Frage von Markus2650, 63

was passiert wenn der Arbeitgeber Rausbekommt das man Drogensüchtig ist wird man dann Gekündigt?

Antwort
von Panazee, 19

Kann man nicht pauschal sagen. Manche Arbeitgeber stehen auf dem Standpunkt, dass es ihnen egal ist was du zu Hause spritzt, solange du deine Arbeit zuverlässig erledigst.

Wo man aber sicher Probleme bekommt ist in Bereichen, wo man für die Sicherheit vieler Menschen verantwortlich ist. Als Zugführer würdest du z.B. sicher gekündigt. Auch als Polizist wirst du raus fliegen.

Antwort
von HanzeeDent, 59

Nicht unbedingt, aber es kann passieren. Möglicherweise folgt erst ein Gespräch und anschließend weitere Klärung.

Antwort
von JillTuck2010, 43

Solange die Sucht nicht die Leistung und/oder das Arbeitsklima und den Umgang mit Kunden, Kollegen und Vorgesetzten beeinträchtigt, ist es so gesehen dein Privatleben. Also nur wegen der Sucht selbst kannst du meines Wissens nach nicht gekündigt werden, bzw. du kannst dich aufgrund des Kündigungsschutzes rechtlich dagegen wehren.

Antwort
von Januar07, 16

Sucht ist eine Krankheit und Krankheiten gehören behandelt.

Der Arbeitgeber sollte Dich eher unterstützen/motivieren, Dich behandeln zu lassen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten