Frage von PatricWo, 25

Was passiert steuerlich bei Überlassung meines Hauses an meine Schwiegermutter?

Meine Frau und ich haben ein Haus gekauft und werden dort nicht einziehen, da wir in wenigen Jahren ein Haus erben werden. Das Erb-Haus würde an die Schwiegermutter gehen, mit der wir dann einen Immobilientausch machen werden. In der zwischenzeit würden wir das Haus meiner Schwiegermutter kostenfrei überlassen. Sie würde nur die Nebenkosten selbst zahlen. Nicht als Mieteinnahme, sondern es wird direkt alles bei ihr von den zuständigen Stellen abgebucht.

Was gilt steuertechnisch zu beachten. Im Internet liest man fast ausschließlich, dass man wenn man keine Miete verlangt zwar auch keine Werbungskosten geltent machen kann und dadurch das Finanzamt irrelevant dafür ist. Ich habe nun aber auch gehört, dass man mindestens 66% Ortsübliche Miete verlangen muss. Kann man das vorschreiben? Und setzt das Finanzamt sonst eine fiktive Miete möglicherweise an und ich habe erhebliche Nachzahlung?

Ich will es einfach korrekt machen und die Aussagen sind widersprüchlich.

Antwort
von Petz1900, 16

Wenn es mietfrei überlassen wird ist das steuerlich nicht relevant.

Auch nicht, wenn die Nebenkosten bezahlt werden, das ist ja keine Miete.

Werbungskosten kann man natürlich nicht geltend machen, das ist klar.

Eurem Projekt steht also nichts entgegen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten