Frage von Strubelmonster, 83

Was passiert wenn ich 18 werde bei der AOK?

Heyhey,

ich bin jetzt 18 geworden vor einem Monat und meine Mum meinte gerade zu mir das ich deshalb nicht mehr versichert bin. Ich bin derzeitig nicht in einer Ausbildung da ich frühzeitig schwanger geworden bin und gerade bei der Hälfte der Schwangerschaft angekommen bin.

Ich kann ja jetzt aber schlecht zum Arzt gehen wenn ich nicht Versichert bin. Wie sieht das denn jetzt aus ? Wir sind bei der AOK, wie gesagt vor einem Monat bin ich 18 geworden und nicht in einer Ausbildung oder jegliches. Was soll ich tun ?

Danke schonmal für Antworten ://

Antwort
von DerHans, 48

Wenn du kein eigenes Einkommen hast, kannst du bis zu 23. Lebensjahr über deine Mutter versichert bleiben. Ihr müsst das der Krankenkasse nur mitteilen.

Antwort
von kevin1905, 37

und meine Mum meinte gerade zu mir das ich deshalb nicht mehr versichert bin.

Deine Mum irrt. Du weist einfach dein Einkommen bzw. deinen Mangel daran nach und bleibst familienversichert (§ 10 Abs. 2, Nr. 2 SGB V).

Antwort
von Liesche, 22

Erkundige Dich direkt bei der AOK; das ist immer am sichersten, da dort Eure Unterlagen vorliegen.

Antwort
von auchmama, 29

Ein Anruf bei der AOK und ihr habt sofort alle Infos die ihr braucht!

Wann warst Du denn mit der Schule fertig? Was hast Du bisher gemacht?

Antwort
von Lindiunterwegs, 49

Theoretisch bist du ja familienversichert oder? Das bleibt auch über 18 Jahren erhalten, solange du eine Ausbildung oder Studium oder ähnliches machst. Voraussetzung:keinen Verdienst.Bei einem FSJ (300€ monatl.) musst du dich zum Beispiel selbst versichern.

Antwort
von BellaKnows, 44

Die Familienversicherung ist vom Alter her unabhängig. Vorausgesetzt, du bist noch im Studium oder ähnliches.

Solange du nicht über 450 im Monat verdient, sollte es eigentlich kein Problem geben. Aber normalerweise schicken die dir einen Brief, wenn du da aus der Versicherung gekickt wirst.

Antwort
von Kreidler51, 37

Wenn du Arbeitslos gemeldet bist zahlt das Jobcenter die Krankenkasse, aber rufe doch mal bei der AOK an bevor die dicke Rechnung kommt.

Kommentar von kevin1905 ,

Das Jobcenter zahlt einem barunterhaltsberechtigen Kind erstmal gar nichts. Da sind die Eltern in der Pflicht.

Familienversicherung ist ferner vorrangig vor freiwilliger Mitgliedschaft. Sie muss nur ihr Einkommen darlegen.

Antwort
von LZ123, 36

Ich würde mal vorschlagen, dass du bei der AOK mal anrufst und fragst wie das Versicherungstechnisch nun aussieht. =)

Antwort
von Allexandra0809, 35

Was machst Du denn? Bist Du einfach daheim oder wie sieht es aus?

Kommentar von auchmama ,

Sorry, aber hast Du die Frage nicht gelesen? ^^

Kommentar von Allexandra0809 ,

"Nicht in einer Ausbildung" heißt aber nicht, dass sie nicht arbeitet. Könnte ja sein, dass sie einfach irgendwo was arbeitet.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community