Frage von temisy, 29

Was passiert wen ich mit einer 125ccm enduro offen fahre?

Hallo ich habe bald vor mir eine Enduro zu kaufen wen ich meinen Führerschein hab,nun zur frage wen die Maschiene nicht auf 15PS gedrosslet ist aber mit 15PS eingetragen ist und die Polizei mich anhält merken die das

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von 19Michael69, Community-Experte für Führerschein, 11

Hallo,

als erstes einmal die Frage, warum eine 125er Enduro original mehr als 15 PS haben sollte und gedrosselt werden muss?

Von was für einem Motorrad reden wir? Von einer Enduro oder einer Vollcross?

Bei einer Vollcross - wie z.B. die KTM EXC 125 - wäre das Thema drosseln denkbar. Genauso wichtig ist dann aber auch das Thema Straßenzulassung.

Die bekommst du überhaupt nicht mit 15 PS für die Straße zugelassen. Auf Grund der Emissions- und Geräuschwerte sind da je nach Motorrad so um die 7 PS möglich.

Außerdem sind sie absolut ungeeignet für die Straße und sowohl teuer in der Anschaffung als auch arbeits- und kostenintensiv in der Wartung.

Zurück zu den PS.

Wenn du mit mehr als 11 kW / 15 PS unterwegs bist ist das Fahren ohne Fahrerlaubnis. Und das ist kein Kavaliersdelikt sondern eine Straftat.

Alle anderen hier schon genannten Dinge - die teilweise aber falsch dargestellt wurden - hängen dann von dem Motorrad ab.

Die Betriebserlaubnis erlischt nicht, wenn das Motorrad original mehr als 15 PS hat und die echte Leistung auch eingetragen ist.

Sind 15 PS eingetragen und sie hat mehr, dann schon.

Den Versicherungsschutz verlierst du selbst dann nicht, wenn du ohne Betriebserlaubnis und ohne Fahrerlaubnis fährst. Allerdings wird dich die Versicherung bei einem Unfall in Regress nehmen. Bei einem unverschuldeten Unfall wird die gegnerische Versicherung versuchen, dir den schwarzen Peter in die Schuhe zu schieben.

Das alles ist die Sache nicht wert!

Viele Grüße

Michael

Kommentar von temisy ,

Danke für deine ausführliche Antwort werde mich nochmal nach einer gedrossleten Enduro umsehen mit die 15PS hat

Antwort
von peterobm, 14

nicht unbedingt, die Dinger laufen schon so ihre 120. 

Bei Verdacht nur über einen Leistungsprüfstand feststellbar.

Antwort
von ApriliaRx, 16

Erstens hat die Rsnnleitung ziemlich viel Erfahrung mit solchen Fällen, aber das ist gar nicht der entscheidende Faktor. Wenn du einen Unfall hast ist das das erste was die Sachverständigen prüfen, und glaub mir die merken das sofort. Wenn sie das dann festgestellt haben, wird keine Versicherung mehr für den Schaden an dir, und anderen Geschädigten aufkommen. Dann musst du eventuell dein Leben lang Schmerzensgeld usw Zahlen.

Antwort
von chris125ccm, 8

Mach das auf keinen fall. Das ist fahren ohne Fahrerlaubnis. 

Wenn du zB einen Unfall baust du schuldig bist und es verletze gibt dann musst du ein leben lang für diese Person bezahlen weil die Versicherung nicht die Kosten übernimmt. 

MACH ES NICHT ES IST DUMM 

Antwort
von Blueray112, 15

Fahren ohne gültigen versicherungsschutz und fahren ohne Führerschein. Das wird die Konsequenzen daraus sein. Es sei du hast nen passenden Motorradführerschein, der dich berechtigt mehr Kubik zu fahren als 125. Dann bleibt nur das mit dem Versicherungsschutz. Beides sehr teuer :-)

Antwort
von Christin1972, 14

Sicherlich können die das "merken". Es gibt spezielle Vorrichtungen, mit denen das überprüft werden kann.

Antwort
von Florian016, 14

Wenn sie eine Messung machen ja

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community