Frage von ehoberg, 60

Was passiert, wenn eine Katze vom Schokoüberzug einer Donauwelle ca. 1 qcm davon erwischt und "schnabuliert" hat?

Unser Kater (kastriert) hat heute Abend vom dünnen Schokoüberzug einer "Donauwelle" ca. 1 qcm "verspachtelt" - er war für 10 Sekunden schneller als ich am Herd... Das war für ihn das erste Mal, daß er Schokolade (eigentlich Couvertüre) erwischt hat. Natürlich bin ich jetzt vorgewarnt... Danke für sachliche Informationen.

Antwort vom Tierarzt online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Katze. Kompetent, von geprüften Tierärzten.

Experten fragen

Expertenantwort
von NaniW, Community-Experte für Katze, 22

Hallo ehoberg,

das kleine bisschen sollte nicht schlimm sein. Wundert mich nur, das der Kater echt Schokolade gefressen hat o.O

Aber für die Zukunft bitte:

Schokolade ist Gift für Katze und Hund

Faustregel: Je dunkler, desto gefährlicher !

Süßigkeiten, die Kakao enthalten, sind für Katzen und Hunde gefährlich, warnt die Tierärztin des Deutschen Tierhilfswerkes Tina Kugler. Kakao enthält Theobromin, das im Organismus der Vierbeiner nur sehr langsam abgebaut werden kann. Theobromin wirkt beim Menschen ähnlich aufputschend wie das Koffein im Kaffee. Während sich bei Menschen Theobromin rasch abbaut, verfügen Hunde und Katzen nicht über die geeigneten Enzyme zum Abbau der für sie gefährlichen Substanz.

Eine kleine Tafel Schoko ist bereits tödlich !

100 mg Theobromin pro kg Körpergewicht können nach Angaben des Deutschen Tierhilfswerkes für Hund und Katze bereits tödlich sein. Eine Tafel Schokolade könne einen kleinen Hund töten! Bei Kuvertüre oder Blockschokolade, die gerne für Kuchenglasuren verwendet werden, würden schon 60 Gramm reichen.

Theobromin:
Typische Symptome einer Theobrominvergiftung sind: Übelkeit, Erbrechen, Nervosität, Ruhelosigkeit und Herzrasen. Falls solche Anzeichen bei Ihrem Tier auftreten, muss sofort ein Tierarzt aufgesucht werden.
Dr. Tina Kugler rät daher, Schokolade oder Schokokuchen so aufzubewahren, dass weder Hund noch Katze zum Dieb werden können.

Alles Gute

LG


Antwort
von Realisti, 21

Eigentlich passiet nix.

Man wird ihr nur schwer das Naschen abgewöhnen können. Der Katze schadet das Bißchen Schokolade nicht. Schade um die leckere Donauwelle.

Wir haben feste Behälter (z.B. von Tupper). Wenn Essen und Tier in einem Raum sind, sperren wir das Essen immer ein.

Kommentar von ehoberg ,

Die Donauwelle war in einer Tupper-Dose. Ich mache den Deckel auf, gehe zum Herd, um mir von dort einen Teller zu holen - schwupps hat mich der kleine Kater ausgetrickst...  :-)

Antwort
von Akecheta, 23

Gästen würde ich es nicht mehr vorsetzen, selber würde ich es mir genauso gut schmecken lassen.

Antwort
von DonkeyDerby, 31

Bei dieser kleinen Menge musst Du  nichts befürchten.

Antwort
von XC600, 18

er wird sich sicher ausgiebig die Schnute ablecken weils so lecker war , weiter passiert nix ;) ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten