicklung, sondern vielmehr eine mögliche Embolie (Verstopfung von Lungen- oder Hirngefäßen) durch die Tablettenstoffe (Talkumembolie). Verglichen mit der Wirkung und dem Preis sowie der allgemeinen Verfügbarkeit hat Methylphenidat kaum eine Bedeutung in der Drogenszene. Seltener wird ein Beikonsum berichtet, oder aber eine Selbstmedikation der ADHS. Ein nennenswertes Drogenproblem lässt sich bisher nicht beobachten. Eine solche Entwicklung kann aber auch bei der zunehmenden Verfügbarkeit der Substanz nicht gänzlich ausgeschlossen werden. Nach Medienberichten wird Methylphenidat vor allem in den USA illegal missbraucht, um die Lernleistung zu steigern.

Überdosierung

Eine leichte Überdosierung von Methylphenidat kann zu Schwindel, Herzklopfen oder erhöhter Vigilanz führen, in einigen Fällen auch zu einer übermäßigen Beruhigung.

Eine versehentlich doppelt eingenommene Dosis kann zu Schwindel, Herzklopfen, erhöhtem Blutdruck und Schlafproblemen führen. Durch die kurze Wirkungsdauer von wenigen Stunden ist normalerweise keine Behandlung erforderlich.

Eine starke Überdosierung kann zu Übererregtheit des zentralen Nervensystems, Krämpfen und Delirium bis zum Koma führen, zu Bluthochdruck und Herzrhythmusstörungen. Ärztliche Behandlung ist in solchen Fällen dringend notwendig. Ein Delirium kann nur bei starkem Mißbrauch über mehrere Wochen, bei plötzlichen absetzen des Medikamentes auftreten.

Außerdem kann eine Überdosierung das Mitteilungsbedürfnis steigern.

Quelle: http://www.chemie.de/lexikon/Methylphenidat.html

Antwort
von Seanna, 128

Dann hast du ne Überdosis und bekommst sehr wahrscheinlich Kreislaufprobleme, Herzrasen, Angstzustände, ggf. Paranoia... Nicht unwahrscheinlich auch Kreislaufversagen. Die Gefahr einer Embolie mit allen Folgeerscheinungen ist um ein Vielfaches erhöht.

Nicht empfehlenswert.

Antwort
von Patrickpatty, 91

wenn du 200 mg medikinet nimmst dann merkst du es besser wie es dir gut geht.man ist konzentrierter geht auf sachen feste fühlst dich wie auf amphetamine.gut drauf ,aktiv.ich kriege 80 mg am tag und ich spritze es mir jeden tag.ich hab schon 2000 mg in 2 tagen genommen.da passiert nichts wenn mann zu viel nimmt.das ist meisstens nur übertriebenes gequatsche mit gefährlich und son mißt.macht das auch jemand so wie ich???wer knallt sich das zeug noch rein und wer spritzt es sich auch???ptrick

Antwort
von winnso, 121

Wirkt das Medikament nicht mehr so, wie es soll? Oder soll es reines Experiment sein?

Du weißt ja bestimmt von den krassen Nebenwirkungen und auch von "Tod durch Kreislaufversagen"... außerdem gibt es ja auch einige Bsp. dafür, was passiert, wenn man (versehentlich oder absichtlich) überdosiert! Lass es bitte!

Antwort
von Goson, 113

Ich gehe mal davon aus, ein Arzt verschrieb dir die Pillen gegen ADS. Sollte die Wirkung nicht ausreichend sein, dann konsultiere den Arzt, um mit ihm zu besprechen, ob du ein weiteres Mittel dazu nimmst oder die Dosis erhöhst oder anderes. Alles andere wäre höchst gefährlich für deine Gesundheit. Alles Gute für dich !

Antwort
von Methylphenidat, 80

Dann bleibt dein herz stehen

Kommentar von Patrickpatty ,

so ein schwachsinn was du von dir gibtst.

Antwort
von Youareme, 93

Ganz ehrlich, willst du ein Junkie werden? Fange nie mit so was an, denn es macht süchtig und deswegen bleib bei der vom Arzt verschrieben Dosis, ich sag ist ein blödes Gefühl. Ich habe es mal aus Suizidaler Absicht gemacht. Also, lass es.

Kommentar von BeardKuenzel ,

zum junkie nicht aber die machen mir so richtig süchtig^^

Kommentar von Youareme ,

Wenn man zu lang zu viele nimmt eben leider doch. Ich weiss nicht wie lange du das nimmst aber ich nehme die seit meinem 5 Lebensjahr 

Kommentar von Patrickpatty ,

lassen doch

Kommentar von Youareme ,

Ich habe ADS, meine Psychiaterin will bei mir die Dosis runter machen, weil es Suizidtedenzen sehr stark fördert. Habe ewig Ritalin und Concerta genommen nun werde ich umgestellt auf Medikenet, aber egal. Es ist jedenfalls ungesund, Dosiserhöhung führt im wahrsten Sinne zum  Rauschzustand, der sich gewaschen hat. Mit höheren Dosen habe ich mich absichtlich in einen Zustand voller Glück befördert und als der Zustand nicht mehr erreichbar war, hatte ich einen Schock. Es füllt sich furchtbar falsch an, aber genau der Glücksrausch verführt einen es wieder zu tun. Ob du dich und deinen Körper auf lange Sicht schädigen willst, ist deine Sache, aber bedenke, oft nimmt man dazu Alkohol was schon in einigen Fällen zum Tod geführt hat

Antwort
von BiggerMama, 101

Dann bist Du heillos überdosiert und wirst wie ein Zombie.

Übrigens nennt sich so etwas Medikamentenmissbrauch.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community