Frage von DiceCon, 44

Was passiert, wenn der Golfstrom sich stark verändert?

Ich habe mal gelesen, dass das Schmelzwasser der Arktis Einfluss auf den Golfstrom hat. Stimmt es wirklich, dass wenn er versiegt, dies eine neue Eiszeit auslösen könnte, wie ich in diesem Bericht gelesen habe und wenn, wie genau?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von realfacepalm, Community-Experte für Klima & Klimawandel, 15

Leider hast Du den betreffenden Beicht nicht verlinkt.

Hier ein Beitrag eines Wissenschaftlers zu Thema: http://www.scilogs.de/klimalounge/golfstrom-und-wahrheit/

Ein Abbrechen des Golftromes würde zu keiner globalen Eiszeit führen - wie auch, die globale Erwämung schreitet unverändert voran; es würde sich nur die Vertilung der Wäme auf der Erde verändern.

Die Wärme des Gofstromes würde dann nicht mehr die britischen Inseln und die skandinavische Küste erreichen, und deren Klima würde dadurch m.E. vor allem im Winter kühler werden. Z.B. der bisher dauerhaft eisfreie Hafen von Murmansk würde dann jeden Winter zufrireren.

Bereits jetzt ist eine Abkühlung im Nordatlantik zu beobachten, die sehr wahrscheinlich mit der globalen Erwärmung und dem Schmelzwasser aus Grönland/Kanada zusammenhängt: http://www.scilogs.de/klimalounge/was-ist-los-im-nordatlantik/

Kommentar von realfacepalm ,

Danke für den Stern! :-)

Antwort
von Aminfraj1, 24

Durch den Golfstrom ist es bei uns in Europa durchschnittlich warm. Dadurch dass die beiden Pole immer mehr schmelzen wird das Meer kälter, was bedeutet dass der Golfstrom vielleicht nur bis nach Frankreich reicht. Somit wäre es bei uns so kalt wie in Russland oder Kanada.

Antwort
von Fuchssprung, 13

Würde der Golfstrom keine Wärme mehr nach Europa transportieren, wäre unser Klima vollkommen unberechenbar. Die Wärme würde sich im Süden stauen und dort wäre es deutlich wärmer. Die USA könnten mit sehr viel mehr und vor allem mit heftigeren Tornados rechnen. Stürme wie Katrina, der New Orleans unter Wasser gesetzt hat, wären an der Tagesordnung. Europa müsste im Winter eisige Kälte ertragen und im Sommer brütende Hitze. Mit der Zeit würde der Klimawandel die kalten Winter wieder aufheben. Aber dann wäre es so heiß auf der Erde, dass einige Regionen nicht mehr bewohnbar wären.

Antwort
von joriti1999, 25

Ja, wenn der Goldstrom sich auch nur etwas verschiebt, wird ganz Europa unter einem Kilometer Gold begraben.

Kommentar von DiceCon ,

Entschuldigung, man darf sich ja auch mal verschreiben. Ich meinte natürlich Golfstrom.

Antwort
von XR3DST4R, 16

Keine wirkliche Eiszeit ... aber deutlich kälter :D 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community