Frage von jimmyerwin, 75

was passiert wann ich meine kreditkarte aufs limit bringen kurz before ich insolvent melde?

Antwort
von Amtsschimmel25, 44

Hallo, grundsätzlich passiert rein rechtlich erst mal nichts. Moralisch wäre es natürlich nicht OK.

Wenn die Bank dir einen entsprechenden Verfügungsrahmen zugesteht, dieser nicht gekündigt ist und du noch nicht im eröffneten Insolvenzverfahren bist, ist erstmal alles legal, wenn du den Rahmen ausschöpfst.

Aber:

Wenn du dann innerhalbbestimmter Zeiträume das Insolvenzverfahren beantragst und dieses Eröffnet wird, ermittelt der Insolvenzverwalter (wenn er gut ist) wann du ungefähr Insolvent warst. Die Bank als Gläubiger erfährt im Rahmen der Gläubigerversammlung davon und spätestens dann bekommst du Probleme. Je nach Beweislage, kann dir dann vorgeworfen werden dass du einen sog. Eingehungsbetrug begangen hast oder evtl. hast du eine sog. Insolvenzstraftat begangen. Im besten Falle kann dir eine Straftat nicht nachgewiesen werden, aber du läufst Gefahr, dass die Gläubiger dir die nächsten 7 Jahre sehr genau auf die Finger schauen und jede Gelegenheit nutzen um dafür zu sorgen, dass du keine Restschuldbefreiung bekommst. Dann bleibst du auf den Schulden sitzen.

Ich würde hier eine vorsätzliche Schädigung der Bank sehen, da du Geld was du nicht zurückzahlen kannst über einen Kreditvertrag in Form dieses flexiblen Verfügungsrahmens abschließt = Eingehungsbetrug, da du weißt, dass du Ihn nicht tilgen kannst. Daher würde ich als Bank Strafanzeige erstatten und im Insolvenzverfahren die Versagung der RSB beantragen.

 

Antwort
von dadamat, 41

Die Nutzung einer Kreditkarte ist an deine finanzielle Solvenz gebunden. Erkennst du eine drohende Insolvenz, und nutzt die Kreditkarte dennoch, ist das ein Mißbrauch der Kreditkarte.

Antwort
von Ronox, 48

Das ist dann im Regelfall ein strafrechtlich relevanter Betrug. Bei einer richtigen Anmeldung der Forderung ist diese dann auch nicht von einer etwaigen Restschuldbefreiung umfasst.

Kommentar von DwarfEnt ,

Und welcher Art soll der Betrug sein?

Es wäre nur Betrug, wenn die Bank das Kreditlimit gekündigt hätte und die Karte zufällig noch funktionieren würde.

Überzogene Kreditkarte zählt wie Dispo am Limit. Geht halt mit in die Insolvenz rein.

Viel Glück

Antwort
von Alessandro1999, 57

Wilkommen im 21 Jahrhundert.

Falls du versuchst Geld dazu zu bekommen was dir nicht ist kannst du die Tasche packen.

Insolvent geht nur bei extremen Minus, muss von Gerichten zugelassen werden und wird MEHRFACH geprüft.

Das dir die Schwulden erlassen werden is dir dann bewusst ?

Aber ich glaub kaum das das Gericht zustimmt das Minus was du kurz vorher verursacht hast, OHNE GUTEN grund einfach fallen zu lassen, wenn du damit Schulden oder Nahrung kaufen MUSST, sagen sie vlt okay, aber hier solltes du dich beraten lassen.

Es gibts kostenlose beratungsstellen hierfür.

Antwort
von kreuzkampus, 41

Sollen wir Dir bei einem Betrug helfen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten