Frage von syron17, 59

Was passiert, wenn Gerät innerhalb Garantie kaputt, aber kein Ersatzgerät vorhanden?

Hallo, angenommen ich kaufe ein Notebook und habe 2 Jahre Garantie und hole mir noch über z.B. Cyberport eine ExtraGarantie, welches die Garantiezeit auf insgesamt 4 Jahre verlängert. So nun geht das Notebook im Ende des 3. Jahres kaputt, innerhalb der Garantiezeit, doch dieses Modell ist nicht mehr vorrätig und wird auch nicht mehr produziert. Was passiert jetzt genau, krieg ich jetzt mein Geld zurück? Wenn ja wie viel von dem, was ich ursprünglich bezahlt habe? Erhalte ich ein Gutschein für den Store, wo ich das Notebook gekauft, um mir ein neues zu kaufen? Oder doch was anderes. Gibt es hier bestimmte Regeln oder kann sich der Verkäufer frei entscheiden oder kann sogar ich frei entscheiden?

Danke im Voraus

Antwort
von juergen63225, 26

Oft sagen die Bedingungen dass der Garantiegeber die Wahl hat, Reparieren oder den Restwert auszuzahlen, bei Kaffeeautomaten ist das jedenfalls so, man bekommt nicht den Neuwert, aber einen Zuschuss zum nächsten Gerät.

Antwort
von funcky49, 32

eine ExtraGarantie, welches die Garantiezeit auf insgesamt 4 Jahre verlängert.

Dazu gibt es die Garantiebedingungen, da steht alles genau drin. Da es eine zusätzliche Garantie ist, können die Bedingungen individuell in bestimmten Rahmen vom Garantiegeber festgelegt werden

Also die Bedingungen lesen, bevor Du Dich dafür entscheidest.


Antwort
von hunos, 21

Wenn die gesetzliche Gewährleistung endet beginnt die Garantie, vereinfacht gesagt. Die Garantie ist eine freiwillige Zusatzleistung. Was sie beinhaltet regelt der Vertrag bzw. Die AGB.

Kommentar von wolfgang1956 ,

Wenn die gesetzliche Gewährleistung endet beginnt die Garantie, …

Völliger Blödsinn!

Die gesetzliche Gewährleistung ist, wie du richtig bemerkst, ein vom Gesetzgeber erstelltes Gesetz, das sicherstellen soll, dass die Qualität bestimmter Produkte einem gewissen Minimum entspricht. Für Lebensmittel gelten da natürlich andere Qualitätskriterien wie für Kleidung, Möbel, Elektrogeräte …

Die Garantie ist eine reine Herstellerangelegenheit. Der Hersteller garantiert, dass seine mindestens Autos 5 oder 7 Jahre „halten“. Dies betrifft natürlich nur die Teile des Autos, die keinem Verschleiss unterliegen. In obigem Fall wird eine zusätzliche „Garantieverlängerung“ mit abgeschlossen. Jetzt muss eben derjenige, der auch für die Verlängerung eintritt, ggf. seine Leistung erbringen.

Nochmals zum Mitdenken: Gewährleistung = Gesetzgeber, Garantie = Hersteller

Antwort
von wolfgang1956, 16

Da hier niemand die Bedingungen kennt, die für deine Garantieverlängerung gelten, wirst du diese Bedingungen selbst durchlesen müssen. Danach kannst du dich für die eine oder andere Lösung entscheiden.

Was der Händler dir anbieten wird, liegt übrigens in dessen Ermessen! Wahrscheinlich werdet ihr euch „irgendwie“ einigen müssen.

Wenn dir eine Baufirma ein Haus errichtet, auf das sie 20 Jahre Garantie geben, kannst du niemanden für Garantieleistungen  heranziehen, wenn die Firma nach einem Jahr pleite ist und dir nach 13 Monaten das Dach wegen baulicher Mängel einstürzt! Andere Schäden zahlt hoffentlich deine Versicherung … :-)

Antwort
von AalFred2, 11

Das steht in den Garantiebedingungen. Im Normalfall bekommt man den Kaufpreis abzüglich eines signifikanten Wertverlustes ausgezahlt.

Antwort
von Steffile, 28

ich kenne es so, dass das Geraet repariert wird. 

Kommentar von syron17 ,

Wenn es nicht reparierbar ist?

Kommentar von Steffile ,

Dann sagen sie, dass es deine Schuld war.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community