Frage von bloodymary99, 55

Was passiert nun nach dem Brief des staatsanwalts?

Ich habe einen Diebstahl in Höhe von 163 Euro begannen. Die Sachen wurden bezahlt, + eine Geldstrafe von 50€ und die Polizei schickte diesen Fall an den Staatsanwalt. Nun bekomme ich einen Brief von ihm wo drin steht dass ich Einwendung gegen die Eröffnung des Hauptverfahrens vorbringen kann und eine Frist von 8 Tagen. Ich bin 16 Jahre alt und bin sonst nie kriminell aufgefallen. Ich sehe meinen Fehler ein aber nun habe ich angst vor den weiteren folgen. Was passiert nun? Ich habe alles schon dazu geäußert was soll ich nun noch sagen? Muss ich weitere geldstrafen oder sozialstunden befürchten?

Antwort
von Onlylaw, 23

Hallo!

Ich denke, dass der Brief nicht von einem StA, sondern von einem Richter stammt. Dieser fordert dich gem. § 201 I 1 StPO auf, mögliche Einwendungen gegen die Eröffnung des Hauptverfahrens vorzutragen. Sollte hier Richter das Hauptverfahren eröffnen, kann er gem. § 47 JGG das Verfahren einstellen, insb. gem. § 47 I Nr.1 JGG, wenn deine Schuld als gering anzusehen wäre (§ 153 StPO).

Ob der Richter von dieser Möglichkeit gebraucht macht, kann niemand sagen. 

Du solltest einen Anwalt hinzuziehen, insb. wenn das Hauptverfahren gegen dich eröffnet wird. Nur ein Anwalt kann deinen Fall adäquat beurteilen und dir im weiteren Verlauf zur Seite stehen.

Das ist meine persönliche Meinung, ich hoffe ich konnte damit weiterhelfen!

Mit freundlichen Grüßen, Onlylaw

Antwort
von TheMentaIist, 34

Natürlich. Jetzt kommt erst der Hauptteil, nämlich das Verfahren. Bist dann u.U. schon vorbestraft.

Antwort
von SvenMayer56, 27

Das Verfahren kommt nun erst noch. Bisher war das sicher nur die Polizei bzw. eine Strafe des Ladens, die du bezahlt hast.

Kommentar von bloodymary99 ,

Kann denn noch eine weitere Geldstrafe auf mich zukommen? 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten