Frage von 08051945, 31

Was passiert, wenn das Kurzzeitgedächtnis "ausfällt". Habe ich dann eine Art eidetisches Gedächtnis, da ich ja jetzt alles in meinem Langzeitgedächtnis abspeic?

Ich entschuldige mich für dieses Thema falls es euch nervt oder die Antwort offensichtlich ist. Danke an die die Antworten.

Antwort
von Zyrober, 31

Wenn das wirklich passieren könnte, wäre es wahrscheinlich eher wie Alzheimer im Endstadium. Du phantasierst noch ein bisschen aus der Vergangenheit (Langzeitgedächtnis), aber abspeichern wirst du da gar nix mehr. Der Zustand, den Menschen sähen, die mit dir zu kommunizieren versuchen, wäre dann das, was man so gern mit "Das Licht ist noch an, aber es ist keiner mehr da." umschreibt. Oder technisch: Ohne RAM geht nicht plötzlich alles auf die Festplatte... ohne RAM geht gar nix mehr.

Antwort
von Lachnuganaw, 27

Ich würd mal sagen dann bist du den abend zuvor ziemlich besoffen gewesen.

Antwort
von Kindred, 27

Das Kurzzeitgedächtnis kann eig. nicht einfach so ausfallen. Bzw. wenn es das tut, so ist stark psychisch eingeschränkt, da wahrscheinlich eher die Aufnahmefähigkeit gestört wäre.

Kommentar von 08051945 ,

Also könnte ich nicht mehr zwischen wichtig und unwichtig entscheiden weil zu viele Daten einstömen ohne sortiert zu werden?

Kommentar von Kindred ,

Es würden einfach gar keine Daten mehr ankommen. Schonmal einen Filmriss gehabt?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community